Kennt das jemand???

von Codeman041083, 17.02.05.

  1. Codeman041083

    Codeman041083 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.05   #1
    HI!

    ich habe da was gefunden was mich sehr interessieren würde, und zwar sind das 2 schulen, eine in Aschaffenburg, die Future Music School und eine in Wien, die VMI . in beiden schulen kann man sein instrument studieren. kennt die schulen vielleicht jemand oder hat jemand von euch eine der schulen schon gemacht?

    mich würde interessieren ob die schulen wirklich so viel bringen wie sie versprechen weil ich mir ernsthaft überlege Bass zu studieren! :D

    CM
     
  2. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 18.02.05   #2
    Der Freund von einer Bekannten spielt Schlagzeug und hat das in Aschaffenburg studiert. Ob das an der Schule war, weiß ich leider nicht, ich werde sie allerdings fragen wenn ich sie wieder sehe.
    Das Studium an sich (also ich spreche jetzt von Schlagzeug) soll recht anstrengend gewesen sein und man muss wirklich einiges an Zeit investieren, aber dafür soll es auch tierisch Spass machen.
    Wie gesagt, meine Infos kommen nicht aus erster Hand und ob das jetzt alles stimmt was ich schreibe, dafür möchte ich meine Hand lieber nicht ins Feuer legen.
    Ende nächster Woche kann ich dir wahrscheinlich mehr sagen, fragen werde ich jedenfalls mal.
    Bis dahin viel Glück bei der Informationsbeschaffung.
     
  3. Codeman041083

    Codeman041083 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.05   #3
    danke Dude!

    bis dann!

    CM
     
  4. Luggi

    Luggi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    30.04.05
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Meeeeeeeeeeeenz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.05   #4
    Wenn du dein Instrument studieren willst musst du nicht auf eine dieser Schulen gehen! Eigentlich solltest du an jeder besseren uni einen studienplatz finden.
    Ich werde ein studium der Jazzmusik zu Mainz belegen. INstrument Bass. Das soll sehr gut sein. Erkundige dich einfach bei deiner uni ! was die so im angebot haben.
     
  5. Codeman041083

    Codeman041083 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.05   #5
    das problem ist dass ich keine Matura (Abi) habe und darum nicht auf die Uni gehen kann! für diese 2 schulen braucht man das eben nicht, drum wäre es für mich wahrscheinlich die einzige lösung!

    CM
     
  6. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 19.02.05   #6
    Auf der Uni kannste eh' nur Musikwissenschaft studieren. Eine (ehem.) Freundin von mir hatte auch "nur" Realschule und trotzdem (klass.) Gesang studiert. Insofern biste nicht auf diese beiden Läden festgelegt, wiewohl Du es mit denen versuchen kannst, wenn Du willst.

    Die Website der Wiener gibt natürlich mehr her — und macht auch einen guten Eindruck.

    Natürlich sollte man sich schon vor einer Bewerbung mal diverse Läden ankucken. Ein Prof, der sein Salz wert ist, sollte sich auch die Zeit nehmen, Dir zu erklären, was dann auf Dich zukäme.

    Tu' Dir aber auch mal die jeweilige Stadt etwas genauer ankucken, damit das von daher kein böses Erwachen gibt.
     
  7. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 19.02.05   #7
    Eine andere Alternative um vielleicht vorher besser herauszufinden ob ein Musikstudium wirklich genau das ist was man will wäre die studienvorbereitende Ausbildung (SVA) an einer Musikschule.

    Das nette, kleine Faltblatt meiner Musikschule sagt dazu:

    Allgemeine Voraussetzungen in der studienvorbereitenden Ausbildung

    * hohe Arbeits- und Leistungsbereitschaft, Begeisterungsfähigkeit
    * ausgeprägte musikalische Wahrnehmungs- und Ausdrucksfähigkeit
    * gute körperliche Voraussetzungen und Eignung
    * Geduld und Ausdauer
    * Fähigkeit zur Kritik und zur realistischen Selbsteinschätzung

    Der Erfolg einer SVA hängt natürlich von einem selbst aber auch sehr stark von den Musiklehrern die es an der Musikschule gibt ab. Teilnahme am Unterricht (sowohl praktisch als auch theoretisch) ist genauso Pflicht wie das Mitwirken in diversen Ensembles und auch (mehr oder weniger) regelmässigen Prüfungen.

    Also eine Menge Stoff, trotzdem ist das ganze "nur" eine Vorbereitung auf's eigentliche Studium.

    Wenn Du ernsthaft mit dem Gedanken spielst Musik zu studieren und Du schon an einer Musikschule Unterricht hast solltest Du die Lehrer einfach mal fragen was bei einer SVA, bzw. bei einem Studium auf Dich zukommen könnte.
     
  8. Codeman041083

    Codeman041083 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.05   #8
    da muss ich mal meinen ehemaligen basslehrer fragen obs das bei uns gibt! wäre echt interessant!

    danke für den Tipp!

    CM
     
  9. scabdooBA

    scabdooBA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Regensburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 22.02.05   #9
    mh wirklich interesant
    mich würde auch interesieren was man dann beruflich so machen kann wenn man "nur" ein spezielles Instrument studiert hat.
     
