Kawai CA67 - Aufnahmelaufstärke

von Nicole83, 24.01.16.

Sponsored by
Casio
  1. Nicole83

    Nicole83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.16
    Zuletzt hier:
    25.01.16
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.01.16   #1
    Hallihallo,

    ich habe mal eine Frage. Ich habe schon die Bedienungsanleitung und Google gequält, aber irgendwie nichts gefunden.
    Wenn ich an meinem Kawai meine gespielten Stücke auf USB aufnehme, ist die Aufnahmelautstärke mit 40 eingestellt. Das ist extrem leise, wenn ich es auf dem PC abspiele. Da muss ich die Lautstärke am PC schon fast auf das Maximum stellen um dort was zu hören.

    Ich habe bisher nichts gefunden, wo ich die Aufnahmelautstärke am Piano direkt ändern kann. Weiß das vielleicht jemand von euch, wie das geht?

    Merci
    Nicole
     
  2. Exordium

    Exordium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.12
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.144
    Ort:
    RNK
    Zustimmungen:
    455
    Kekse:
    4.823
    Erstellt: 24.01.16   #2
    Scheinbar eine Kawai-Krankheit? :)
    Ich verwende dazu (habe ein MP7), wie auch in dem anderen Thread vorgeschlagen, das freie Programm "Audacity". Geht ganz fix:

    Stück laden, Menüpunkt Effekte -> Normalisieren und wieder abspeichern (Exportieren)
    Du kannst mit +- 0dB oder leicht negativem Wert anfangen, Testen und dann je nach Bedarf paar dB rauf oder runter einstellen.
     
  3. Claus

    Claus MOD Brass&Keys - HCA Tp Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    10.396
    Zustimmungen:
    3.696
    Kekse:
    45.166
    Erstellt: 24.01.16   #3
    Hallo Nicole,

    willkommen im Musiker-Board.

    Die Anleitung steht auf Seite 52 im Handbuch, Audio Aufnahme Pegel (Gain) verändern.
    Deutschsprachiges Handbuch: http://www.kawai-global.com/data/manuals/CA97_CA67_DE_20150121.pdf

    Was extern auf jeden Fall geht: mit der kostenlosen Software Audacity die Aufnahme "normalisieren". Damit kann sie so laut werden, wie das ohne Verzerrung geht.
    Die Dynamik siehst Du in Audacity als Spitzen, die der Normalisierung Grenzen setzen.
    Bei sehr großen laut-leise Unterschieden würde man die Aufname deshalb beim durchschnittlichen "mezzoforte" leiser hören als eine ausgeglichenere Einspielung.
    Geht die Dynamik sehr weit auseinander und will man diese Unterschiede etwas ausgleichen, könnte man die Aufnahme in einem ersten Schritt "komprimieren" und dann erst "normalisieren".
    Gespeichert als wav oder mp3 und etlichen weiteren Formaten wird dann über "Ton exportieren", Audacity benutzt zum Speichern sonst nur das eigene Datenformat.

    audacity1.jpg audacity2.jpg

    Edit: den Tip hatte Kollege Exordium schon fertig, während ich noch an den screen shots gebastelt habe :D

    Gruß Claus
     
  4. Exordium

    Exordium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.12
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.144
    Ort:
    RNK
    Zustimmungen:
    455
    Kekse:
    4.823
    Erstellt: 24.01.16   #4
    Ja, wer richtig nachschaut ist klar im Vorteil... Geht auch beim MP-7 im Bereich +-18dB einzustellen...
    Der faule, alte Sack drückt halt einfach das Knöpfchen zur Aufnahme, ohne sich vorher Gedanken zu machen. :)
     
  5. Nicole83

    Nicole83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.16
    Zuletzt hier:
    25.01.16
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.01.16   #5
    Dankeschön :)
    Auf den Seiten hab ich zwar immer rumgeblättert, aber irgendwie hab ich das nie so richtig mit der Aufnahmelautstärke in Verbindung gebracht.

    Also ich habe jetzt das Maximum eingestellt, aber nachdem ich aufgenommen habe, zeigen mir die Dateieigenschaften immer noch Aufnahmelautstärke 40 an. Ich werd mal noch ein bisschen rumprobieren und nebenbei mal testen, ob dem Kawai Support was Schlaues dazu einfällt. Kann mir nicht vorstellen, dass diese ominöse 40 in Stein gemeiselt ist.
    Mein neues Notebook spielt die Datei aber schon deutlich lauter ab, auch bei niedrigerem Lautstärkepegel.
     
  6. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.644
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.175
    Kekse:
    17.001
    Erstellt: 24.01.16   #6
    Hallo Nicole83
    Herzlich Willkommen im Forum :hat:

    Ich hab da aber was gefunden. Sollte es eigentlich sein....
    Hier in der Bedienungsanleitung Seite 52 am Ende der Seite.....

    upload_2016-1-24_17-43-16.png

    PS : @zonquer hatte es ja auch schon geschrieben....Hab ich übersehen.
     
  7. Exordium

    Exordium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.12
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.144
    Ort:
    RNK
    Zustimmungen:
    455
    Kekse:
    4.823
    Erstellt: 24.01.16   #7
    @zonquer: lieber einmal mehr, als gar nicht. Außerdem hast Du Deine Antwort auch schön verziert und auch etwas ausführlicher beschrieben.

    @Nicole83: Auch wenn es mit der Kawai-Einstellung klappt, Audacity sollte trotzdem nicht zur nachträglichen Bearbeitung auf dem PC fehlen. Das Programm ist dermaßen vielseitig, irgendein Anwendungsfall findet sich immer dafür! :)
     
  8. Claus

    Claus MOD Brass&Keys - HCA Tp Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    10.396
    Zustimmungen:
    3.696
    Kekse:
    45.166
    Erstellt: 24.01.16   #8
    Auch das ist grundsätzlich einstellbar, unter Windows 10 sieht das im Desktop-Fenster unten rechts so wie unten abgebildet aus.
    Die Anzeige des Lautstärkeregelungsymbols muss eingestellt sein (rechte Maustaste, Eigenschaften), ansonsten geht es wie die Regelung selbst über die Systemeinstellungen.

    win10lautstärke.jpg
     
  9. Nicole83

    Nicole83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.16
    Zuletzt hier:
    25.01.16
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.01.16   #9
    Hier mal die Antwort vom Kawai-Support ... falls es noch jemanden interessiert.

    Auf der Seite 52 der CA67-Bedienungsanleitung wird unter der Überschrift "Audio Aufnahme Pegel (Gain) verändern" beschrieben, wie man den Aufnahme Pegel einstellen kann. Probieren Sie es einfach einmal aus. Mit der Anhebung des Pegels wird die Aufnahme lauter.

    Offensichtlich ist dieser Pegel dann wohl die generelle Lösung des Problems :-)

    Nun ja, mir war nicht bewusst, dass Gain für die Lautstärke steht. Wieder was gelernt. Vielen Dank für eure Hilfe.
     
  10. DieterB

    DieterB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.13
    Zuletzt hier:
    30.01.17
    Beiträge:
    1.030
    Ort:
    Nähe Wien
    Zustimmungen:
    205
    Kekse:
    1.862
    Erstellt: 25.01.16   #10
    Gain ist das englische Wort für Verstärkung, je höher die Verstärkung umso lauter wird es ;-)
     
  11. Nicole83

    Nicole83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.16
    Zuletzt hier:
    25.01.16
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.01.16   #11
    das ist mit zu viel technisches um die ecke denken ;-)
    ich brauch einen knopf wo "Lautstärke" drauf steht :D
     
  12. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    2.780
    Ort:
    Holstein
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    3.773
    Erstellt: 25.01.16   #12
    Verständlich. Aber die Eingangsverstärkung wirkt sich eben erst nach ein paar Verarbeitungsstufen auf die Lautstärke aus. :nix:
     
Die Seite wird geladen...

mapping