Kleiner rockiger amp für daheim

von Donkühli, 15.08.06.

  1. Donkühli

    Donkühli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Bad Krozingen - Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 15.08.06   #1
    Hi!

    Suchfunktion hat mir 2000 ergebnisse geliefert mit allen möglichen themen...

    Also wie man im topic schon sieht, ich suche einen kleinen rockigen amp für zuhause.

    Sagen wir max 15 watt..

    clean sound is egal, der rocksound sollte stimmen, also er muss schon gut abgehen..

    Ich denk mal ein transistor amp da diese ja wesentlich günstige rsind ich will nich unbedingt die welt ausgeben, is ja nur für daheim also um die 100€ vllt..

    kennt jmd was? mir gefällt der peavey rage 158 sehr gut z.b.

    grüße Illi
     
  2. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.401
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 15.08.06   #2
    Kauf dir nen Microcube. Der hat zwar "nur" 2Watt, klingt aber wesentlicher besser als alles andere in der Preisklasse und ist allemal laut genug für zu hause. Bin damit auch schon aufgetreten :D

    MfG
     
  3. OosmAiden

    OosmAiden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.11
    Beiträge:
    400
    Ort:
    On the Rox
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 15.08.06   #3
    diesen Tipp hättest du auch ohne Probleme mit der Suchfunktion finden können, da der praktisch nur empfohlen wird, ob die Leute die ihn empfehlen ihn auch gespielt haben, bleibt fraglich,....
     
  4. Schwarzblut

    Schwarzblut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    295
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 15.08.06   #4
    ich habn microcube grade zu hause und kannihne cht nur empfehlen ok er geht net sonderlich laut weil ab na bestimmten lautstärke wird der sound scheiße aba so zimemrlautstärke und bisschen mehr isser echt perfekt
     
  5. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 16.08.06   #5
    Ich hatte den Mikrocube und der fing ziemlich schnell an zu pumpen im Cleansound. Die Verzerrten Sachen waren nicht mein Ding. Einzig gute war der Rectro Sound. Aber ich denke mit anderen Brüllwürfel ist man durchaus besser bedient, da diese (meist) einen 10´´ Speaker haben. Ich habe zu Hause einen Marshall Valvestate der klingt ganz ordentlcih. Ansonsten wäre Orange eine Überlegung wert.
     
  6. patr1ck

    patr1ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    493
    Erstellt: 16.08.06   #6
    wenn du sagst rockig, dann schreit das doch förmlich nach einem kleinen orange ;)
    https://www.thomann.de/de/orange_cr10.htm
    so einer z.b...
    wenn du auf die ganzen möglichkeiten des microcubes koten kannst, dann kauf dir so einen :-)
     
  7. OosmAiden

    OosmAiden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.11
    Beiträge:
    400
    Ort:
    On the Rox
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 16.08.06   #7
    ach ja und du kennst den und hast den schonmal ehört oder empfiehlst ihn einfahc nur weil du ihn im Netz gefunden hast :rolleyes: :screwy:
     
  8. frantic

    frantic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    854
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    449
    Erstellt: 16.08.06   #8
    Peavey Rage würd ich dir eher von abraten.
    Es sei denn du bist persönlich so begeistert davon...
    Hatte ihn 3 Monate und am Anfang dachte ich auch: Wow, für das kleine Ding ja wirklich genial, aber nach der Zeit gefiel mir der Sound garnicht mehr und ich hab mir 'nen größeren geholt. Ist zwar einer für zuhause und Band, aber würde für zuhause auch nicht unter 10" Speaker gehen...
     
  9. Donkühli

    Donkühli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Bad Krozingen - Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 16.08.06   #9
    Mmh also ein bekannter von mir hat den und der hört sich riochtig gut an, vllt liegts nur dran das der wirklich unglaublich gut spielen kann ^^ ka..

    ich hatte mal nen peavey valve king 112 die 50 watt kombo, hat sich clean sehr schön angehört aber die zerre klang naja irgendwie nicht druckvoll also schwer zu beschrieben, einfach künstlich..
     
  10. grünes blau

    grünes blau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    764
    Ort:
    Dublin
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.407
  11. SiMoNkAy23

    SiMoNkAy23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    10.08.08
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 17.08.06   #11
    Ich hab lange Zeit zu Hause mit nem Cr ate GX15R gespielt, der Sound hat mir mittlerweile nicht mehr gereicht, obwohl er eigentlich ganz ordentlich klingt. Ich wollte jetzt für zu Hause auch was größeres haben und hab jetzt nen VS100 von Marshall gebraucht gekauft für 150 Ocken, ist zwar etwas übertrieben für zu Hause, aber GENIAL! :D Ausserdem kann man den ja drosseln! :cool:

    Was ich dir eigentlich damit sagen will ist, hol dir auf jeden Fall nen Übungsamp wo entweder nen Fusspedal dabei ist oder direkt nen Bodentreter dazu, denn das ständige Kanalumschalten PER HAND ist super nervig (glaub mir), vorallem wenn man ganze Songs einüben will, wo sowohl clean als auch dist Parts drin vorkommen. Hab das jetzt 6 Jahre lang gemacht und die Schnauze ziemlich voll... Aber wie gesagt zum Thema Übungsamps gibt's verschiedene Meinungen...

    Gruß
     
  12. Fireball01

    Fireball01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.15
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Weißenhorn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    540
    Erstellt: 17.08.06   #12
    Passt schon. Für zu Hause das amtliche Teil ohne üble Kreissäge. Der Kleine kann Fender-like bis zur ordentlichem Rock/Metal-Brett. Er hat halt keine Effekte dabei, aber Du willst ja auch üben und spielen und Dich nicht hinter Effektgewaber verstecken. Dafür ist er bei Bedarf so laut, das er auch im Probraum annehmbar mithalten kann... Im Zerrbetrieb bestimmt. :p
     
  13. frantic

    frantic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    854
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    449
    Erstellt: 17.08.06   #13
    Das möcht ich aber erleben...aber so das der Rage dann noch ordentlich klingt! Genau das (spielen bei höherer Lautstärke) war nämlich einer der Gründe warum ich ihn verkauft hab.
    Aber ich mein wenn der dir (Illminded) gefallen hat, dann nehm ihn doch. Kommt ja auch immer drauf an was für eine Gitarre davor hängt und wie der persönliche Geschmack so ist...

    Aber nicht die MG Serie wie ich finde! Dann lieber den Peavey!
     
  14. OosmAiden

    OosmAiden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.11
    Beiträge:
    400
    Ort:
    On the Rox
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 17.08.06   #14
    Aus deinem Beitrag schliesse ich, dass du entweder die beiden von dir vorgeschlagen amps nicht kennst oder noch nei einen ordentlich Marshall gespielt hast! Ich besitze den MG15 (Review dazu siehe meine Signatur). Mit dem Marshall Sound hat dieser amp praktisch nichts zu tun ausser dass er aussieht wie ein Miniatur Marshall. Es ist echt traurig, was für ein Mist in diesem Forum empfohlen wird von Menschen, die in keinster Weise irgendwie kompetent sind aber auch mal einfach Marshall oder Orange Mini Transen empfehlen, weil sie das im Netz gefunden haben und ein großer Name draufsteht. Leider geht es hierbei aber um Sound und nicht um Namen und der Sound lässt (meiner Meinung nach) bei diesen beiden Exemplaren stark zu wünschen übrig und hat wenig mit den "Großen" der Amphersteller zu tun! Und ja, ich habe beide amps gespielt (im Gegensatz zu denjenigen die das hier empfehlen), den Orange zwar nur kurz, aber es hat gereicht!
     
  15. grünes blau

    grünes blau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    764
    Ort:
    Dublin
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.407
    Erstellt: 17.08.06   #15
    Darüber kann man sich streiten. Ich besitzte einen MG 15 DFX und find, dass er nicht unbedingt wie die anderen Marshall klingt, aber für einen amp der "Rockig" klingen soll, eine gute Figur macht ;)
     
  16. OosmAiden

    OosmAiden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.11
    Beiträge:
    400
    Ort:
    On the Rox
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 17.08.06   #16
    na ja leider wurde das aber mit "Marshall ROXX" begründet....und wirklich rockig klingt das Ding nicht..zumindest meiner in meinen Ohren, eher ein wenig schreiend :rolleyes:
     
  17. grünes blau

    grünes blau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    764
    Ort:
    Dublin
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.407
    Erstellt: 17.08.06   #17
    Geschmackssache ;) Ich finde ihn nicht schlecht. gibt sicher besseres, aber er taugt was.
     
  18. Chrise

    Chrise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    19.12.14
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Bremerhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.06   #18
Die Seite wird geladen...

mapping