  10. icepete

    icepete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.06
    Beiträge:
    536
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.05   #10
    Unterricht geben! An Musikschulen, privat und sonst wie.
    Klar kann man Unterricht auch geben, ohne studiert zu haben, aber an Musikschulen größtenteils nur, wenn man das jeweilige Instrument studiert hat.

    Mein Lehrer hat Bass in den Niederlanden studiert und ist heute Tontechniker, beschallt alle möglichen Konzerte und gibt halt durch die Woche Unterricht. Einen Tag in der Woche Privat-Unterricht und drei Tage an der Musikschule.
     
  11. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 23.02.05   #11
    weiss jemand wies an ner staatlichen uni aussieht bezüglich studienzeit und aufnahmebedingungen??
     
  12. Codeman041083

    Codeman041083 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.05   #12
    hier wird auch drüber diskutiert...

    CM
     
  13. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 25.02.05   #13
    Hallo Codeman!

    Ich habe heute mit meiner Bekannten, deren Freund Schlagzeug in Aschaffenburg studiert hat, gesprochen.
    Es muss wohl die oben gennante Schule gewesen sein und das Studium dauerte ein Jahr.
    Unterricht hatte er immer Montags und da wurde dann das Zeug besprochen, was man unter der Woche quasi als "Hausaufgabe" machen musste.
    Geprüft wurde er am Ende in fünf Fächern, unter anderem in Notenlesen, Musiktheorie und im Rahmen eines Konzertes mit einer ganzen Band, die anderen zwei Fächer konnte sie mir leider nicht sagen.
    Stressig soll es allerdings schon sein, denn sie meinte in der Zeit hat er täglich mindesten acht Stunden im Proberaum verbracht um sich das Zeug drauf zu schaffen, was er am nächsten Montag alles können musste.
    Auf der anderen Seite hat es ihm aber auch tierischen Spass gemacht und wenn man ihm Glauben schenken darf, würde es jederzeit wieder machen.
    Die Leute an der Schule sind angeblich alle super nett und locker drauf, es herrscht also vielmehr eine freundschaftliche, also eine typische Schulatmosphäre und das hat selbst sie bestätigen können, als sie ihn an einem Montag mal begleitet hat.
    Kosten tut das Ganze allerdings auch was, da konnte sie mir aber keine Zahl nennen (O-Ton: irgendwas mit 4....aber ich bin mir jetzt echt nicht sicher), das lässt sich aber sicher mit nem Anruf herausfinden.
    So, mehr weiß ich jetzt leider auch nimmer, hoffe aber, dass ich dir irgendwie weiter helfen konnte.
    Gruß, Der Dude
     
  14. Codeman041083

    Codeman041083 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.05   #14
    hey danke für die infos!
    kosten habe ich schon rausgefunden. jezt muss ich mir das noch gut überlegen ob ich mir das nächstes jahr leisten kann.

    danke nochmal!

    CM
     
  15. freaky_fnk

    freaky_fnk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.11.07
    Beiträge:
    371
    Ort:
    magdeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 27.02.05   #15
    nein das stimmt nicht.
    man kann an unis so gut wie alles studieren was mit musik zu tun hat. sicher gibt es auch unis an denen man nur musikwissenschaft studieren kann, sind aber nur sehr wenige.
     
  16. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 20.03.05   #16
    Hallo nochmal!

    Gestern habe ich den Schlagzeuger selbst kennen gelernt und ihn mal bezüglich seines Studiums interviewt.
    Es war definitiv die angesprochene Schule in Aschaffenburg und die Kosten pro Monat liegen etwa bei 350 Euro.
    Der Preis ist seines Erachtens aber angemessen, denn die Ausbildung sei mehr als gut. Was er aber immer wieder hervorgehoben hatte, war, dass es wirklich nicht einfach sei und man schon sehr viel Zeit investieren müsse um dranzubleiben. Also mal ne Woche nichtsmachen sei auf gar keinen Fall drin, denn sonst fände man keinen Anschluss mehr im Unterricht, der jeweils Montags stattfindet.
    Für Bassisten gibt es solche Fächer wie Grooves und Styles, Harmonielehre und das ganze Zeug, was ich oben schonmal erwähnt hatte.
    Der große Vorteil gegenüber eins Studium an einer Hochschule meinte er, sei dass man Dozenten hat, die selbst noch aktiv in der Musikszene mitwirken und nicht irgendein Professor, der außer an der Uni keine Bühne mehr sieht.
    Er kam z.B. in den Genuß die Gitarristin von Michael Jackson, den Schlagzeuger von Bryan Adams, den von Klaus Lage und und und persönlich kennenzulernen und von ihnen zu lernen.
    Hmm...er hat mir dann noch was von vier Neuntel Takten, Fusion und ionischen keineAhnungwas erzählt, doch leider konnte ich ihm dann nicht mehr wirklich Folgen :D
    Für mehr Infos solltest du die Broschüre auf der Page der Schule mal anfordern, falls du das nicht sowieso schon gemacht hast.
    Das war's dann von meiner Seite aus, wünsche euch noch nen schönen Sonntag.
     
Die Seite wird geladen...

mapping