Klassische Musik auf YouTube

von MusikWilli, 13.02.20.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. MusikWilli

    MusikWilli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.20
    Zuletzt hier:
    13.02.20
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.02.20   #1
    Hallo zusammen!

    Ich habe eine Frage. Wie sieht es rechtlich aus, wenn man Werke wie z.B. von Mozart mit einer Musiksoftware nach erstellt und dann ins Internet stellt? Also ich würde z.B. mit Logic x eine Symphonie von Mozart erstellen und auf Youtube hochladen. Darf ich das? Ist das rechtlich irgendwie geschützt?
    Dürfte ich damit auch Geld verdienen? Wenn z.B. die Klickzahlen passen.

    Könnt ihr mir hierzu etwas sagen?

    Vielen Dank!


    MfG
    Willi
     
  2. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    5.07.20
    Beiträge:
    9.906
    Zustimmungen:
    4.574
    Kekse:
    20.480
    Erstellt: 13.02.20   #2
    Wenn der Urheber bzw. dessen bestimmter Nachfolger seit 80 Jahren tot ist, kann man das Werk selbst vertonen, ohne ein Recht zu verletzen. Bin natürlich kein Anwalt.
     
  3. Alisa

    Alisa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.14
    Zuletzt hier:
    4.07.20
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    587
    Erstellt: 14.02.20   #3
    Seit 70 Jahren (nicht 80).

    Die Kompositionen von Mozart sind in jedem Fall urheberrechtlich nicht mehr geschützt.

    Es könnte allenfalls sein, dass jemand anders bereits etwas ähnliches gemacht hat wie du vorhast, und seine neue Version als Bearbeitung bei der GEMA eintragen lassen hat. (Geht nur, wenn die neue Version kein 1:1 Cover ist, sondern durch Veränderungen im Arrangement eine eigene Schöpfungshöhe erreicht.) In dem Fall wäre diese Bearbeitung geschützt und du müsstest den Bearbeiter vorher fragen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...