Klanglicher Unterschied: Presonus Firestudio Project vs. Apoegee Duet?

  • Ersteller jackymattes
  • Erstellt am
J

jackymattes

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.12
Registriert
07.09.07
Beiträge
19
Kekse
0
Hallo zusammen,

ich habe das Apogee Duet nun seit etwa einem Jahr, bin damit auch sehr zufrieden. Nun hab ich mir, um Schlagzeug aufnehmen zu können, das Presonus-Interface gekauft.

Jetzt bin ich am überlegen, ob ich das Duet für max. zweikanalige Aufnahmen (Gitarre, Gesang, etc.) behalten soll oder ob ich es verkaufe und nur noch das Firestudio Project nutzen soll.

Einen wirklichen Unterschied zu hören, fällt mir ehrlich gesagt schwer. Kann ich die Unterschiede hörbar machen? Kann man den Unterschied überhaupt noch hören?

Was meint ihr dazu?

Gruß
Matthias
 
O

ortega67

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.13
Registriert
26.06.06
Beiträge
32
Kekse
28
Ort
köln
Hi Matthias,

Mit welchem Mike hast Du denn aufgenommen? Wenn Du mit einem guten Großmembran etwa Gesang oder Akustikgitarre aufnimmst, solltest Du schon beurteilen können ob es Unterschiede gibt.
Dann sollte die Abhöre auch angemessen sein. Kopfhörer reichen hier nicht aus.

Also mal konkret: Mikes wie etwa die Audiotechnika AT Serie und Monitore wie die Yamaha NS10 (oder eben ähnliche Geräte dieser Preis und Qualitätsklasse) solltest Du schon haben.
Die wären auch hinsichtlich der Güte Deiner Interfaces angemessen. BTW nimmst Du mit Logic auf ?

Ansonsten darf man seinen Ohren ruhig ein gutes Stück vertrauen.
Grüße Carlos
 
J

jackymattes

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.12
Registriert
07.09.07
Beiträge
19
Kekse
0
Hallo Ortega,

also zu meinem Equipment:

hab ein Großmembran AKG C414, zwei Kleinmembraner Rode NT-5. Abhöre sind die Event TR8 (Neupreis 580,- €)
Sequenzer: Logic 8

Denke, das Equipment ist schon ganz ordentlich...

Es gibt ja diverse Seiten im Internet, auf denen Soundvergleiche von Mikros, Preamps zu finden sind. Da hab ich mir einiges anghört... da waren Vergleiche dabei zwischen nem Neumann TLM und Studio Projects B3 und ich hab keinen wirklichen Unterschied gehört... ich meine, ich bin erfahrener Musiker und bei weitem nicht taub. Aber diese krassen Preisunterschiede zwischen Mittel- und Oberklasse-Equip kann ich mir daher nicht erklären.

Wahrscheinlich werd ich einfach mal nen Quervergleich unter absolut identischen Bedingungen machen müssen.

Vielleicht find ich den Link dieser Seite, die ich meinte, dann stell ich's rein...

EDIT: hab die Seite wieder gefunden: http://www.thelisteningsessions.com/session2.htm
Hab einfach mal blind reingegriffen und Nr. 55 mit Nr. 59 verglichen...
 
Zuletzt bearbeitet:
O

ortega67

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.13
Registriert
26.06.06
Beiträge
32
Kekse
28
Ort
köln
Hi Matthias,

ich bin mir sicher mit Deinen Geräten solltest Du Dir ein eigenes Urteil bilden, zumal Du Musiker bist. Auf Soundsamples aus dem Internet würde ich dennoch nicht viel geben.
Da hilft nur eins: Du musst selbst ein paar Vergleiche anstellen: Vocals, Gitarren, synths etc.aufnehmen und die Ohren spitzen.

Ich hatte selbst folgende Situation. Jahrelang mit Motu 828mkII gearbeitet. Nachdem mir die Wandler abgeraucht sind, habe ich mir eher aus Verlegenheit ein Alesis Multimix besorgt.
Der Sound war keinen Deut schlechter, ich fand das Teil in vielen Belangen sogar besser als das viel teurere Motu.

PS: TR 8 habe ich auch, ordentliche Abhöre.


Grüße Carlos
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben