Kennt jemand einen solchen Online-Musik-Vertrieb?

von Guvnor, 17.02.08.

  1. Guvnor

    Guvnor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    1.07.16
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    490
    Erstellt: 17.02.08   #1
    Servus,

    ich hab mich in letzter Zeit mal ein wenig umgesehen nach Möglichkeiten, seine Musik irgendwie online zu vertreiben, ohne ein Label finden zu müssen, das mit den kranken Klängen erstmal etwas anfangen kann ;) aber leider habe ich bisher noch keine zufriedenstellende "Allround"-Lösung gefunden. Am coolsten wäre es, wenn es einen Service gäbe, der folgendes macht:

    - mp3s bei sich hosten und direkt im eigenen Shop verkaufen
    - die Musik an die großen Online-Shops weitervertreiben (iTunes, musicload, etc)
    - CDs on demand herstellen, falls ein Hörer lieber was "in der Hand" haben will
    - eine simple Möglichkeit bieten, die Songs und Alben auch auf der eigenen Homepage anzubieten

    Bisher hab ich leider nur Seiten gefunden, die einen Teil davon machen, aber eine Gesamtlösung wäre natürlich perfekt. Was ich zum Beispiel gefunden habe ist songcastmusic.com, allerdings kostet das und die Musik wird ausschließlich online vertrieben. Für CDs wiederum gibt es Anbieter wie lulu.com (eigentlich hauptsächlich für Bücher) oder cafepress.com (sowas wie Spreadshirt, nur daß man da auch CDs verkaufen kann), aber bei diesen fehlt halt wiederum das Anbieten von mp3-Downloads.

    Kennt jemand zufällig eine Seite, wo all dies unter einen Hut gebracht wird?



    PS: den einzigen Thread, den ich bisher zum Thema finden konnte, war der hier:
    https://www.musiker-board.de/vb/musikbusiness-recht/238131-musikvertrieb-bers-internet.html
    Allerdings wurde hier stark über den Sinn philosophiert, als unbekannter Künstler sein Material auf diese Art und Weise an den Mann bringen zu wollen. Dieses Thema hat natürlich durchaus ein Recht auf Diskussion, aber die eigentliche Frage wurde in diesem Thread nicht beantwortet ;) daher würde ich euch drum bitten, hier nur auf gute Angebote aufmerksam zu machen, evtl. über eigene Erfahrungen und über die oben genannten Features zu diskutieren, aber die "sinnvoll oder nicht"-Diskussion bitte weiterhin im anderen Thread fortzuführen.
     
  2. tomaso

    tomaso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.08
    Zuletzt hier:
    20.03.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.08   #2
    Hallo :)

    Also das was du suchst bietet meiner Meinung nach trackbytrack.com so ziemlich komplett an. Die Seite ist da schon ganz gut und vorallendingen kannst du dir Infomaterial kostenlos zukommen lassen. Viele hier im Forum meinen das man im netz untergeht und nicht von den Konsumenten oder Fans gefunden wird!!! Das ist absoluter Quatsch, da der Künstler sich zusätzlich selber um die Vermarktung kümmern muss und beispielsweise Flyer bei Konzerten verteilt auf denen Downloadportale wie( itunes,musicload,..etc) abgedruckt sind. Ein Musikerfreund aus meiner Stadt vertreibt über die TrackbyTrack Seite und ist äußerst zufrieden. Durch gezielte Marketingtipps hat er sich eine Fanbase aufgebaut die in den Portalen seine Musik kauft!!! Er bekommt glaube ich vierteljährlich eine Abrechnung und empfehlt es mir wärmstens da auch mal mein Glück zu probieren. Bei ihm stiegen die Downloads an und die Technikkosten hat er längstens raus... Jetzt kann er 365 Tage im Jahr 24 Stunden am Tag seine Musik verkaufen ohne Label im Rücken und Knebelverträge die einem die Existenz ruinieren können wenn man nicht nach "Deren" Pfeife tanzzzzt... Wer da anderer Meinung ist hat den Trend der Zeit verpasst!!!

    Fazit: Jeder Künstler hat die Chance für relativ wenig Geld seine Musik weltweit unter die Leute zu bringen... :great:

    Gruss, tomaso
     
  3. Guvnor

    Guvnor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    1.07.16
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    490
    Erstellt: 22.02.08   #3
    Hmm ja, diese Seite hat zumindest eine sehr große Liste an Online-Shops, wo die mp3s dann landen, das ist schonmal ziemlich gut. Nur leider werden hier ebenfalls keine CDs on demand angeboten. Trotzdem danke für den Tip, werde ich mir merken :)

    Natürlich hat man als Musiker immer die Möglichkeit, auf seiner Seite einen mp3-Shop und auch z.B. lulu.com zu verlinken, sodaß der Hörer die Wahl hat zwischen mp3 und CD. Allerdings wäre es halt irgendwie schicker, das ganze mit nur einem einzigen Link zu verwirklichen. Außerdem hat der Hörer bis kurz vorm Kauf noch die Möglichkeit, seine Wahl zu treffen, was er nun lieber möchte, anstatt das schon im Vorfeld zu entscheiden und hinterher dann plötzlich den Shop doch nicht so toll zu finden oder so und es bleiben zu lassen ;)

    Daher wäre da eine Kombilösung sehr toll, aber ich konnte bisher nichts finden. Habe neulich mal bei akuma.de gefragt, das ist ein mp3-Shop der nur DRM-freie Downloads anbietet, folglich tummeln sich hier eh schon sehr viele alternative Musiker von kleineren Labels. Ich habe dort erstmal nur gefragt, ob es auch irgendwann eine Möglichkeit geben wird, sein eigenes Zeug anzubieten, auch ohne Label, und sie meinten, sowas wäre bereits in Planung. Jetzt hab ich nochmal hingeschrieben, daß sie sich das mit CDs on demand ja evtl. auch noch überlegen können, bin mal gespannt, wie deren Meinung dazu ist :)


    Letztendlich geht es mir da auch gar nicht allzu sehr um die Einnahmen, sondern eher darum, Leuten seine Musik auch auf richtigen, hübschen CDs (die man anfassen und bewundern kann :) ) anzubieten, ohne dafür im Vorfeld schonmal viele viele Euros investieren zu müssen :) und wem die echte CD egal oder halt zu teuer ist, der kann dann eben immer noch auf die mp3s zurückgreifen.

    Diese beiden Möglichkeiten inkl. Reinhör-Button dann noch in einem kleinen Rechteck direkt auf seiner Homepage anbieten zu können würde das ganze eben noch mehr abrunden und wäre quasi perfekt. Der Benutzer müßte noch nichtmal erst umständlich auf die Seite des Shops wechseln, sondern hat die wichtigsten Buttons bereits vor sich...



    Hat keiner Lust, mit mir so einen Shop zu gründen? :D
     
  4. Emmex

    Emmex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.06
    Zuletzt hier:
    14.08.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.08   #4
    Hallo Guvnor,

    geh mal auf die Musiker Seite von www.lovetrick-rocks.de , die nutzen genau so einen shop wie Du ihn suchst.

    Gruß
    emmex
     
  5. Whirlgirl

    Whirlgirl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.08
    Zuletzt hier:
    21.08.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.08   #5
    ahh, das ist gut,
    genau so einen thread habe ich gesucht...

    Habe mir diese Lovetick dingen ageguckt.. und muss sagen, dass ich ABOs nicht mag. Ich finden das eine komische Art an das Geld anderer zu kommen...
    Ausserdem bringen die das nicht zu itunes oder musicload...
    dieses trackbytrack dings sieht irgendwie besser aus :confused:
    aber mal gucken... werd mich mal die tage registrieren.
     
  6. Whirlgirl

    Whirlgirl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.08
    Zuletzt hier:
    21.08.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.08   #6
    mmh. ist da irgendwer schon richtig angemeldet? oder geht das auch ohne, habe nur reserviert bisher..mh
     
  7. Beyme

    Beyme Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.063
    Ort:
    Hamburg, Germany
    Zustimmungen:
    184
    Kekse:
    5.560
    Erstellt: 10.09.08   #7
    Das muss ja ein Wahnsinnsshop sein, der voll im Trend ist. Im anderen Thread hab ich schon einen gewissen soundman030 gesehen, der sich genau wie Du extra neu angemeldet hat, um einen Beitrag über den Store zu verfassen.
     
  8. djofly

    djofly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.08
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.08   #8
    Lulu.com finde ich sehr interessant für einen CD Verkauf sehr interessant!
    Führen die GEMA-Gebühren ab?

    Ansonsten werde cih wohl demnächst mal Tunecore für iTunes nutzen.

    Weiß jemand, wie man günstig bei Musicload reinkommt?

    Was haltet iihr hiervon

    http://www.music-marketing-service.com

    Cool ist die kostenlose Nutzung des Labelcodes!
     
  9. dkreutz

    dkreutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.07
    Zuletzt hier:
    4.10.16
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    843
    Erstellt: 10.09.08   #9
    cdbaby.net/ bietet den Vertrieb von MP3s (ähnlich wie tunescore) und CDs über Onlineshop (ähnlich z.B. cdeal.de)
    CD-on-demand machen die allerdings nicht.
     
  10. Paulb

    Paulb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.07
    Zuletzt hier:
    12.05.11
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.08   #10
    verkauft einer seine musik via track by track?
     
  11. cosmodog

    cosmodog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.350
    Ort:
    bei Hannover
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    13.803
    Erstellt: 17.11.08   #11
    Mich wundert es nicht, dass sowas niemand komplett anbietet:

    Wie soll denn CD-on-demand funktionieren? Das können doch nur gebrannte Kopien (mit allen Nachteilen) sein. Das heißt ja nicht, dass es nicht geht, aber in Zeiten von Downloads ist es eher unattraktiv. (Besonders für einzelne Titel.) Dann kommt noch der Versand dazu, der u.U. teuerer wäre als das Produkt selbst

    Zum Pressen von CDs brauchst Du ein Glasmaster aus dem eine Mutter hergestellt wird. Das wiederum ist nur sinnvoll bei Auflagen von mehreren hundert CDs, die dann irgendwo gelagert werden müssten. Also hättest Du ein noch größeres logistisches Problem. Da stellt man doch lieber noch einen Server auf.

    Was hindert denn den Endkunden, seine Titel runterzuladen und dann selbst auf CD zu brennen. Artwork für Labeldruck und Cover kann man ja auch online stellen, vielleicht sogar auf der Band-Homepage. (Sind halt nur so ein paar laienhafte Betrachtungen.)

    Gruß
    Andreas
     
  12. dietrichdergroße

    dietrichdergroße Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.11.08   #12
  13. upi60

    upi60 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.14
    Zuletzt hier:
    15.12.14
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.11.14   #13
    es gibt eine firma, die innerhalb deren firmenstrukturen ein label betreibt, das musikern größtmögliche freiheit lässt. das geht soweit, dass musiker einen softwarezugriff bekommen um täglich zu sehen, wieviele downloads (bundle, tracks oder streams) verkauft wurden. absolute transparenz. und immer die möglichkeit auf ein hausinternes größeres label oder auf kopplungen (sampler) zu kommen.
    keine kosten pro upload oder runternahme. release auf allen relevanten plattformen, wie iTunes, amazon, musicload. fair.
     
Die Seite wird geladen...