Klavier?

von Talim, 20.08.07.

  1. Talim

    Talim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.07
    Zuletzt hier:
    14.06.09
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.07   #1
    Hey Musiker,
    ich spiele seit 5 Jahren Klarinette und seit einem Jahr Querflöte.
    Nun hab ich auch Interesse Klavier zu lernen.
    Ja, ich kann beide Instrumente schon richtig spielen, auch wenn ihr mir das bei Querflöte vielleicht nicht glauben werdert. ;)
    Ausserdem weiss ich mit meiner Freizeit eh nix anderes anzufangen. :)

    Aber mal zu meiner Frage:
    Ist es mit 13 nicht verkehrt, noch Klavier anzufangen?
    Welches sind gute Klaviere, und sind welche aus dem 19. Jahrhundert wirklich nicht gut?
    Ausserdem hab Klaviere bei Ebay gesehen, die für sehr niedrige Preise verkauft werden, allerdings nur für Abholung.
    Um einen Lehrer hab ich mich gekümmert, einen wirklich guten, lockeren.

    Hoffe mir kann wer helfen :great:
     
  2. Ydufree

    Ydufree Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.07
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Solothurn - Schweiz
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    97
    Erstellt: 20.08.07   #2
    Hallo Talim,
    es ist sicher nie zu spät, ein neues Instrument zu lernen. Ich habe auch mit 50 angefangen Zither zu spielen und mit 53 mir das Akkordeonspielen beigebracht. Bei Klavieren ist sicher wichtig, dass die Mechanik in Ordnung ist und dass es regelmässig gestimmt wird. Klaviere werden teilweise auch gratis angeboten (Platzmangel, Revision). Als Alternative kannst Du mit einem Leihinstrument oder einem elektronischen Klavier beginnen. Es gibt mittlerweile sehr gute elektronische Instrumente, die den Vorteil haben, dass Du auch mit Kopfhörer üben kannst ohne die Umgebung zu stören. Nur Mut für Neues! Ich wünsche Dir viel Kraft und Ausdauer beim Lernen.
    Gruss, Fritz
     
Die Seite wird geladen...

mapping