Kennt irgendwer PA Produkte von Lax Audio?

von Törggele Musi, 27.05.20.

Sponsored by
QSC
  1. Törggele Musi

    Törggele Musi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.20
    Zuletzt hier:
    24.06.20
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.05.20   #1
    Servus liebe Pa-Gemeinde,

    leider habe ich in keinem Forum etwas über Lax Audio Produkte gelesen, nur irgendwelche Tweets über Messestände bei der Prolight + Sound.
    Folgende Fragen. Ich bin Hobbymusikant und ca. 25x im Jahr mit meiner 4 köpfigen Gruppe unterwegs. Teils spielen wir Festsäle und Hallen mit ca. 400 Personen, dafür habe ich eine Yamaha Pa mit 2x DXS15 als Sub und 2x DXR12 MKII Tops, teils haben wir aber auch kleinere Veranstaltungen wie Brautverziehen mit ca. 150 Personen. Jetzt bin ich auf der Suche nach einer Säulen Pa für die kleineren Veranstaltungen bis 150 Personen. Wir machen ausschließlich Musikrichtung Oberkrainer, Schlager usw., also brauche ich keine basslastige Technoausrüstung. Ich habe mir schon diverse Pa´s angeschaut, wie RCF Evox, EV Evolve, Bose usw. Aber ich habe mir auch eine Lax Agility Pro angeschaut. Preislich echt günstig, aber taugen die was? Vom Klang her hat mir die Lax ja super gefallen, aber wie schauts mit der Haltbarkeit aus? Verrecken die recht schnell? Man hört und sieht nirgendswo was von denen, außer das die, wie so viele andere Pa´s, in China produziert werden, aber eine deutsche Entwicklung haben. Die "großen" Hersteller RCF und EV haben mir auch super gefallen, aber die sind preislich um einiges höher.
    Und bitte keine Aussagen wie "Kauf dir RCF, EV oder ähnliches, das ist viel besser". Nur Pro und Kontra der Lax Pa oder allgemeines über Lax wäre in diesem Thema hilfreich.
    Dangggeschön ;-)
     
  2. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    6.07.20
    Beiträge:
    4.898
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    3.220
    Kekse:
    55.640
    Erstellt: 27.05.20   #2
    Nur ein Denkanstoß:
    Wenn so ein Produkt bei keinem der größeren Musikhäuser auftaucht, sondern nur bei Amazon-Subunternehmern, dann denke ich mir so meinen Teil. Bei höherpreisigen Herstellern gibt es auch eher einen Direktvertrieb, aber dazu gehört das hier wohl eher nicht.
    Weitere Frage, die sich aufdrängt: wie ist der Service bei einem Defekt und wo bekomme ich ihn?
    Aber vielleicht taucht ja noch jemand auf, der davon berichten kann ...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Törggele Musi

    Törggele Musi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.20
    Zuletzt hier:
    24.06.20
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.05.20   #3
    Servus chris_kah,
    vielen Dank für deinen Tweet, da hast du absolut Recht. Nicht einmal Thomann hat Lax im Angebot und die vertreiben ja jeden Müll. Wenn was hin is, hab ich keine Ahnung wohin damit. Ganz klares Kontra.....
    Wobei sich die Klangqualität in meinen Augen und Ohren durchaus mit namhaften Herstellern die höherpreisig sind, messen kann.
    --- Beiträge zusammengefasst, 27.05.20, Datum Originalbeitrag: 27.05.20 ---
    Wobei doch einige Referenzen auf der Website von Lax von Großveranstaltungen und Discos sind.
    https://laxpro.de/referenzen

    Sowas hat Behringer z.B. nicht. Auch Yamaha hat keinen Direktvertrieb.
    In Amazon find ich Lax jetzt nicht, sondern nur bei ein paar Händlern.
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.149
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.547
    Kekse:
    49.945
    Erstellt: 27.05.20   #4
    Zitat von der Webseite:
    "Ende 2012 übernahm die deutsche Firma B&K Braun den Vertrieb für Europa und förderte weitere Entwicklungen und Optimierung der Lautsprecher. Seit Anfang 2015 bestreitet LAX, durch die Gründung der LAX Europa GmbH und der Abspaltung von B&K Braun, nun auch in Europa seinen eigenen Weg. Durch eine Vertriebsstelle der in China entwickelten und produzierten Produkte innerhalb Europas können Kunden auch außerhalb der Asiatischen Grenzen Zeitnah mit Professionellem Audio Equipment versorgt werden."


    Die verkaufen nach wie vor dieses LAX Zeugs.
     
  5. Der-Plattenleger

    Der-Plattenleger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.16
    Zuletzt hier:
    29.06.20
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Freiburg; BW
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    2
    Erstellt: 27.05.20   #5
    Hallo @Tröggele Musi,
    mal von der Qualität und dem Sound abgesehen, glaube ich nicht dass dieses System für Dein Vorhaben geeignet ist.
    Ich habe nur von den Diskussionen her gesehen ein ähnliches System, das HK Audio Lucas Nano 602, aber auf 150 Personen würde ich das nie und nimmer loslassen, vielleicht je nach Anwendung 50 absolut max 70, da ist aber echt Ende.
    Vielleicht dann doch eher Richtung RCF EVOX 8 V2, Turbosound iP2000, von denen wurde hier im Forum schon positiv berichtet, ich persönlich kann aber leider nichts dazu sagen.
    Aber mal ne andere Frage, wenn Du mit Deinem Yamaha Set zufrieden bist, warum lässt Du dann bei kleinen Sachen nicht einfach einen Sub zuhause, das wäre sicherlich vom klanglich die bessere Alternative.
    Viele Grüße Peter
     
  6. Törggele Musi

    Törggele Musi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.20
    Zuletzt hier:
    24.06.20
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.05.20   #6
    Hallo Der-Plattenleger,
    auch dir danke für deinen informativen Tweet. 150 muss es nicht unbedingt schaffen. 100 reichen auch. Zu deiner Frage, warum ich nicht meine Yamaha Pa hernehmen möchte ist ganz einfach. Da ich in meiner Gruppe den Kontrabass spiele und alles an Equipment selbst kaufe (hat seinen Grund. Schlechte Erfahrung bei der letzten Gruppenauflösung), muss ich wenn ich die Yamaha Pa hernehme immer mit Hänger fahren. Selbst mit nur einem Sub ist es zuviel für meinen Kombi. Deshalb möchte ich ein kleineres kompakteres System für kleinere Auftritte um den Hänger daheim zu lassen. Die DXR12 MKII hab ich auch schon mal ohne Subs verwendet, aber da geht halt einfach was ab. Wie gesagt ich schieß mich da jetzt nicht auf die Lax ein, aber für mich hat sie einen echt guten Eindruck für das Geld gemacht. Die Turbosound IP2000 ist ja auch Made in China, habe diese aber leider noch nicht probiert. Es wird tatsächlich einiges gutes darüber berichtet, aber die Lax kennt halt keiner und es kann keiner wirklich was dazu sagen. Deshalb würde ich die jetzt nicht gleich aus dem Ring werfen.
     
  7. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    6.07.20
    Beiträge:
    3.031
    Zustimmungen:
    1.498
    Kekse:
    11.728
    Erstellt: 27.05.20   #7
    Mein Senf dazu...

    Der Hersteller ist in Deutschland relativ unbekannt (ist keine relevante Aussage).
    Der Hersteller kommt aus China (ist schon lange kein Abwertungsmerkmal mehr)
    Der Hersteller hat einen, oder mehrere deutsche Vertriebskanäle, somit kann man natürlich ev. Garantieansprüche einfach abwickeln.
    Die Homepage und deren aufgeführte Referenzen ist (scheint) seriös.
    Dem TE gefällt die Anlage/der Sound, und Sie passt in sein "Beuteschema".
    Der Invest ist überschaubar.
    Hier im Forum gilt öfters die Regel: "Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht".
    Insoweit sehe ich bis dato (bei den Beiträgen) keinen Grund, Sie nicht zu kaufen.
     
  8. skyworker

    skyworker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.19
    Zuletzt hier:
    6.07.20
    Beiträge:
    28
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.05.20   #8
    Du könntest mal Daniel Ebke von EVT Media anschreiben - ich weiß nicht, ob der hier im Forum aktiv ist, aber Google hilft sicher weiter. Der Kollege verkauft ziemlich viel von dem Zeug über GVT und ist sehr vernünftig unterwegs. Eventuell bekommst du da mehr Klarheit.
     
  9. MrC

    MrC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.12
    Beiträge:
    1.334
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    777
    Kekse:
    6.724
    Erstellt: 28.05.20   #9
    Lax Audio war mir bisher auch unbekannt. Dass ein Hersteller von Pro Audio nicht bei den großen Händlern gelistet ist, muss aber nix heißen. Es gibt Hersteller, die sich auf den Direktvertrieb fokussiert haben, um nicht Produkte, sondern Lösungen zu verkaufen. Ist nicht gut oder schlecht, sondern eine Business-Entscheidung. Und wenn Lax Audio als Vertriebsweg eben nicht über die großen Retailer geht, ist das deren Entscheidung.

    Was mich bei deren Homepage ein wenig stutzig macht: ganz unten steht "(c) 2014". Auch die Referenzen gehen, wenn ein Datum vorhanden ist, nur bis 2014. Wenn ein Vertrieb es nicht für nötig erachtet, seine Webpräsenz aktuell zu halten, erzeugt das bei mir (!!) immer ein komisches Gefühl in der Magengrube. Sei's, wie es ist: ich würde erst einmal Kontakt mit dem Laden aufnehmen. Entweder direkt oder, wie skyworker gerade geschrieben hat, über einen der angegebenen Partneradressen. Und je nachdem, wie sich dieser Kontakt gestaltet, kannst Du immer noch abwägen, ob Du von denen was beziehen magst oder ob Du es lieber bleiben lässt.
     
  10. skyworker

    skyworker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.19
    Zuletzt hier:
    6.07.20
    Beiträge:
    28
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.05.20   #10
    Hmmm... ist bei mir (!!) das genaue Gegenteil - ich werde stutzig, wenn eine Webpräsenz suggeriert, dass der Inhaber bereits mit Jimmi Hendrix auf Tour war und seither den Rock´n´Roll praktisch wöchentlich neu erfunden hat... Dahinter verbirgt sich meist eine Garagenfirma, bei der der Pappa den Transporter fährt und der Onkel die Stromkabel aus der Firma mitbringt.
    Und zum Thema Referenzen allgemein: hi und da bringt die Frage weiter, warum welches Material auf welchem Job steht - und ob das womöglich jemand möchte und auch möchte, dass alle das wissen.

    Jetzt noch was sachdienliches - ich meine, ich wäre seinerzeit mit einer Künstlerin auf der Jazz Rally in Düsseldorf gewesen, die auch in den Referenzen zu finden ist. Hat funktioniert, ich erinnere mich zumindest nicht daran, dass es nicht funktioniert hätte. War gut.
     
  11. Törggele Musi

    Törggele Musi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.20
    Zuletzt hier:
    24.06.20
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.05.20   #11
    @Ralphgue ,
    genauso seh ich das auch. Chinaware ist schon lang kein Ausschlusskriterium mehr, wenn man bedenkt welche "großen" Marken wie RCF, Turbosound usw. alles in China produzieren lassen. Auch evtl. Garantieansprüche würden sich wahrscheinlich gut lösen lassen über die Vertriebe B&K Braun oder EVT Media.

    @skyworker,
    bei EVT Media Daniel Ebke hat mein Kumpel genau die Lax Pa gekauft, die ich probegehört und ins Auge gefasst habe. War dabei, als sie per Spedition geliefert wurde. sie war gut verpackt und auf Palette. Nach dem auspacken gleich aufgebaut und probiert. Von der Verarbeitung her find ich die Klasse und der Sound war wie oben beschrieben sehr überzeugend. Mein Kumpel ist absolut begeistert von dieser. Bloss wenn ich Daniel Ebke selbst anschreibe, dann erzählt er mir ja sicher nur das was ich hören möchte. Deshalb ja mein Tweet, dass sich der ein oder andere andere Lax Kunde noch finden lässt außer mein Kumpel, der hier bisschen genauer was dazu erzählen kann.
     
  12. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    6.07.20
    Beiträge:
    5.748
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    3.272
    Kekse:
    34.281
    Erstellt: 28.05.20   #12
    Naja, vielleicht kommt ja noch einer um etwas darüber zu zwitschern;-)
     
  13. tombulli

    tombulli HCA Digitalmixer HCA HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    6.07.20
    Beiträge:
    3.162
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    1.287
    Kekse:
    12.068
    Erstellt: 29.05.20   #13
    Hier verkauft gerade jemand LAX - den könntest du ja mal anschreiben::
    upload_2020-5-29_10-29-59.png
     
  14. Törggele Musi

    Törggele Musi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.20
    Zuletzt hier:
    24.06.20
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.05.20   #14
    @tombulli,
    danke für deine Mühe. Das ist allerdings der in obigen Tweets bereits genannte Daniel Ebke. Das ist einer der Direktvertriebler von Lax. Wird mir sicher nur das beste über seine Produkte erzählen, aber nicht das was wirklich Sache ist in Bezug auf Haltbarkeit oder evtl. Baufehler usw.
     
