kleiner finger?

von Zuiki, 20.01.08.

  1. Zuiki

    Zuiki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.08
    Zuletzt hier:
    24.05.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.08   #1
    HAllö

    ich bin seit heute hier in dem forum und mache seit einer woche mit meinem neuen e-bass rum (schnurr ^,.,^)
    nja meine frage ...

    G--------------------------------8-7-6-5-4------
    D-----------------------5-6-7-8-----------------
    A-------------8-7-6-5---------------------------
    E----5-6-7-8------------------------------------

    (öh ... is das so richtig ... nja hab die tabs hier auf dem forum gefunden und es echt gut fürn anfang ... wenn ichs falsch geschrieben hab tuts mir leid =/ )

    meine frage dazu ist: soll ich das 8 -> zeigefinger, 7 -> mittelfinger, 6 -> ringfinger, 5 -> kleiner finger oder alles mit dem mittelfinger oder zeigefinger spielen, in dem ich da die bünde entlang rutsche ...?

    is ne doofe frage aber ich bin halt anfänger ... =[
     
  2. C???nd

    C???nd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.05
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Thalwil (Zürich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    561
    Erstellt: 20.01.08   #2
    Hallo Zuiki

    Erstmal herzlich willkommen im forum ;)

    Zu deiner frage, also ich würde wirklich ein finger pro bund machen. Das würde heissen:

    5 : Zeigefinger
    6 : Mittelfinger
    7 : Ringfinger
    8 : Kleiner Finger

    Und das immer gleich, also wenn zuerst 8 gespielt wird, dann einfach mit dem kleinen Finger auf den achten Bund drücken und so weiter.

    Mit dem Zeige- und MIttelfinger herumrutschen is gar nix, wenn du ordentlich bass spielen willst :) Das hindert dich nur und macht dich langsam...lieber von anfang an richtig lernen :great:
     
  3. BassOhneSkill

    BassOhneSkill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    30.10.10
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Ludwigsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    128
    Erstellt: 20.01.08   #3
    Wenn ich deine Frage richtig verstanden habe spielst du am 5. Bund mit dem Zeigefinger 6. Bund -> Mittelfinger 7. Bund -> Ringfinger und am 8. Bund mit dem Kleinen finger

    es gibt keine blöden Fragen
    €: zu spät war ja klar ;-)
     
  4. Zuiki

    Zuiki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.08
    Zuletzt hier:
    24.05.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.08   #4
    ui

    das ging ja mal schnell ... xD
    danke auf jeden fall ^^

    dann kann ich ja jetzt richtig anfangen zu üben =P
     
  5. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 20.01.08   #5
    Diese chromatischen Sachen übt man mit dem Gitarrenfingersatz. Es kann bei anderen Sachen aber auch nützlich sein den Kontrabassfingersatz zu nehmen.
     
  6. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 21.01.08   #6
    Der da wäre? (frage ich jetzt mal so stellvertretend!) :rolleyes:
     
  7. bakasuna

    bakasuna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 21.01.08   #7
    Ich hab einfach keine so schöne Formulierung hinbekommen also:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kontrabass#Linke_Hand
    Kurz gesagt: bei der Greifhand wird der Ringfinger nicht mitbenutzt.
    mfg,
    bakasuna
     
  8. Zuiki

    Zuiki Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.08
    Zuletzt hier:
    24.05.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.08   #8
    okay danke x]
    aber warum soll ich denn jetzt den ringfinger wech lassen ... :confused:
    was bringt mir das denn ...
     
  9. Flea Balzary

    Flea Balzary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    10.01.11
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.08   #9
    soviel ich weiß greift man im kontrabassfingersatz mit ring und kleinem finger zusammen einen bund weil der klein finger alleine zu wenig kraft hat... wenn nicht bitte ich um richtigstelung :)
    gruß Pascal
     
  10. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 24.01.08   #10
    So grob umrissen das einem Anfänger vorzulegen ist wirklich nicht gut
    *Smilie der mit erhobenen Zeigefinger wackelt*

    Generell gibt es 2 Spielmethoden: One Finger per Fret,
    welche in deinem beispiel normalerweise auch angewendet wird.
    d.H. du kannst ohne die hand zu bewegen über 4 bünde greifen!
    bei anderen fingersätzen wie dem kontrabassfingersatz benutzt man nur 3 finger.
    Das genauer zu erklären ist schwieriger, auch dessen sinn könnte man komplett auseinander nehmen (beim kontrabass wird wirklich der kleine finger genommen, erst in hohen lagen der ringfinger. das hat aber den grund da ein kontrabass fretless ist, und die finger zueinander ein intervall bilden... aber wer das genau wissen will, sollte vllt das instrument lernen ^^).
    Beim e-Bass wird so also die Hand etwas schräg gehalten das alle 4 finger über 3 Bünde greifen. Das hat bei manchen Stücken auch seine Vorteile, aber anfürsich verfällt man schon automatisch in diese technik wenn man sie braucht. die "one finger per fret" sache muss man sich allerdings wirklich angewöhnen, da man sonst meisstens den kleinen finger unterfordert und nicht trainiert (man kann ja mit der hand runtschen und einen andern finger nehmen...)
    Demnach sind gerade so chromatische fingerübungen wie die von dir geposte unbedingt mit entsprechendem Fingersatz zu spielen. meisst eben in der "ofpf" technik!
    Wichtig dazu noch: Unbedingt langsam und sauber spielen. bringt mehr als das teil so schnell wie möglich zu versuchen. Ich mach heut noch Fingerübungen gaaaanz langsam!

    zur fingertechnik noch:
    Was man jetzt benutzt ist auch eine genetische sache. Also fingerlänge ^^
    Nicht jeder kommt mit seiner hand üebr 4 bünde greifen. gerade in den ersten 5 Bünden wird von vielen zur kontrabasshaltung gegriffen. Daher beginnt deine Übung auch erst im 5. bund, damit du auf jedenfall die sache mit OFOF spielen kannst :great:
     
  11. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 24.01.08   #11
    Hi Cervin, volle Zustimmung zu deinem Post, bis auf diesen einen Satz ;)

    In den letzten 10, 12 Jahren Unterricht hatte ich keinen Schüler, der es nicht geschafft hätte, auch in der ersten Lage 1-finger-per-fret zu spielen, völlig unabhängig von der Fingerlänge. Auch eher schmächtige 12-jährige können das an einem ganz normalen Longscale schaffen.

    Ich behaupte mal, es ist eine nette Ausrede, von Genetik zu sprechen, wenn man zu faul ist, die anfangs zugegebenermaßen wirklich anstrengenden Übungen durchzuziehen. :D

    Bei meinen Schülern bestehe ich IMMER darauf, und es hat wie gesagt bislang auch noch jeder geschafft. Nach einiger Zeit waren alle sogar wirklich locker. Einige weigern sich dann sogar, z.B. für Oktaven oder einfach aus Bequemlichkeit in den unteren Lagen den Kontrabass-Fingersatz zu spielen, den ich selbst z.B. beim Slappen ganz gerne benutze. :p
     
  12. Stolperpalast

    Stolperpalast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    2.04.16
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    144
    Erstellt: 25.01.08   #12
    Genau, ob mans auch in den ersten Bünden schafft hat vielmehr mit der Armhaltung und dem daraus resultierenden Winkel der linken Hand zum Griffbrett zu tun.
    Ich spiele mal so mal so, wie es besser zum Riff passt. Bei Läufen alle 4, bei Einzeltönen grade bei krassen Lagenwenchseln (3-10 o.Ä.) wie es gerade passt.
    In der Lage zu OFOF sollte man allerdings irgendwann überall sein...
     
Die Seite wird geladen...

mapping