Keyboard, Expander, Presets, Controller - Wie funktioniert das?

von murmichel, 13.09.16.

Sponsored by
Casio
  1. murmichel

    murmichel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.14
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    1.371
    Erstellt: 13.09.16   #1
    Ich möchte mich vom Klavier zu anderen Klängen ausbreiten. Dabei stelle ich mir vor, dass ich mit Hilfe einer Tastatur mehreren Klangerzeugern (Hardware oder Software) Töne entlocke, wobei ich außerdem bestimmte Parameter mit Drehreglern, Knöpfen und Fußtasten beeinflussen möchte. Das Ganze in mehreren unterschiedlichen, verketteten Konfigurationen. So weit, so abstrakt.

    Ein Master oder Controller Keyboard brauche ich, so viel ist klar. Das Keyboard braucht Presets, in denen die Zuordnung von Hardware-Elementen (Tasten, Drehregler, Knöpfe, Pads, Fader, ...) zu MIDI-Ereignissen (Ton, CC, ...) gespeichert sind und die, wenn sie ausgewählt werden, Program Change-Ereignisse an angeschlossene Geräte schicken. Damit verbinden würde ich außerdem gerne Fußtasten und -pedale, mit denen innerhalb eines Presets Parameter beeinflusst werden können. Presets sollten in mehreren Ketten verknüpft und per (Fuß-)Taste weitergeschaltet werden können.

    Ich habe mir als Beispiel die Bedienungsanleitung des M-Audio Code 61 angeschaut und bin ziemlich sicher, dass ich damit (alleine) mein Ziel nicht erreichen kann. Der Zweck dieses und ähnlicher Keyboards ist anscheinend ohnehin, damit eine DAW zu steuern. Vermutlich ist es also einfach die falsche Gerätekategorie.

    Beim Blick auf die echten Masterkeyboards fällt mir sofort auf, dass die nicht annähernd so viele Steuerelemente haben, wie ich sie gerne hätte.

    Übersehe ich irgendwas? Wie geht's richtig?

    Murmichel
     
  2. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    9.004
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2.176
    Kekse:
    10.827
    Erstellt: 13.09.16   #2
    Was du suchst ist eigentlich eine Workstation. Korg Kronos, Yamaha Motif/Montage, Kurzweil Forte, Roland FA06/08 sind da einige Beispiele. Mit einer Workstation hast du schon mal viele Klänge direkt an Board und kannst dann immer noch extern erweitern falls gewünscht. Falls eine Workstation einen bestimmten Controller nicht hat, so kann man den meist auch noch extern dazukaufen und per Midi einbinden. :)

    Schau dich da mal durch, ob dir das grundsätzlich zusagt. Dann können wir weiter machen und das auch ins passende Subforum verschieben. Außerdem wäre es gut, wenn du den Fragebogen zur Kaufberatung noch ausfüllst! Das Budget ist zb eine wichtige Info.
     
  3. murmichel

    murmichel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.14
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    1.371
    Erstellt: 13.09.16   #3
    Ne, Workstation klingt nicht richtig. Es sei denn es gäbe stumme Workstations. Mir geht es wirklich nur um die Steuerung externer Klangerzeuger.
     
  4. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    9.004
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2.176
    Kekse:
    10.827
    Erstellt: 13.09.16   #4
    Wieso denn das? Ein bisschen mehr Infos wären noch gut. :)

    Wie du schon selbst fest gestellt hast, gibt es kaum so potente Masterkeys, und wenn, dann sind sie schnell im Preisbereich zumindest von gebrauchten Workstations.
     
  5. murmichel

    murmichel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.14
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    1.371
    Erstellt: 13.09.16   #5
    Ich weiß eigentlich seit 20 Jahren, dass es praktisch unmöglich ist, im Internet abstrakte Fragen zu stellen, trotzdem versuche ich es immer wieder. Dann werde ich jedesmal darin bestätigt, dass es nicht geht.

    Mir geht es auch darum, ein konkretes Problem zu lösen, vor allem will ich aber die Landschaft verstehen. Ich denke, dass es wünscheswert ist, mehrere Klangerzeuger so steuern zu können, wie ich das in meinem Eingangsbeitrag beschrieben habe. Da ist die Frage naheliegend: Wie stellt man das an. Die bisher einzige Antwort ist: dafür nimmt man eine Workstation.

    Wenn das so ist, dann ist das so. Vom Allgemein auf meinen konkreten Fall angewendet ist das allerdings wenig attraktiv. Ich hätte lieber eine Steuerzentrale ohne eigene Klangerzeugung, weil ich die extern anflanschen will. Möglicherweise gibt es dafür keine geeignete Lösung.
     
  6. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    9.004
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2.176
    Kekse:
    10.827
    Erstellt: 13.09.16   #6
    Das ist tatsächlich schwer, weil man ins geschriebene Wort so viel hinein Interpreten kann. Ich versuch mal was zu finden was passen könnte und komme hier darauf zurück. Ich fürchte viel wirds nicht geben.