  15. tombulli

    tombulli HCA Digitalmixer HCA HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    6.07.20
    Beiträge:
    3.162
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    1.287
    Kekse:
    12.068
    Erstellt: 29.05.20   #15
    oh sorry, das ist mir nicht aufgefallen. Habe nur vorhin die Anzeige gesehen und mich an den hiesigen Thread erinnert
     
  16. Törggele Musi

    Törggele Musi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.20
    Zuletzt hier:
    24.06.20
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.05.20   #16
    Alles gut. Ich bin um jeden froh, der sich meiner annimmt
     
  17. Törggele Musi

    Törggele Musi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.20
    Zuletzt hier:
    24.06.20
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.06.20   #17
    So Leute,
    Hab mir das ganze Wochenende die Lax Agility Pro Pa von meinem Kumpel ausgeliehen und mal etwas rumgespielt und laaaange getestet. Also der Sound ist wirklich mehr als akzeptabel, allerdings nicht so ausgewogen wie bei meiner (Achtung Schleichwerbung) Yamaha Pa. Die 12 Zoll Subs spielen ziemlich gut, nur die Hochtöner sind bei Konservenmusik auf ganz laut gedreht etwas schwächer als die Subs. Da muss man bissl aufpassen mit dem Bass nicht zu übertreiben. Mit Mischpult und EQ bekommt man es aber super in den Griff. Bei Livebetrieb sprich Gesangs-und Instrumentenmikros ist der Hochtöner glasklar und die ganze Pa klingt nochmal besser, als über Konserve zu spielen.

    Mein Fazit:
    + Preis/Leistung echt super für 1300€ die 2 Stk. Subs und Arrays
    + Gewicht mit 31 kg pro Seite ist echt mehr als ok
    + sehr kompakt
    + einfache Bedienbarkeit
    + Sound bei Livebetrieb glasklar und überraschend gut für den Preis

    - Gibt keine Original Abdeckhüllen oder Transporthüllen zu erwerben, aber mein Kumpel hat sich vom Pa Hersteller 4-Accoustics passende Hüllen für die Subs und vom Thomann eine gepolsterte Keyboardtasche für die beiden Tops besorgt. Passt jetzt nicht auf den Millimeter, aber ist absolut ok.
    - Sound Konservenmusik nicht so gut wie Live, aber mit EQ gut regelbar.

    Meine Entscheidung:
    Ich hol sie mir!!!!:great::rock:

    PS: Ich habe tatsächlich noch jemand gefunden der Lax Audio kennt. Ein Radio-und Fernsehtechniker aus meiner Ortschaft. Er meinte nur er kennt die Marke, ist jetzt nicht die allerbeste, aber es gibt auch deutlich schlechtere auf dem Markt (Behr....er, Omnit...nic, usw...). Er meinte auch dass die Lax Dinger doch recht ordentlich heben und nicht übertrieben schnell kaputt gehen. Und wenn doch mal was muckt, er kanns richten;-)

    Liebe Grüße aus dem südlichsten Bayern:m_dblbass:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Der-Plattenleger

    Der-Plattenleger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.16
    Zuletzt hier:
    29.06.20
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Freiburg; BW
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    2
    Erstellt: 03.06.20   #18
    Freut mich wenn Du für Deine Zwecke das passende gefunden hast. Da hier im Forum LAX Audio nicht wirklich sehr bekannt ist, wäre ja ganz Interessant wenn Du nach den ersten Einsätzen etwas zum System schreiben könntest, vielleicht noch ein zwei schöne Bilder dazu :). So wäre ja vielleicht anderen geholfen...
    Viele Grüße und viel Spaß und vor allem gute Events mit dem Set.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. Törggele Musi

    Törggele Musi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.20
    Zuletzt hier:
    24.06.20
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.06.20   #19
    Servus @Der-Plattenleger

    danke, da freu ich mich schon drauf. Japp das werde ich machen. Jetzt geht's ja Gott sei Dank wieder bergauf beim Musik machen und sind wieder auf Achse. Totaler Irrsinn......1,50m Abstand zu den Musikkollegen ist ja kein Problem, aaaaaaber es darf offiziell nicht gesungen werden:guilty:......innofiziell nach einer Stunde spielen ist es egal:p
     
Die Seite wird geladen...

mapping