Kemper über MIDI Out ansteuern

von Insane, 29.06.18.

Sponsored by
QSC
  1. Insane

    Insane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.11.18
    Beiträge:
    1.632
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 29.06.18   #1
    Moin zusammen,

    ich hatte es eigentlich so eingeplant, dass ich den Midi Out von der S32 nutze, um über Ableton Live Program Changes an unsere zu schicken, damit diese Automatisch an den richtigen Stellen die Sounds umschalten. Wir machen das momentan mit einem separaten MIDI-Interface, aber das würde ich mir gerne sparen.

    Jetzt habe ich in den Ableton-Projekt einfach das X32 als Ausgang ausgewählt, aber nichts passiert. Weder der Ausgang vom X32 noch der von der 32 spuckt etwas aus. Wenn ich das MIDI-Interface anwähle, funktioniert es reibungslos. Habt ihr vielleicht eine Idee, wo hier der Fehler liegen könnte?
     
  2. chrisderock

    chrisderock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.08
    Zuletzt hier:
    24.06.19
    Beiträge:
    1.056
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    3.492
    Erstellt: 29.06.18   #2
    Das hatte ich auch schon probiert. Sowohl das X32 als auch die S32 geben am MIDI-Out nur das aus was am MIDI-In reinkommt. Wäre zwar schön, das per USB oder besser noch übers CAT schicken zu können aber das geht leider nicht.
     
  3. skymaster

    skymaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    10.06.19
    Beiträge:
    227
    Ort:
    Südostoberbayern
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    126
    Erstellt: 29.06.18   #3
    Weder das X32 noch die S32 sind MIDI Interfaces, d.h. sie verarbeiten nur MIDI Daten, welche für ihre Ansteuerung gedacht sind und geben keine von oder an die DAW weiter. Um das externe Interface kommst Du leider nicht rum.

    Grüße,
    skymaster
     
  4. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.11.18
    Beiträge:
    1.632
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 30.06.18   #4
    Mist, das macht mir dann ja echt ein bisschen einen Strich durch die Rechnung.

    Kann ich das den quasi überlisten, indem ich am X32 Rack von einem Midi Interface in den Midi in vom X32 gehe, damit es am Midi out vom S32 abgegriffen werden kann? Würde die Befehle dann auf Kanäle schicken, die das X32 nicht beeinflussen.
     
  5. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    24.06.19
    Beiträge:
    4.878
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.623
    Kekse:
    29.746
    Erstellt: 30.06.18   #5
    Was du machen kannst ist das ganze über Cues zu lösen.
    Erstelle in der Szenenverwaltung eine Cue-Liste z.B. mit Snippets die an sich gar nichts tun. Jetzt kannst du jedem Cue ein Midi-Command zuordnen. Jeder Cue ordnest du einen Programm-Change für den Kemper zu.
    Wenn du jetzt per Ableton die Cues umschaltest dann wird automatisch auch das zugeordnete Midi-Command gesendet.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.11.18
    Beiträge:
    1.632
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 30.06.18   #6
    Mhh... Danke für den Tipp. Aber dazu müsste ich die ganze Programmierung neu machen und das ist es mir glaube ich nicht wert. Da probiere ich es glaube ich lieber erstmal drahtlos mit einem Panda Audio MidiBeam. Den brauchen wir sowieso, um unseren Timecode für die Lichtshow anzutriggern.

    Wie ich es oben beschrieben habe geht es nicht? Also dass der Midi out quasi als Midi Thru verwendet wird und man Signale ans Pult schickt, welches es eigentlich gar nicht verarbeiten kann?
     
  7. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.11.18
    Beiträge:
    1.632
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 01.07.18   #7
    Ach, ich glaube jetzt verstehe ich es erst. Ich würde den Cues dann die Program Changes zuordnen, die ich sowieso schon für den Kemper nutze, richtig? Dann müsste ich ja gar nichts an der Programmierung ändern, sondern nur diese Cue-Liste erstellen. War das so gemeint?
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    24.06.19
    Beiträge:
    10.533
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    809
    Kekse:
    34.579
  9. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.11.18
    Beiträge:
    1.632
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 01.07.18   #9
    Dann klingt das doch nach einer ganz guten Lösung und macht ja im Endeffekt doch so ziemlich das was ich wollte.
     