    Der Fragebogen wäre noch wirklich wichtig. Budget? Gewicht? Genre? Tastatur?
    --- Beiträge zusammengefasst, 13.09.16 ---
    Du könntest dir mal das Novation remote SL mk2 ansehen. Das ist mMn das potenteste Masterkey. Kann praktisch alles was du willst, bis 61 Tasten. Die Tastatur gehört zu den besten Synth Tastaturen die ich kenne, ist aber sehr subjektiv.
     
  7. murmichel

    murmichel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.14
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    1.371
    Erstellt: 13.09.16   #7
    Nein, der Fragebogen würde nur ablenken. Ich suche (erstmal) keine Kaufempfehlung sondern ich will etwas verstehen. Nämlich: Wie machen Leute das, was ich ganz oben beschrieben habe.

    Anschliessend kann ich mir immer noch überlegen, ob einer der Ansätze für mich attraktiv ist.

    Um das etwas weiter auszuführen, ich erwäge auch, ob vielleicht ein MIDI-Interface plus Tablet oder plus Raspberry Pi plus mehr oder weniger eigene Programmierung zu einer brauchbaren Lösung führen könnte. Aber das ist eben nur eine weitere Überlegung und ich will den Suchraum nicht jetzt schon unnötig einschränken.
     
  8. DschoKeys

    DschoKeys HCA Workstation (Yamaha) HCA

    Im Board seit:
    04.02.04
    Beiträge:
    2.537
    Ort:
    MG
    Zustimmungen:
    1.452
    Kekse:
    9.454
    Erstellt: 13.09.16   #8
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. murmichel

    murmichel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.14
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    1.371
    Erstellt: 13.09.16   #9
    @DschoKeys: Das sind bestimmt gute Geräte und vielleicht für den allgemeinen Zweck als Steuerzentrale geeignet.

    Für meinen konkreten Bedarf ist das aber nichts, denn ich habe schon ein Kawai MP11. Wenn also ein Masterkeyboard, dann sollte es komplementär dazu sein.
     
  10. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    9.004
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2.176
    Kekse:
    10.827
    Erstellt: 13.09.16   #10
    Und siehst du, das hätte uns der Fragebogen schon gesagt. So müssen wir dir die Infos aus der Nase ziehen und das dauert. ;)

    Im Grunde mit einem oder mehreren Tastaturen, die die Klangerzeuger ansteuern. Je nachdem wie komplex das wird, bzw. wie viele Klangerzeuger und Tastaturen/Controller man hat, wird man irgendwann einen Midi Router brauchen. Das Novation hat zb. mehrere Midi Buse. Zweimal DIN Midi und einmal USB. Wenn man den Klangerzeugern bestimmte Midi Kanäle zuordnet, kommt man mit diesen drei Busen schon weit. Ein Problem gibts meistens, nämlich das heute bei Klangerzeugern oft der Midi Through zum weiterleiten des Midi Signals an einen weiteren Klangerzeuger weg gelassen wird. Das heißt da braucht man dann oft sehr schnell irgendeinen Midi Router oder zumindest Splitter.

    Das ist nur mal rudimentär die Vorgehensweise in einem Studio.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. murmichel

    murmichel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.14
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    1.371
    Erstellt: 13.09.16   #11
    Ich verstehe wirklich nicht, warum du meinst, mir da etwas aus der Nase ziehen zu müssen. Die relevante Info war tatsächlich schon in meiner ursprünglichen Frage drin.

    MIDI Router: Hilft der mir denn auch, wenn ich Presets haben will mit Program Changes und unterschiedlich gemappten Hardware Controls?
     
  12. DschoKeys

    DschoKeys HCA Workstation (Yamaha) HCA

    Im Board seit:
    04.02.04
    Beiträge:
    2.537
    Ort:
    MG
    Zustimmungen:
    1.452
    Kekse:
    9.454
    Erstellt: 13.09.16   #12
    Das ist mir jetzt irgendwie auch zu viel "Stochern im Dunklen" hier. Als kompakteres Masterkeyboard mit allen im Eingangspost genannten Funktionen (auch zur Hardware-Steuerung) fällt mir ebenfalls nur das von @Duplobaustein genannte Novation ein:



    Leider hast Du dazu noch keine Rückmeldung gegeben...fehlt Dir an dem Gerät irgendwas? Wenn ja was genau? Wie Du damit verschiedene Hard- und Software ansteuern kannst steht im zugehörigen Manual: https://d19ulaff0trnck.cloudfront.net/sites/default/files/novation/downloads/4120/english107.pdf
    ...oder hier: https://novationmusic.de/support/product-downloads?product=SL+MkII

    P.S.: Mit Deinem MP11 gehen die meisten der gewünschten Dinge übrigens auch... ;)

    Viele Grüße, :)

    Jo
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    9.004
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2.176
    Kekse:
    10.827
    Erstellt: 14.09.16   #13
    Dort hast du hauptsächlich nach Masterkeyboards gefragt. Zumindest habe ich es so verstanden. :)

    Der Midi Router leitet in der Regel einfach Midi Signale von Tastaturen/Controllern zum gewünschten Klangerzeuger. Oft kann man noch bestimmte Midi Daten raus filtern.
    --- Beiträge zusammengefasst, 14.09.16 ---
    So ist es!
     
  14. murmichel

    murmichel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.14
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    1.371
    Erstellt: 14.09.16   #14
    Ich bin einfach nicht so schnell. Ja, das sieht ganz gut aus, nach einem Blick in die BDA. Alles weitere würde jetzt schon tiefer in die Kaufberatung gehen.
     
  15. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 14.09.16   #15

    Welche sind den schon vorhanden?




    Nein; die Änderung der gemappten Hardware-Parameter erfolgt in aller Regel am Hardware-Controller selbst.








    [​IMG]
    HTH
    :hat:
     
  16. murmichel

    murmichel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.14
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    1.371
    Erstellt: 14.09.16   #16
    @hairmetal81: Danke für die Empfehlungen, aber ich glaube, wir reden aneinander vorbei.

    Meine Frage ist Wie geht das?
    Als Antwort bekomme ich Kaufempfehlungen.

    Erzählt mir doch bitte einfach, wie ihr euren Gerätepark per MIDI steuert, im Studio und Live. Wie macht ihr das hier

    Oder ist das vielleicht Blödsinn und die eigentlich wünschenswerte Herangehensweise eine ganz andere.

    Lasst mich doch erstmal am Beispiel etwas lernen. Dann kann ich überlegen, welcher Ansatz mir attraktiv erscheint und schließlich vielleicht nach Produkten fragen, mit denen ich das selbst realisieren kann.
     
  17. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    9.004
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2.176
    Kekse:
    10.827
    Erstellt: 14.09.16   #17
    Auch hier hätte uns der Fragebogen weiter geholfen. Willst du damit auf die Bühne, oder willst du dich zu Hause austoben? Willst du nur spielen, oder etwas aufnehmen? Das sind alles wichtige Fragen, die andere Ansätze erfordern, oder ermöglichen.

    Die Herangehensweise liegt ganz bei dir. So wie du es geschrieben hast geht das auf jeden Fall. Wie man das im Studio, bzw. generell stationär umsetzt, habe ich ja schon skizziert.

    Live ist natürlich das schnelle Aufrufen von Registrierungen wichtig. Hier wird heute oft ein Tablet verwendet, das via Midi Router (iConnectivity zb) die Geräte ansteuert. Live würde ich aber auf jeden Fall zu einer Workstation greifen, weil man sonst ein 10-20kg Ding mitschleppt, das alleine erstmal keinen Ton von sich gibt.

    Du könntest dich mal durch den Bilder Thread klicken und dich inspirieren lassen. :)

    https://www.musiker-board.de/threads/bilder-eures-setups-2.480383/
    --- Beiträge zusammengefasst, 14.09.16 ---
    Mein Setup funktioniert wie folgt und ist relativ am Schluss im Bilder Thread zu sehen.

    Ein iPad mit Setlistmaker wählt via iConnectMidi4+ (Midi Router) die Registrierungen von meinen Geräten. Kurzweil Forte (Workstation), Nord Lead A1 (Synth), Electro Harmonix V256 (Vocoder) und Behringer XR18 (Submixer/Audiointerface). Vom Laptop kommt der Klick und Backing Tracks, je nach Song. Das Tablet zeigt zusätzlich noch Sheets und Texte an. Zum Anzeigenvon Texten und Sheets ist ein Tablet extrem praktisch. Das Aufrufen von Registrierungen kann eine Workstation oder ein Masterkey auch.
     
  18. murmichel

    murmichel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.14
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    1.371
    Erstellt: 14.09.16   #18
    Gut, das könnte die wesentliche Information sein.
     
  19. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    9.004
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2.176
    Kekse:
    10.827
    Erstellt: 14.09.16   #19
    Was mir noch nicht ganz klar ist, ist wieso du eine Workstation ausschließt. Eine Workstation ist ein Masterkeyboard mit Klangerzeugung. Gerade Live ist es eigentlich total sinnfrei eine Tastatur zu nehmen, die keine Klangerzeugung hat. Zu Hause fällt das weniger ins Gewicht, aber auch hier ist eine integrierte Lösung oft besser. Je nachdem wie weit die Klangerzeuger weg sind und wie weit man die mit dem Masterkey steuern kann, muss man öfter hin und her wechseln, was relativ unergonomisch ist. In der Workstation hast du schon mal alles parat, was man braucht und kann dann Schwächen extern ausgleichen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. murmichel

    murmichel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.14
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    1.371
    Erstellt: 14.09.16   #20
    Lieber @Duplobaustein, du verstehst mich nicht. Ich finde es gut und interessant, zu wissen, dass eine Workstation das könnte, was ich beschrieben habe. Danke also für den Hinweis!

    Für mich ist das derzeit aber nicht relevant, weil ich (noch lange nicht oder nie) live spiele. Ja, ich weiß, jetzt kommen die Reaktionen "Hätteste das doch gleich gesagt!". Aber genau das wollte ich nicht, weil ich dann nur ganz spezifische Lösungen für mein vermeintliches Problem bekommen hätte und womöglich nie jemand die Einsatzmöglichkeit von Workstations erwähnt hätte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping