Killswitch Engage / Alive or just breathing / 2002

von Kubusimschulbus, 16.04.05.

  1. Kubusimschulbus

    Kubusimschulbus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.04
    Zuletzt hier:
    7.03.15
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 16.04.05   #1
    Killswitch Engage-Alive or just breathing (2002)
    [​IMG]

    01 Numbered days
    02 Self revolution
    03 Fixation on the darkness
    04 My last serenade
    05 Life to lifeless
    06 Just barely breathing
    07 To the songs of man
    08 Temple from the within
    09 The element of one
    10 Vide infra
    11 Without a name
    12 Rise inside

    Guitar:Joel Stroetzel
    Guitar:Adam Dutkiewicz
    Vocals:Jesse David Leach
    Bass:Mike D´Antonio
    Drums:Tom Gomes


    "Traumhaftes Musikmaterial": kann ich erstmal im Voraus sagen! Was KSE aus Massachussetts hier abliefern kann man kaum beschreiben,aber ich versuchs einfach mal.

    01 Numbered days (8,5/10)
    Unglaublich was gleich beim Opener abgeliefert wird,man wird sofort in den KSE Bann gezogen,und der besteht aus messerscharfen Riffs und einer großen Portion Melodie.

    02 Self revolution (9/10)
    Sehr gelungener Wechsel aus Shouting und melodischen Gesang. Sehr geile Atmosphäre

    03 Fixation on the darkness (9/10)
    Bei diesem Lied muss man sich einfach bewegen,hat wieder die KSE-typischen Eigenschaften,sehr viel Power die einen einfach ins Schwärmen bringt,hier gefällt mir vor allem dass Schlagzeug,es wirkt oft einfach gestrickt aber wenn man genau hinhört hört man alle Feinheiten(vor allem beim Refrain)

    04 My last serenade (8,5/10)
    Eine der bekanntesten KSE Veröffentlichungen(Video etc.). Der ultimative Partyschocker aufgrund des extrem ruhigen,schon fast "kirchlich",aber dann leiten die Becken die kurz aufeinander folgenden Double-Bass Kracher ein,dei sehr stark die Gitarrenarbeit unterstützen.Refrain=Melodie pur!

    05 Life to lifeless (9/10)
    Schlagzeug leitet ein! Dann werden die Gitarren zum Klingen gebracht. Und dann kommt ein unglaublicher Groove zustande der einen in den Refrain führt.Der Groove bleibt dass ganze Stück über erhalten.

    06 Just barely breathing (9,5/10)
    Cleane Gitarren spielen fast schon himmlische Melodien bis mit einem Rutsch über das ganze Griffbrett der Gitarre die Power ins Spiel bringen,es wird eine klasse Spannung aufgebaut die dann nach einem kräftigen Schrei in ein zügigeres Tempo übergeht und schließlich wieder mehr Ruhe im Refrain findet. Eines Meiner Favoriten auf dem Album und mit über fünfeinhalb Minuten das Zweitlängste.Das Zusammenspiel der Vocals ist sehr gelungen.Am Scluss wird es immer ruhiger denn jetzt.....

    07 To sons of man (8,5/10)
    Hammer Lied! Ziemlich schnell(2min),wenn nicht sogar dass schnellste Stück, Gesangsmäßig am gewaltigsten,sehr schönes Stück.

    08 Temple from the within (9/10)
    Fast der schönste Refrain auf dem Album,super Anzug was das Schlagzeug angeht.

    09 The element of one (8/10)
    Dieses Stück ist das ruhigste des Albums,aber keineswegs langweilig. Sehr schöner Wechsel aus schnellen und langsamen Teilen.

    10 Vide Infra (10/10)
    Traumhaft! Von mir gibts hierfür volle Punktzahl. Allein schon die Lyrics sind bombastisch. "I refuse to be led by majorities" "No one is placed higher than another,no matter race or greed or gender" " I am not afraid to speak my mind,no matter the consequences" Schnelles Lied mit sehr sehr geiler Gitarrenarbeit und der Gesang ist der Hammer! Ich kanns nicht genau erklären,wer das Lied kennt weiß warum,und wer nicht, soll sichs am Besten mal anhören!

    11 Without a name (als Intro zu Rise inside: 8/10)
    Ein Instrumentalstück, dass....

    12 Rise Inside (9,5/10)
    ...perfekt ankündigt! Es wird eine sehr gute Spannung aufgebaut,die vor allem vom schleppenden Bass extrem gefördert wird,bis dann ein langsamer Teil eingeleitet wird der jedoch immer schneller wird und im melodischen Refrain endet, und immer mehr Spannung mit nimmt und in einer Double-Bass-Salve fortgeführt wird! Dann....wird eigentlich alles ähnlich wieder holt ab dem Teil der wirkt als ob die KSE Truppe zu nächsten Schlag ausholen würde und nochmal den Refrain in die Menge schleudert und dann mit dem Zwischenteil "Hatred is a weakness,you become the victim" ihre klare Richtung weiter fortsetzt. Dann klingt das ganze Spektakel langsam aus!

    Gesamt: (9/10)
    Ich hab mal versucht n bisschen zu beschreiben was an diesem Album so der Hammer ist. Von der musikalischen Seite kann ich nicht sehr viel von mir lassen,sonst sag ich noch was falsches aber für mich klingt das ganze Machwerk von KSE wie ein Geschenk das die Jünger des Metal,Hardcore oder einfach Freunde von "fetziger" Musik verdient haben und einfach geniessen sollten,ziehts euch rein wenn ihr das noch nicht gemacht habt.

    Links
    http://www.roadrunnerrecords.de/
    http://www.killswitchengage.com/


    Mein erster Versuch ein Review zu schreiben,also seid sanft mit euren Kommentaren!
     
  2. Kubusimschulbus

    Kubusimschulbus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.04
    Zuletzt hier:
    7.03.15
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 02.09.05   #2
    hab ichs eigentlich soo gut gemacht dass über 4 monate keiner seinen Senf dazu geben will???? :rolleyes:
     
  3. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 03.09.05   #3
    mag die Band, mag das Album und mag das Review.
     
  4. Jared

    Jared Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    759
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    113
    Erstellt: 10.09.05   #4
    Schönes Review, gute Scheibe......allerdings ist das album mir manchmal ein bissl eintöniig, aber sonst echt fett :twisted:
     
  5. Zonga

    Zonga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    6.07.15
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Mainburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.10.05   #5
    ich LIEBE dieses Album.
    Das bester der Band mit dem geilsten Sänger.
    Was der für ein Gesangssprektrum hat, wahnsinn
     
  6. Maschine Head

    Maschine Head Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    9.10.05
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.05   #6
    sehr geiles album. als ich das neu hatte konnte es kaum ausmachen, aht mich echt weggerubbelt
     
Die Seite wird geladen...