  10. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    24.06.19
    Beiträge:
    4.878
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.623
    Kekse:
    29.746
    Erstellt: 01.07.18   #10
    Leider nein. Die Program-Changes für das Umschalten on Cues sind fest vorgegeben. Detailt sind die in der inoffiziellen OSC Dokumentation (https://sites.google.com/site/patrickmaillot/x32) zu finden. (Seite 126 oder so). Da ist MIDI Kanal 3 und folgende dafür zuständig. Du kannst aber jedem Cue ein Midi-Kommando zuordnen das dann via S32 versendet wird. Da steht dann der eigentliche ProgramChange vom Kemper drin. Du kannst aber, wenn du keine Änderungen am Pult selber vornehmen willst, für alle Cues ein leeres Snippet verwenden. Oder du korrigierst auch gleich Einstellungen am Pult, z.B Delayzeiten usw. per Snippet. Wenn schon automatisiert die Kemper umschalten warum dann nicht auch Effekte am Pult.
     
  11. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.11.18
    Beiträge:
    1.632
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 01.07.18   #11
    Ich muss mal darüber nachdenken...

    Kann man denn auch mehrere Cues zeitgleich ansteuern. Ich muss mindestens 2 Kemper ansteuern. Das soll aber über ein Kabel gehen, also müssten die Midi-Befehle auch über unterschiedliche Midi-Kanäle gesendet werden.
     
  12. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.11.18
    Beiträge:
    1.632
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 18.09.18   #12
    Also nachdem ich ziemlichen Stress mit anderen Dingen hatte, habe ich die Sache nun mal spontan ausprobiert. Bisher noch ohne S32, weil das im Proberaum steht, aber ich nehme an, dass bei den beiden MIDI-Ausgängen von x32 und S32 die selben Signale rausgeschickt werden. Ich habe es jetzt so gemacht, dass Ableton die Program Changes per USB an das X32 schickt, um die entsprechenden Cues anzuwählen, die dann wiederum den Kemper steuern. Das funktioniert einwandfrei und ich brauche nicht einmal ein zusätzliche MIDI-Interface. Das ist genau, was ich wollte.

    Jetzt gibt es aber noch ein weiteres Problem, das ich bisher nicht testen konnte und wozu ich in meinem vorherigen Post schon etwas gefragt hatte. Vielleicht könnt ihr mir da ja doch noch weiterhelfen. Und zwar muss ich in den meisten Fällen 2 Kemper ansteuern. Teilweise auch 3. Meistens wechseln nicht alle Kemper die Sounds zeitgleich. Manchmal aber eben doch. Den Cues kann ich ja jeweils nur einen ProgramChange zuordnen. Ist es denn möglich, dass ich aus Ableton zeitgleich zwei ProgramChanges schicken, die exakt zeitgleich zwei Cues im X32 starten, einer für den einen Kemper und einer für den anderen Kemper? Nur so können ja beide (oder ggf. sogar alle 3 Kemper) gleichzeitig umschalten. Wenn das nicht geht, bringt mir der ganze Workaround leider nichts. Ich hoffe aber, dass das geht, denn so scheint es für mich die perfekte Lösung zu sein, auch wenn die Programmierung minimal umständlicher ist. Mit dem richtigen System klappt aber auch das ohne Probleme.
     
  13. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    24.06.19
    Beiträge:
    4.021
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2.376
    Kekse:
    46.689
    Erstellt: 19.09.18   #13
    Ich kenne die Midi-Implementation der Kempers nicht. Kann man da den MIDI Kanal einstellen, auf den sie hören? Dann könnte man die 3 über unterschiedliche MIDI Kanäle ansteuern.
    Wenn die Belegung aber fix ist, dann geht das so nicht.
     
  14. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.11.18
    Beiträge:
    1.632
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 19.09.18   #14
    Ja, den Kanal kann man entsprechend einstellen, aber so wie ich das verstehe, kann man pro Cue nur einen Program Change zuweisen.

    Also sagen wir mal Cue 1 sendet den Program Change 82 auf Kanal 3. Dann ist damit aber nur ein Kemper umgeschaltet. Ich frage mich nun, ob ich im selben Moment, also exakt zeitgleich, auch z.B. Cue 2 ansteuern kann, der dann meinetwegen den Program Change 53 auf Kanal 4 zeitgleich mit dem vorher genannten Befehl rausschickt. Das kann ich hier gerade nicht testen, weil ich nur einen Kemper hier habe, bzw. kein anderes Gerät, das Midi empfangen kann.

    Edit: Jetzt sehe ich erst, dass sich deine Frage auf den Kemper bezog. Ja, man kann jedem Kemper einen Kanal zuweisen.
     
  15. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.11.18
    Beiträge:
    1.632
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 03.10.18   #15
    Also ich habe es jetzt mal mit 2 Kempern ausprobiert und leider hat sich meine Befürchtung bestätigt: Solang es keine Möglichkeit gibt, über einen Cue wahlweise nur einen oder eben optional mehrere Program Changes zeitgleich rauszuschicken, funktioniert es leider nur mit einem Kemper.

    Oder gibt es die Möglichkeit mit mehreren Program Changes zeitgleich zu arbeiten und ich sehe es bloß nicht?
     
  16. Carrera_124

    Carrera_124 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.10
    Zuletzt hier:
    24.06.19
    Beiträge:
    574
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    96
    Kekse:
    339
    Erstellt: 03.10.18   #16
  17. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.11.18
    Beiträge:
    1.632
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 04.10.18   #17
    Mhh... Ich weiß nicht, ob mir das am Ende zu viele Geräte in der Kette sind. Können da Latenzen entstehen?

    Und was meinst du mit dem Bank Select? Den Begriff verstehe ich in dem Zusammenhang nicht.
     
  18. tombulli

    tombulli Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    24.06.19
    Beiträge:
    2.381
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    9.301
    Erstellt: 04.10.18   #18
    Ja - und zwar nicht zu knapp. Bin kein Midi-experte, aber frag mal tante Google, da findest jede menge Einträge zu dem Thema Midi & Latenz.
     
  19. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    24.06.19
    Beiträge:
    4.878
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.623
    Kekse:
    29.746
    Erstellt: 04.10.18   #19
    Midi kann ohnehin keine zwei Kommandos Zeitgleich abarbeiten da es ein serielles Protokoll ist. Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Musical_Instrument_Digital_Interface#Technik
    Demnach braucht jedes Midi-Kommando ca 1 ms zur Übertragung. Somit können die beiden Kemper via Midi nur in einem Abstand dieser einen Millisekunde umgeschaltet werden.
    Dieser Abstand wird, so denke ich auch gleich bleiben wenn man dem X32 zwei Cue-Umschaltungen hintereinander sendet.
    Ich geh mal von dem Szenario aus dass man via Midi dem X32 einen Programm Change sendet um die Cue 1 zu schalten. Damit Wird dem Kemper 1 per Midi wiederum ein Program Change gesendet.
    Wenn nun genau danach dem X32 ein zweiter Programm Change gesendet wird (mit einem Mindestabstand von 1ms) so wird damit ein zweiter Cue Change ausgelöst, der wiederum einen zweiten ProgrammChange, diesmal für Kemper2, sendet.
    Solange der Cue-Change nicht zu lange braucht würde ich mal annehmen dass damit die Umschaltung der beiden Kemper genau so lange braucht wie der Sender der Cue-Umschaltungen braucht um die beiden Cues-Umschalt-Befehle ans X32 zu senden.
    Was aber noch passieren könnte ist dass das X32 zu lange braucht um die 1.Cue-Umschaltung zu vollziehen und damit die 2. in der Warteschlage verbleibt oder verworfen wird. Oder das X32 "optimiert" die erste Cue-Umschaltung komplett weg und führt nur die zweite aus. Und damit würde der Kemper 1 gar nicht umgeschaltet.
    Ich würde mal sagen, ausprobieren. Ein Testaufbau sollte nicht all zu schwer zu machen sein.
     
  20. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.11.18
    Beiträge:
    1.632
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 04.10.18   #20

    Das klingt auf jeden Fall sehr plausibel. Das werde ich mal testen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping