Kleine PA für den Proberaum?

von Freeezer, 26.06.06.

  1. Freeezer

    Freeezer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 26.06.06   #1
    So! Mir haben hier schon mehrere Leute weitergeholfen. Ich bin schießlich zu der Erkenntnis gekommen etwas mehr Geld auszugeben und den bestehenden Powermixer zu verkaufen.!
    Hier ist die folgende "PA" für unseren Proberaum;
    Boxen

    Endstufe

    Mixer

    Was haltet ihr von der Lösung und welche Kabel und Sative (möglichst günstig) könnt ihr mir empfehlen?
    Achja und wie verbinde ich dann den Mixer mit der Endstufe???

    MFg
    Freeezer
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 26.06.06   #2
    Soweit o.k nur der Mixer ist ein bisschen klein,aber fürs erste wird es gehen.
    Der Mixer hat bestimmt symmetrische Klinkenausgänge und die Endstufe hat symmetrische Klinkenbuchsen am Eingang und/oder XLR.
    D.h du kannst solche Kabel oder solche Kabel verwenden.
     
  3. shuuz

    shuuz Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    149
    Erstellt: 26.06.06   #3
    Hehe, joa, der Mixer ist schon süß;).

    An eurer Stelle würd ich lieber ein paar Euro mehr investieren und ein Pult mit mehr Eingängen kaufen. Das könnt ihr dann später auch noch bei Liveauftritten o.Ä. benutzen wenn ihr die Drums abnehmen wollt.
     
  4. Freeezer

    Freeezer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 26.06.06   #4
    welchen Mixer könnt ihr mir empfehlen. Könnte man mit der PA die Drums abnehmen?? Wir haben das zwar nicht vor, aber wenns geht wär cool. Danke
     
  5. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 26.06.06   #5
    Hi,
    mit den C-112 V die Drums abnehmen zu wollen ist illosorisch, das sind lediglich ganz einfache Gesangsboxen aus der Einsteiger Klasse, die verkraften keine Bass haltigen Signale !
    Sieh dir mal die Yamaha Mixer aus der MG- Serie an, das sind äußerst günstige Mixer, die für kleine Sachen recht brauchbar sind.
     
  6. shuuz

    shuuz Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    149
    Erstellt: 26.06.06   #6
    Ein Kumpel von mir hat den hier auch schon des öfteren bei Live-Sachen eingesetzt.

    Meiner Meinung nach durchaus sein Geld wert.
     
  7. Freeezer

    Freeezer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 26.06.06   #7
    Mixer

    Hallo! Der Mixer ist dann also besser?
     
  8. shuuz

    shuuz Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    149
    Erstellt: 26.06.06   #8
    "Besser" lässt sich so nicht sagen, es kommt halt darauf an was du willst.
    Der Behringer hat natürlich ein paar mehr Eingänge, aber das hat dann auch seinen Preis.
     
  9. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 26.06.06   #9
  10. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 26.06.06   #10
    Ja das geht - nur bitte nicht die Bassdrum. Die müsstet Ihr im Proberaum unverstärkt lassen bzw. später Subwoofer dazu kaufen.
     
  11. Freeezer

    Freeezer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 27.06.06   #11
    Also 389 Euro können wir auf keinen Fall für den Mixer ausgeben. Welchen sollte ich denn nehmen den Behringer UB1002 FX für 85 Euro oder deen Yamaha MG-8FX für 159 Euro? Wie gesagt mehr darf der Mixer nicht kosten und eine Effektsektion sollte er auch haben. Gibt es bis 160 Euro noch brauchbare Alternativen???

    PS. Kann man an die PA später noch einen passiven Subwoofer anschließen oder geht nur ein aktiver Subwoofer?
     
  12. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 27.06.06   #12
    Wenn Du auf Stereo verzichten kannst, dann geht auch ein passiver Subwoofer. An der Endstufe schließt Du z.B. links den Woofer und rechts Top1 + Top2 an. Du brauchst allerdings vor der Endstufe eine aktive Frequenzweiche, damit jede Box auch nur die Frequenzen erhält für die sie konstruiert wurde.

    Beim Mixer... also wenn es hieße Yamaha vs. Soundcraft oder vs. A&H, dann würde ich ins Grübeln kommen. Aber vs Behringer würde ich immer dem Yamaha-Equipment den Vorzug geben.
     
  13. shuuz

    shuuz Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    149
    Erstellt: 27.06.06   #13
    Also das mit der Effekt-Sektion kannst du glaub ich vergessen.

    Mischpulte in diesem Preissegment bieten wenn überhaupt nur ziemlich miese Qualität.
    Mein Behringer PMX1000 rauscht dann teilweise wie irre und die Effektparameter sind auch nicht einstellbar.
    An eurer Stelle würde ich lieber auf ein externes 19" Rackgerät zurückgreifen.
     
  14. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 27.06.06   #14
    Du darfst aber von Deinem Behringer nicht gleich auf alle Hersteller schließen. Die Effekte in den Yami-Mixern sind, wenngleich sie sicher nicht mit externen Effektgeräte mithalten können, sehr brauchbar. Bei mir tun sie das schon 2 Jahre und ich kann mich über Rauchsen etc. nicht beschweren.
     
  15. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 27.06.06   #15

    wobei die effektsektionen der Yamaha-MG-Mixer schon OK sind. Ich bin mit dem Hall im MG12-4-fx zufrieden, ich denke nicht, dass die von yamaha in dem MG8 nen anderes effektgerät eingebaut haben und ein parameter müsste auch regelbar sein...
     
  16. shuuz

    shuuz Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    149
    Erstellt: 27.06.06   #16
    Na gut, ich kenns jetzt wirklich nur von meinem Behringer, bei dem lediglich 99 (Glaub ich) Presets vorhanden sind und es eben auch ziemlich oft zum Rauschen kommt.
     
  17. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.593
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 28.06.06   #17
    @shuuz

    Du hast auch einen Powermixer! Die sind bekanntlich nicht so das Gelbe vom Ei beim Dr.B!:D
    Die FX bei den normalen Pulten tun für´s erste seinen Zweck, wenn´s dann doch etwas bessere und andere FX werden sollen, dann holt ihr Euch halt nen Lexi dazu!

    @Freeezer
    Es ist definitiv so, das der Yami eine bessere Qualität mitbringt als der Behringer, was jetzt nicht heißt das der B schlecht ist! Die Sache ist die, das Du evtl mit den paar Kanälen nicht hinkommst, und nach kurzer Zeit wieder einen anderen brauchst. Für nur 30 Euronen mehr, hast Du ein paar Kanäle mehr, wenn Du diesen hier nimmst:

    http://www.musik-service.de/Recording-Mischpult-Behringer-EURORACK-UB-1222-FX-PRO-prx395740494de.aspx

    Wenn Du aber meinst, Du kommst mit den Kanälen aus, dann würde ich eher den MG-8 2FX nehmen!

    Wolle
     
  18. Freeezer

    Freeezer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 28.06.06   #18
    @WolleBolle: Kann das von dir vorgeschlagene Behringermischpult den qualitativ mit dem MG-8FX mithalten???
     
  19. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 28.06.06   #19
    NEIN, es ist definitib so, dass die yamaha mg mischpulte duetlich bessere mic preamps und eine sehr viel bessere effektsektion haben als die behringer. für den anfang tuts aber auch ein behringer! also: lieber zu viele kanäle haben, als zu wenige... und man findet schnell noch andere sachen, die auch an den mixer angestöpselt werden wollen!!!
     
  20. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.593
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 29.06.06   #20
    @8ight

    NIX HINZUZUFÜGEN !:) Du hast mir praktisch die Gedanken gelesen!

    Wolle
     
Die Seite wird geladen...

mapping