Killswitch Engage - (Set this) World Ablaze / 2005 / DVD

von Lefthander, 03.10.07.

  1. Lefthander

    Lefthander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    24.10.14
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    129
    Erstellt: 03.10.07   #1
    Auch wenn die DVD schon seit gut 2 Jahren im Handel ist, finde ich ist es mal Zeit für ein Review von diesem wirklich genialen Silberling.
    Tracklist:
    1. A bid Farewell
    2. Breathe Life
    3. Fixation on the Darkness
    4. When Darkness Falls
    5. Self Revolution
    6. The End of Heartache
    7. Take this Oath
    8. Numbered Days
    9. The Element of One
    10. Prelude / Hope is...
    11. Life to Lifeless
    12. My last Serenade
    13. Rose of Sharyn
    14. Vide Infra
    15. Temple from the Within

    Aufmachung:
    Die DVD kommt sehr spartanisch daher, einfach nur die DVD-Hülle mit DVD. Kein Booklet oder ähnliches, was aber eigentlich nicht weiter schlimm ist, nur der Preis von ca. 18-19€ ist dafür doch etwas hoch angesetzt.

    Ausstattung:
    Die Gestaltung des Menüs und die Führung sind sehr übersichtlich und einfach gehalten, sodass man immer sofort das findet was man will. Neben dem kompletten Konzert, bietet die DVD noch die einzel Songauswahl, eine Doku über die Bandgeschichte (dazu später mehr) und sämtliche Musikvideos.

    Das Konzert:
    Kommen wir nun zum eigentlichen Hauptteil der DVD - dem Konzert. Das Konzert hat eine Gesamtlänge von ca. 75 Minuten und bietet eigentlich alle Klassiker von den ersten beiden Alben "Alive or just breathing" und "The End of Heartache" (siehe Tracklist). Gefilmt wurde das ganze in der Heimatstadt von Killswitch Engage natürlich vor ausverkauftem Haus. Da es sich hier um eine Live-DVD handelt werde ich jetzt nicht genauer auf die einzelen Songs eingehen, da ich denke das sich niemand die DVD kaufen wird der KSE nicht mag.
    Das Konzert selbst ist vom allerfeinsten. Die 5 Jungs legen eine Spielfreude an den Tag, das man eigentlich gar nicht still auf dem Sofa sitzen bleiben kann. Von der ersten bis zur letzten Note werden 280% gegeben. Ebenfalls sehr erwähnenswert ist die Atmosphäre, welche wirklich optimal eingefangen wurde. Dazu trägt zum einen die starke Interaktion der Band mit dem Publikum aber auch die Kameraführung bei, die einem das Gefühl gibt selbst in der Menge zu stehen. Die Bühnenshow ist mit diversen Lichteffekten zwar auch etwas einfacher gehalten, aber es geht hier schließlich um die Musik und nicht um Pyroeffekte. Sound und Bild sind ebenfalls Güteklasse I, vor allem weil der Bildschnitt sehr angenehm ist, bei manchen DVDs ist selbiger dermaßen hektisch das einem schwindelig wird. Hier bleibt ein Bild auch mal länger als 2 Sekunden.
    Die Dokumentation ist ebenfalls sehr gut gemacht. Sie zeigt die komplette Bandgeschichte, mit den verschiedensten Stationen und zeigt auch viele andere Bands wie In Flames, Shadows Fall, As I Lay Dying etc. die ihren Senf dazu geben - sehr unterhaltsam. Wer der englischen Sprache einigermaßen mächtig ist kommt auch gut ohne die deutschen Untertitel aus. Mit einer Länge von ca. 50 Minuten bekommt man auch hier etwas vernünftiges geboten.

    Fazit:
    Diese DVD walzt einfach alles nieder. Ich besitze nun schon einiges an Musik-DVDs, aber diese möchte ich einfach mal als die Beste bezeichnen. Selbst eine Live-Shit von Metallica kann da nicht wirklich mithalten. Lediglich Elegies von Machine Head sitzt KSE ganz dicht im Nacken. Wer KSE gerne hört MUSS diese DVD kaufen. Ansonsten kann ich die DVD trotzdem jedem Metalfan empfehlen, der dieser Musik nicht total abgeneigt ist. So muss eine DVD gemacht sein! Einziger kleiner Minuspunkt: Die DVD unterstützt kein 5.1 Dolby.
     

    Anhänge:

  2. Adrian1989

    Adrian1989 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.07   #2
    Ich find das is so ne dvd die man sich mit der Band anguckt. Mich hats immer total motiviert wenn ich die Dvd gesehn hab. Vor allem die Doku, weil man da die Anfänge sieht etc. Alles sehr "sentimental/gefühlvoll" (find die richtigen Worte nich). Wie einige Songs auf den Alben halt.
     
Die Seite wird geladen...