Welcher Ständer?

von Bernd C., 23.04.06.

  1. Bernd C.

    Bernd C. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    31.08.11
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Friedberg-Derching
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 23.04.06   #1
    Hallo zusammen,

    Ich suche gerade nach einem geeigneten Ständer für einen Roland Fantom X-8 (88 Tasten, 1,40m lang, knapp 30 kg). Wichtig ist, dass ich bequem im Stehen spielen kann (also knapp 1,10m Höhe wären schon gefordert, will ja keinen Buckel kriegen :D) und stabil sollte die Konstruktion natürlich sein - hab da schon einiges Wackliges und Klappriges gesehen. Wenn man das Keyboard gleich mit Haubencase platzieren könnte, wäre es auch nicht schlecht.

    Hab jetzt nix passendes gefunden (weiß auch nicht ob's hier das richtige Forum ist). Könnt ihr mir irgendwas empfehlen?
     
  2. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 23.04.06   #2
    Musst du oft die Höhe verstellen? Wenn nicht, wäre vielleicht ein K&M 18880 was für dich. Ich hatte den mal und fand ihn außer der Höhenverstellung echt fit. Gekickt hab ich ihn, weil an meinem Piano die Anschlüsse genau vor der Querstrebe waren (das Problem ist bei dir ja dank des Haubencase gelöst) - sonst hätte ich den immer noch. Leicht ist er auch. Optik ist Geschmackssache. Bei MS ist er übrigens überraschend günstig.

    Wenns auch ein X-Ständer sein darf, würde ich den K&M 18980 empfehlen. Der hat bei mir den 18880 ersetzt und trägt selbst das Rhodes 73 ohne Murren. Höhenverstellung ist besser als beim 18880, aber auch nicht wirklich praktisch. Allerdings immer noch besser als das von Quiklok, das eigentlich Slowlok heißen sollte :)
     
  3. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 23.04.06   #3
    Guck mal die SuFu durch.
    Da gibts ein paar Threads zu und der Jay mit über 1,90 hat auch was geschrieben :)

    Gruß
     
  4. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 23.04.06   #4
    Der K&M 18880 ist dafür zu niedrig, genauso wie das X, wobei Hammermechanikinstrumente immerhin noch eine gewisse Eigenhöhe haben. Einen Meter zehn schaffen die trotzdem nicht. Meine uneingeschränkte Empfehlung:

    Spider: http://www.musik-service.de/KM-Keyboardstaender-18850-Spider-b-prx395750313de.aspx
    Spider Pro: http://www.musik-service.de/km-keyboardstaender-spider-pro-black-prx395755705de.aspx

    Gibts beide auch in silber. Sind ihr Geld auf jeden Fall Wert, und AFAIK immer noch die einzigen, die wirklich anständige Höhenmaße haben, nicht nur für Pygmäen. :rolleyes:
     
  5. holtman

    holtman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.04
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.06   #5
    ich hab als 196cm-mann nen baby-spider pro. man muss ich aber im klaren darüber sein, dass das ding doch mehr wackelt (oder vielmehr 'dreht') als 'n tisch - was mich aber nicht wirklich stört. bei mir steht 'n s90es im caseboden drauf...
     
  6. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 23.04.06   #6
    Mit einem Tisch wirst du konstruktionsbedingt nicht mithalten, aber die Spider sind um Längen besser als alles andere wie Xe oder die Säulenständer der Konkurrenz.
     
  7. d135-1r43

    d135-1r43 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    27.08.16
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 23.04.06   #7
    Hier wurde ein Spider Pro vorgeschlagen: Der ist recht ungünstig, wenn man nur mit einem Board spielt. Bei einem Board muss man konstruktionsbedingt die oberen Auflagearme nehmen, und die sind um 15° geneigt. Die Neigung ist wahnsinnig geschickt bei 2 Boards. Wenn man aber nur mit einem fährt ist es bei einem 88er sehr störend und sieht zudem recht komisch aus.

    Ich würde den normalen Spider empfehlen. Der hat nämlich keine Neigung. Ich bin damit hoch zufrieden. Das ist Teil ist extrem hoch einstellbar (da hab ich mit 1,98m keinerlei Probleme), man kann es auch für ein Board gut verwenden, in 20 Sekunden hat man aufgebaut und das Ding schaut ziemlich cool aus auf der Bühne.

    Bei einem Board: Normaler Spider; bei 2 Boards: Spider Pro.
     
  8. holtman

    holtman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.04
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.06   #8
    @d135-1r43: hast du mal versucht, auf nen spider (ohne pro) etwas tiefere keys draufzulegen? dat wird schnell ziemlich kipplig...

    die arme beim pro (und auch beim nonpro) kann man übrigens tauschen, das mit der neigung sollte also gar kein problem sein...
     
  9. Bernd C.

    Bernd C. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    31.08.11
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Friedberg-Derching
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 23.04.06   #9
    Danke, schon mal für die bisherigen Beiträge. :)

    Nein, eigentlich praktisch gar nicht.

    Hab ich schon, bin aber wie schon gesagt, nicht wirklich fündig geworden.

    Also, ich bin jetzt mit meinen 1,84m nicht gerade ein Riese. Aber damit die Armhaltung passt, sind denke ich 1,10m Keyboardhöhe trotzdem angezeigt.

    Was die Spider-Ständer betrifft: Also, das kam mir schon recht wacklig vor (schon bei Keyboards mit weniger Gewicht) - ich weiß jetzt nicht, ob es K&M waren, die ich da ausprobiert waren, jedenfalls konstruktionstechnisch identische (die Dinger die beim Thomann standardmäßig rumstehen falls das jemand was sagt).

    Gut, lieber wackelt es ein bisschen, als dass ich irgendwo auf Gürtellinie mit runterhängenden Ärmen spielen muss. Mit Tischen in der Höhe sieht's dann eher schlecht aus, oder?
     
  10. holtman

    holtman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.04
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.06   #10
    nee, die k&m-tische kannst du mit sicherheit auf diese höhe hochschrauben.
     
  11. Bernd C.

    Bernd C. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    31.08.11
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Friedberg-Derching
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 23.04.06   #11
    Also hier im MS-Katalog ist auf jeden Fall eine maximale Höhe von 96 cm angeben (könnte vielleicht gerade so reichen - auf 1,10 komme ich da aber nicht, wie Jay schon sagt). Außerdem wird dann ja die Auflagefläche bei maximaler Höhe entsprechend klein (bei 1,40 breitem Keyboard wird das ja schon aber einem gewissen Punkt mal ein Faktor).
     
  12. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 23.04.06   #12
    Das wär jetzt aber schon wichtig, weil z.B. die APEX-Dinger wackeln wie ein Kuhschwanz.

    Da würde ich nicht meine Oma drauf verwetten. Wie hoch ist das Fantom eigentlich wenns im Case steht? Aber mit 1,84 ist das vielleicht sogar noch drin. Ts, 1,84. :rolleyes: :D
     
  13. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 23.04.06   #13
    hab vorhin nachgeschaut, die gehen bis 96. aber der bernd war schneller.
     
  14. holtman

    holtman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.04
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.06   #14
    okay, da könntest du doch recht haben. ich hab den k&m-tisch daheim, und auf der niedrigsten stufe ist er mit key im case eigentlich zu hoch, um im sitzen zu spielen. daher dachte ich, dass das noch oben ne ganze menge geht ;)
     
  15. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 23.04.06   #15
    Ist zwar OFF-Topic.... aber passt auch irgendwie:

    Sagt der Dirigent zu den Musikern: Jeder Bläser, der noch keinen Ständer hat, geht und holt sich einen runter.
     
  16. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 23.04.06   #16
    Bei manchem deiner Beiträge frage ich mich, ob da nicht bewusstseinserweiternde Stoffe im Spiel sind. :screwy: ... Stuss ... :rolleyes:
     
  17. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 24.04.06   #17
    Ne, ich kann auch ohne solche Stoffe dummes Zeug reden. :p


    Was das bisher als Ständer verlinkt wurde, sieht mir rein vom Angucken nicht besonders vertrauenserweckend aus. Mehr Stabilität hätte sicher Dinger mit X-förmigem Gestell oder Pi-förmig oder so.



    Man kennt das ja mit den Füßen:
    Sagt man einem Physiker, er solle die Stabilität von Keyboardtischen mit 4 Füßen berechnen, so bekommt man ganz schnell vorläufige Ergebnisse für Ständer mit einem Fuß und für Ständer mit unendlich vielen Füßen. Den Rest seines Lebens verbringt dann der Physiker vergeblich damit, die Stabilität für einen Ständer mit endlich vielen Füßen zu berechnen.
     
  18. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 24.04.06   #18
    die ständer müssen aber nicht deinem blick standhalten, sondern dem gewicht deiner keyboards...

    und ich glaube kaum dass du einen X findest der es mit dem k&m tisch oder dem spider aufnehmen kann...
     
  19. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 24.04.06   #19
    Ich kennen einen guten Kunstschmied, da würde ich mir dann sowas zusammenhämmern lassen. Gut, das Ding würde dann 50kg+XXL wiegen, aber da könntest Du dann ne' Sau dran hängen.

    Gut, daß man bei Orgeln die Probleme nicht hat :p

    Leute! Kauft Euch Orgeln! :D
     
  20. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 24.04.06   #20
    ich brauche aber nen ständer, den ich schnell aufbauen kann, der möglichst leicht ist, und trotzdem meine boards aushält - mehr nicht. und da gibts meiner meinung nach nix besseres als K&M 18880 oder spider pro. (je nach bedarf)

    hm, tja, da nur wenige leute (mit ausreichend dickem konto und der daraus resultierenden roadie-crew) eine orgel mit auf die bühne nehmen können und ich vor allem leider nicht dazu gehöre würde ich ganz klar sagen:
    nein.
    :p
     
Die Seite wird geladen...

mapping