Ensiferum / Ensiferum / 2001 / CD

  • Ersteller beuschl
  • Erstellt am

beuschl
beuschl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.14
Registriert
22.11.03
Beiträge
235
Kekse
25
Ort
Wien
disco_ensiferum.jpg


Genre: Melodic Death Metal

Tracklist:

01. Intro
02. Hero in a Dream
03. Token of Time
04. Guardians of Fate
05. Old Man (Väinämöinen)
06. Little Dreamer (Väinämöinen part II)
07. Abandoned
08. Windrider
09. Treacherous Gods
10. Eternal Wait
11. Battle Song
12. Goblins' Dance

Gesamtdauer: 55:01 Minuten

Vorab muss ich schonmal darauf hinweisen, dass dieses Album eines meiner Lieblingsalben in meiner Sammlung ist. Viele der Melodien in den Lieder sind richtige Ohrwürmer finde ich.

Beginnen tut das Album mit einem atmosphärischen Intro, welches gut auf das kommende einstimmt

Danach gehts gleich ziemlich flott weiter mit "Hero in a Dream". Dieser Song hat finde ich einen sehr einprägsamen Main-Riff und ein gelungenes Solo. Das zusammenspiel zwischen Gitarre und Synth. ist auch sehr gut gelungen. Ein toller Song (9/10)

Dann gehts weiter mit "Token of Time". Die Melodien im diesem Lied haben meiner Meinung nach irgendwie etwas mittelalterliches an sich und gehn sofort ins Ohr über. Für mich gehört dieses Lied zu einen der Besten dieses Albums. (10/10)

Als nächstes folgt ein weiteres schnelles Lied "Guardians of Fate".. Sehr solide Gitarrenarbeit mit ein paar sehr schönen Riffs. Ein grundsolider Song, aber nicht wirklich aufregend (8/10)

"Old Man" ist das erste wirkliche Mid-Tempo Lied auf diesem Album. Die Melodie hat man wieder sofort intus und ein paar nette Gitarrenriffs sind auch dabei. Gegen Ende des Songs wirds dann wieder kurz etwas schneller. Allerdings gibt es weitaus bessere Lieder auf dem Album (7/10)

"Little Dreamer" ist vor allem wegen der Anfangsmelodie eines meiner Lieblingssongs. Ein totaler Ohrwurm den man einfach nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Der Rest des Liedes ist wieder weitesgehend im Mid-Tempo gehalten. Ich denke, Little Dreamer ist eines der besten Lieder auf diesem Album, daher (10/10)

Weiter gehts mit "Abandoned", welches ein eher gemütlicheres Lied ist. Oftmals mit cleanen Vocals und langsameren Tempo. Eine nette Grundmelodie, aber nicht wirklich mein Ding. (6/10)

"Windrider" ist wieder ein schnellerer Song. Er passt gut in das Gesamtbild des Albums und hat ein paar nette Riffs. Vor allem die Melodie ab ~1:40 find ich wieder sehr schön und einprägsam. (9/10)

Danach folgt "Treacherous Gods". Wie in fast allen Songs dieses Albums gibt es wieder ein paar sehr gute Gitarrenriffs. Die Hauptmelodie des Songs find ich wieder ziemlich gelungen und einprägsam. Ein sehr guter Song der die 10 Punkte Hürde nur knapp verpasst. (9.5/10)

Mit "Eternal Wait" folgt wieder ein langsamer Song. Der Mainriff ist sehr melodiös und die Vocals sind wieder weitgehend clean in diesem Lied. Ein gelungenes aber kurzes Solo kommt auch vor. (8/10)

Es folgt "Battle Song" . Dieses Lied ist wieder ein ziemlich flotter Song. Es kommen ein paar wirklich fetzige Gitarrenriffs vor. Die Melodien können es aber meiner Meinung nach nicht mit den meisten vorherigen Songs aufnehmen. "Battle Song" ist ein recht kurweiliges Lied und passt gut in das Gesamtkonzept des Albums (8/10)

Mit "Goblins' Dance" schliesst ein Mid-Tempo Lied das Album gelungen ab. Die Melodie im Refrain hat irgendwie etwas aufheiterndes an sich. Ich denke, dieses Lied ist eindeutig Geschmackssache. Ich finde es irgendwie gelungen und es macht Spaß diesen Song zu hören. Die Gitarrenarbeit ist wie bei vielen Songs zuvor wieder sehr gut gelungen. (9/10)

Fazit:

Das Album ist meiner Meinung nach eindeutig Geschmackssache. Vielen werden die Vocals in den Refrains nicht so gefallen und manche Melodien nicht wirklich mögen. Für die Leute, die in diese Kategorie fallen würde ich das Album mit 7.5/10 - 8/10 bewerten. Deshalb vor dem Kauf unbedingt mal reinhören. Gute Anspieltipps sind "Little Dreamer" und "Windrider". Für mich persönlich gebe ich dem Album eine 9.5/10. Ich finde es ist ein fast perfektes Album und rundum gelungen.
 
Eigenschaft
 
Quir
Quir
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.01.15
Registriert
12.10.03
Beiträge
477
Kekse
11.206
Ort
Beyond Within
Hab das Stück ebenfalls in meiner Sammlung und kann dir nur zustimmen. Wer auf (zugegebenermaßen zT manchmal etwas kitschigen), aber richtig genialen Melodiv Viking Death steht MUSS Ensiferum haben! :great:
 
Kiview
Kiview
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.11.19
Registriert
06.04.04
Beiträge
1.900
Kekse
2.049
Ort
Gelsenkirchen
Bitte Windrider 10/10, dann bin ich zufrieden :redface:k:
 
Arvir
Arvir
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.10.20
Registriert
02.10.04
Beiträge
1.122
Kekse
3.573
Hab das Review hier grade entdeckt und muss ihm was die Gesamtwertung angeht klar zustimmen. Ein absolut perfektes Album.
Wenn jemand wie ich ne Band hört in der der Gesang nicht zu 100% Gesang ist( also kein geshoute) dann muss die Band wirklich was besonderes haben, nun Ensiferum hör ich ;)
 
Der Konrad
Der Konrad
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.19
Registriert
09.10.03
Beiträge
2.510
Kekse
923
Ort
Jena
Eine der besten Saufplatten überhaupt! :D
 
Chess
Chess
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.03.13
Registriert
26.11.03
Beiträge
412
Kekse
124
Ort
Ostfriesland
Ich find wirklich geil noch besser als Iron oder das von Wintersun, obwohl ich auch die ziemlich geil finde
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben