Kleiner Finger zu kurz?

von ManInTheBox, 18.03.12.

  1. ManInTheBox

    ManInTheBox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.12
    Zuletzt hier:
    12.08.13
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.12   #1
    hallo, ich bin eigentlich schlagzeuger und habe vor ungefähr 3 monaten mit e bass angefangen. neulich ist mir beim spielen aufgefallen, dass mein kleiner finger (an beiden händen) ziemlich kurz ist. ich hab gemessen und er ist nur 5 cm lang, da ich schon fast 16 bin glaube ich kaum, dass er noch wächst. außerdem ist der linke kleine finger am vorderen gelenk krumm. meine frage: gibt es bassisten mit dem gleichen problem und gibt es eine möglichkeit diese einschränkung zu kompensieren? oder soll ich gleich mit bass spielen aufhören. ich wollte übrigens demnächst noch gitarre parallel lernen und da ist der hals ja noch breiter. danke schon mal für die antworten :D.
     
  2. Bottrock

    Bottrock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.07
    Zuletzt hier:
    12.06.15
    Beiträge:
    1.161
    Ort:
    Bad-Zelona
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    3.240
    Erstellt: 18.03.12   #2
    Es gibt viele Bassisten mit kurzen Fingern. Manchem macht es nichts aus, andere nutzen die Kontrabasstechnik um die Länge der Finger zu kompensieren. Einfach mal googlen.
    Gabs hier auch schon viele Threads zu, such mal und guck im Spieltechnik-Sub. Da gehört der Thread hier wohl auch eher hin.
     
  3. ManInTheBox

    ManInTheBox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.12
    Zuletzt hier:
    12.08.13
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.12   #3
    und wie ist das an einer gitarre? die hat ja einen noch breiteren hals. schon mal danke für die antwort, das war echt hilfreich.
     
  4. exercitus

    exercitus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.11
    Zuletzt hier:
    31.03.14
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    183
    Erstellt: 18.03.12   #4
    wieso sollte eine Gitarre einen breiteren Hals haben als ein Bass? Das kann man so pauschal gar nicht sagen. Mein 5 Saiter hat zum Beispiel einen breiteren Hals als meine e-git, ist auch irgendwie logisch.
    Es kommt drauf an welche Gitarren und welche Bässe du vergleichst.

    Bei der Gitarre hast du den Vorteil, dass du eine kürzere Mensur hast. Dadurch kommst du "weiter", also über mehr Bünde.
    Ich hab auch nicht wirklich Kraken-Hände, aber mit der Zeit gewöhnt man sich auch an die längere Bass Mensur.


    Eventuell musst du Abstriche machen bei dem was du spielst. Wenn man nicht vom 1. bis zum 4. Bund greifen kannst, dann ist das noch lange kein Beinbruch (siehe Spieltechnik kontrabass). Durch andere Stimmung des Instruments kannst du dir bestimmt in manchen Situationen auch weiter helfen.
    Musst auch sehen, dass du deine Finger beweglich hälst und etwas dehnst.
    Wenn das Instrument nicht jenseits der Kniescheiben hängt hilft das meiner Meinung nach auch schon sehr.

    also keine Angst vor Bass oder Gitarre. Das geht auch mit etwas kleineren Fingern :)
     
  5. ManInTheBox

    ManInTheBox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.12
    Zuletzt hier:
    12.08.13
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.12   #5
    vielen dank das motiviert mich :D. außerdem ist nur mein kleiner finger kürzer als der durchschnitt, die anderen sind normal groß.
     
  6. Bassstreichler

    Bassstreichler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.07.11
    Zuletzt hier:
    28.08.14
    Beiträge:
    1.307
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    212
    Kekse:
    5.643
    Erstellt: 18.03.12   #6
    Hi ManInThBox!

    Ich schreibe Dir nur, um Dir Mut zu machen. Auch meine kleinen Finger sind bei ansonsten normalgroßen Händen zu kurz. Damit spiele ich nun schon über 40 Jahre (E-)Gitarre, E-Baß und in den letzten Jahren fast nur noch Kontrabaß mit 108er (!) Mensur. Und es gibt nur wenige Stellen, wo ich mir einen längeren kleinen Finger links wünsche, etwa beim Barréegriff über die drei Diskantsaiten der Konzertgitarre im d-Moll Präludium von Bach, BWV 999, oder bei solchen Griffen über zwei Saiten auf dem E- oder Kontrabaß. Aber das sind seltene Ausnahmen und irgendwie bekomme ich das auch hin, nicht so flüssig wie in meinem sonstigen Spiel, aber es geht.

    Übrigens hast du recht: Der Hals einer Konzertgitarre etwa ist am Sattel breiter als beim 4-Saiter E-Baß. Die meisten 4-Saiter haben ja einen Saitenabstand am Steg von 19 mm. 5-Saiter haben meiste einen engeren Saitenabstand, bis hin zu 15 mm. Und das macht einen riesen Unterschied. Es gibt also gute Gründe einen 5-Saiter zu spielen, nicht obwohl, sondern gerade weil man kleine Hände, b.z.w einen zu kleinen Finger hat.

    Grüße

    Thomas
     
  7. ManInTheBox

    ManInTheBox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.12
    Zuletzt hier:
    12.08.13
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.12   #7
    Ich danke dir Thomas, du hast mir alle Bedenken genommen und ich genieße es jetzt einfach zu spielen! :D
     
  8. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.635
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 19.03.12   #8
    Du mach dir keinen Kopp drum, laut der Bravo ist das nicht schlimm. Solange Frauchen glücklich ist :)

    Spaß beiseite. Es gibt Bässe, die haben n richtigen Klopper Hals und auch andere Bässe mit Flitzehälsen.
    Wenn du tiefer in die Welt der Bässe einsteigen willst würd ich dir z.B. Jazzbass Hälse empfehlen, oder was für dich vielleicht Perfekt ist: Ibanez Soundgear.
    Die sind bekannt für ihre sehr schlanken - dünnen Hälse. Einfach mal im Musikhaus antesten und wohlfühlen.
    Und mein kleiner Finger ist auch nur 5,5 cm lang ;) Behindert hat er mich beim spielen noch nie.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. Bottrock

    Bottrock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.07
    Zuletzt hier:
    12.06.15
    Beiträge:
    1.161
    Ort:
    Bad-Zelona
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    3.240
    Erstellt: 20.03.12   #9
    Ich hab grad auch gemessen, ebenfalls nur 5,6cm :rolleyes:
     
  10. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.285
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.678
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 20.03.12   #10
    naja- rund 6. ich greife beim longscale recht problemlos vom 1. bund der e- bis zum 4. der g-saite. als ich´s noch nicht konnte in den tiefen lagen eben mehr kb-fingersatz. was soll´s?
     
  11. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    12.10.18
    Beiträge:
    3.482
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    4.531
  12. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.285
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.678
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 20.03.12   #12
  13. hotte66

    hotte66 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.11
    Zuletzt hier:
    8.03.18
    Beiträge:
    1.446
    Ort:
    Zigarrenstadt
    Zustimmungen:
    439
    Kekse:
    1.270
    Erstellt: 20.03.12   #13
    Moinsen zusammen,

    seit einem Unfall vor 10 Jahren hab ich auch ein Problem mit dem kleinen Finger (nicht mehr "genug" Saft da Nerv kaputt). Hab mein System so umgestellt: Bis 10.- 12. Lage (je nach Bass und Bünden) KB zur "Schonung", ab da "normaler" Fingersatz.

    Wie sagte Glenn Hughes schon vor Jahrzenten:" Die Noten die ich nicht spiele sind die wichtigsten".:rock:

    nur das bässte,
    Hotte
     
  14. Toby2111

    Toby2111 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.09
    Zuletzt hier:
    1.04.18
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Dortmund / NRW
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    876
    Erstellt: 22.03.12   #14
    Hi!

    Meine kleinen Finger sind zwar nicht kurz (7cm) aber dafür hatte ich, als ich angefangen habe mit dem Bassspielen, auch meine bedenken wegen eingeschränkter Bewegungsfähigkeit im linken kleinen Finger (Greiffhand).
    Anfangs habe ich meine Spieltechnik umgestellt aber mit der Zeit und genug übung hat sich das Problem von alleine gelöst und der kleine Finger kommt inzwischen immer häufiger zum Einsatz.

    Ich denke, bei dir wird sich das Problem von ganz alleine erledigen.
    Spiel' und genieße es. ;)
     
  15. MollDo96

    MollDo96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.12
    Zuletzt hier:
    11.10.12
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.12   #15
    hatte genau das selbe problem mit meinem kleinen finger (aufgrund von extremer krümmung=D)

    als ich vor 9 monaten mit dem ebass begonnen habe, dachte ich auch zuerst das ich einfach auf ewig mit nur dem zeige und mittelfinger spielen werde aber wenn du einige lieder übst bei denen es einfach komfortabler ist den kleinen finger zu benutzen wirds von mal zu mal einfacher und autmoatisiert sich... wie beim fahrad fahren.

    beim lied always von blink-182 habe ich das erste mal gemerkt wie sinnvoll der kleine finger ist =D nur so als kleiner übungs-anstoß ;)
     
  16. Gast17445

    Gast17445 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.10
    Zuletzt hier:
    14.04.13
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    2.150
    Erstellt: 22.04.12   #16
    Die Fingerlänge macht noch keine Aussage über die Spanne einer Hand. Vielmehr ist die Dehn- und Spreizfähigkeit entscheident - und die ist trainierbar. Außerdem muss man ja nicht unbedingt einen Longscale spielen. Hast du schonmal einen Fender Mustang in der Hand gehabt? Wenn nein: Ab in's Musikgeschäft und Medium- und Shortscale-Bässe antesten und mit den Longscales vergleichen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping