Keyboard-Ständer: Empfehlung?

von DeepDee, 27.04.06.

  1. DeepDee

    DeepDee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    10.07.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #1
    Hi,
    habe jetzt mein Wunschkeyboard ergattert, ein Roland JV-90.
    Bei ibäi gibts ja Keyboardständer schon ab 10 Euro; ich brauch aber was, was auch was taugt (ein Satz mit 3 was !). Worauf muss ich achten; welchen Ständer könnt Ihr mir empfehlen?

    Oliver
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    13.676
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 27.04.06   #2
    SuFu,

    da du aber scheinbar in ganz "neuen" Preisregionen arbeiten willst, lasse ich den Thread mal offen.
    Aber Key-Ständer Threads gibts hier ein Paar.

    Gruß
     
  3. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.810
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 27.04.06   #3
    Das hängt davon ab
    • ob der Schwerpunkt auf der Standfestigkeit liegt
    • oder auf dem (Leicht)gewicht und der Transportgröße
    • ob er erweiterbar sein soll für weitere Etagen
    • was du ausgeben willst
    Ich hab so was ähnliches, wie den ersten auf der Seite (Suchwort: Keyboardständer). Von allem dreibeinigen halte ich nichts (kippanfällig) und die X-Dinger sind Imho völlig indiskutabel.
     
  4. bobbes

    bobbes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    373
    Erstellt: 27.04.06   #4
    Mit der Qualität der Stative ist es wohl wie mit der Literatur. Ein Buch mit vielen "was" bekommt man wahrscheinlich sogar noch unter 10 Euro :D , was es taugt muss jeder für sich entscheiden. Zu beachten ist einfach die Stabilität (kippts nach vorne oder hinten?), evtl. noch die Möglichkeit es einfach und stufenlos zu verstellen. Da weißt Du bei den Standardmarken auf was Du Dich einlässt.
    Gruß
    Bobbes
     
  5. DeepDee

    DeepDee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    10.07.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.06   #5
    Okay,
    war gestern abend schon ziemlich spät ... Habe mittels Suche alle Infos gefunden.
    Mir ging es übrigens nicht um das Billigste, sondern tatsächlich um was Gutes.
    Kannst den Thread schließen.
     
  6. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 27.04.06   #6
    @500/1: Das mit den X-Ständern kann man so nicht ganz stehen lassen. Bei einstrebigen von mir aus, aber solide doppelstrebige tragen alles, was du brauchst. Selbst ein Rhodes mit Deckel und Beinen drauf.
     
  7. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.810
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 27.04.06   #7
    Das ist nicht der Punkt, an der Tragfähigkeit zweifle ich nicht, aber alle, die ich bisher gesehen habe, haben gewackelt und das war nicht ausgleichbar (außer Bierdeckel).
    Aber natürlich ist das nur meine Meinung, des Menschen Wille....;)
     
  8. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 27.04.06   #8
    Achso, du meinst die Anpassung auf schiefen Boden? Ja, da sind Tische in der Tat besser. Ich hatte allerdings selbst mit den Xen keine großen Schwierigkeiten. Vielleicht waren die Böden so gut. Naja, ist ja auch egal.
     
  9. Marcb1219

    Marcb1219 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    29.04.07
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.06   #9
    hab auch nen doppel-X-Ständer und hatte noch nie Probleme mit der Stabilität :great:
    Nur wegen der Optik will ich mir mal irgendwann was anderes anschaffen... hab nur keine ahnung was, nur so ein doppel-x is ja net grad am schönsten. Ein Drehständer ala Rudess wäre da schon besser :D
     
  10. DeepDee

    DeepDee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    10.07.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.06   #10
    Hab gerade überlegt, mir selbst einen Keyboardständer zu bauen. Angeregt durch die vielen Beiträge die Optik betreffend habe ich die Idee, hauptsächlich Plexiglas zu verwenden. Könnte ganz nett werden, ist dann quasi – abgesehen von Lichtreflexionen bei bestimmtem Betrachtungswinkel – unsichtbar, das Keyboard schwebt.
     
  11. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 28.04.06   #11
    Hey die Idee is geil. *grübelgrübel*
     
  12. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.810
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 28.04.06   #12
    Die Idee ist wirklich gut. Man kann mit Acrylglas auch interessante Licheffekte erzeugen, wenn man einen Beleuchtungskörper an der Schnittfläche anbringt. Dann leuchtet die gesamte Platte -- da kann man sich schon einige Gags vorstellen. Wenn aus der Idee was werden sollte, kannst du ja mal berichten, würde mich auch interessieren!

    Edit:
    Habe gerade bei MyHammer gesehen, daß man das auch bauen lassen kann (http://www.my-hammer.de/project_details.php?id=56875) wenn man es sich nicht zutraut. Die Verarbeitung von Plexiglas ist ja gewissen Regeln unterworfen und erfordert eine Mindestausstattung an Werkzeugen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping