Keine Signale übers Mikrofon

C
c-note
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.11
Registriert
09.11.03
Beiträge
88
Kekse
0
Hallo! Habe heute den Mic-Vorverstärker Presonus TubePre erhalten und meinen Kondens. Mikrofon angeschlossen (und den PreAmp natürlich an den Rechner).Trotzdem werden keine Signale übers Mikrofon in den Preamp übertragen.Phantomspeisung hab ich natürlich auch eingeschaltet.Nun frag ich mich, ob vielleicht das Mikrofon kaputt ist, oder ob es am Kabel liegt. Der Kabel ist 10m lang(kommt mir auch ziemlich lang vor).Kann es also sein, dass durch die Länge des Kabels, keine (oder nur noch so schwach als wär da nix) Signale übertragen werden?Könnte es helfen, wenn ich einfach einen 5m Kabel besorge, oder ist da irgendwas im ****.Alle Geräte sind neu.
Hiiillffeee!!! :(
 
Eigenschaft
 
K
Knandi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.04
Registriert
24.09.03
Beiträge
14
Kekse
0
also die Länge des Kabels kann es nicht sein. Wenn nichts am PreAmp ankommt kann das Kabel oder das Mic kaputt sein. Teste doch einfach mal ein anderes Kabel.

Gruss
Andi
 
P
Patrick Beyer
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
06.09.06
Registriert
18.08.03
Beiträge
653
Kekse
0
Nö, das Kabel ist da schnuppe was die Länge betrifft. Allerdings wäre möglich dass es kaputt ist, oder das Mikro - oder auch der Preamp. Ich gehe mal davon aus, dass der nicht kaputt ist und das Kabel auch nicht.
Bleibt das Mikro.
Hast du beim Preamp auch Gain und Drive eingestellt? Also raufgedreht? 48V muss natürlich an sein (hast du ja aber auch).
Und beim Anschließen drauf achten, dass du vom Klinkenausgang des Preamps in den LineIn mit ner 3.5mm-Klinke deiner Soundkarte gehst.
 
K
Knandi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.04
Registriert
24.09.03
Beiträge
14
Kekse
0
und es muss halt ein XLR-Mikrokabel sein.

Mit Klinke geht nichts
 
C
c-note
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.11
Registriert
09.11.03
Beiträge
88
Kekse
0
Hmmm.Wenndas Mikro kaputt ist, wärs ziemlich scheisse.Müsste eigentlich, wenn der PreAmp Signale empfängt, dieser Pegel ausschlagen?Hab mal versucht, mein Keyboard an den PreAmp anzuschlieesen, nur so als Probe, und da tat sich auch nichts. Mir ist aber aufgefallen, dass man mir einen falschen Netzstecker zugeschickt hat.Der PreAmp bräuchte ja für die Stromversorgung 16Volt AC / 1000mA.Und mir haben die Leute ein Netzteil mit output DC12V/ 500mA geschickt. Wenn ich den anschlieese, leuchtet alles schön aber das wars dann auch.Hab da angerufen und die wollen mir ein neues schicken. Kann vielleicht darin der Fehler liegen, dass es nicht klappt??
 
.Jens
.Jens
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.01.22
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.716
Kekse
34.952
Ort
Hamburg
Mit ziemlicher Sicherheit :? !

Hoffen wir mal, dass das falsche Netzteil da nicht schon was geschlachtet hat... Aber wenn, dann fällt das zumindest unter die Gewährleistung.

Übrigens: Von solchen Experimenten wie "Keyboard testhalber anschließen" ist abzuraten! Ein Keyboard liefert line-Pegel, der ist für den Preamp definitiv zu hoch.

Viel Glück noch. Und warte auf das neue Netzteil...

Jens
 
W
wary
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.21
Registriert
30.10.03
Beiträge
5.590
Kekse
22.817
äh, nicht hauen Jens, aber wie kann ein zu schwaches Netzteil irgendwas schrotten? Ich mein der Preamp brauch 16 V und 1000 ma und das Netzteil hat 12 V und 500 ma... versteh ich nicht ganz
 
.Jens
.Jens
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.01.22
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.716
Kekse
34.952
Ort
Hamburg
Man beachte die kleine Feinheit "AC" versus "DC"...

Wenn dadrin noch ein Trafo verbaut ist, ist die Wahrscheinlichkeit des Schrottens very gering, ich tippe aber mal eher auf elektronische Gleichrichtereien. Und manche Bauteile mögen eine unsymmetrische Spannungsversorgung nicht so gerne (also gefordert z.B. +5V, -5V und 0, ankommen tun aber nur die +5 und die 0...).

Aber hoffen wir mal das beste.. ;-)

Jens
 
W
wary
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.21
Registriert
30.10.03
Beiträge
5.590
Kekse
22.817
hüst... ja... :oops: und das nach drei Jahren Physik LK... schäm

also asche auf mein Haupt und dann schwamm drüber
 
P
Patrick Beyer
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
06.09.06
Registriert
18.08.03
Beiträge
653
Kekse
0
@knadi
lies dir mal mein Posting etwas genauer raus. ;-)
Mikrokabel muss logischer Weise XLR sein, aber ich spreche ja vom Ausgang des Preamps und womit man den anschließen kann. Und den kann man entweder mit einem symmetrischen (XLR) Kabel an ein symmetrisches weiterverarbeitungsgerät anschließen oder man kann den unsymmetrischen Klinkenausgang benutzen um in ein unsymmetrisches Gerät zu gehen, wie zum Beispiel eine Soundkarte. Deshalb ein Klinkenkabel.

@c-Note
Ansonsten, wie Jens schon sagte: Warte mal auf das richtige Netzteil und hoffe... ;-)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben