kleiner übungscombo für zuhause

von Robbi the Rocker, 05.07.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Robbi the Rocker

    Robbi the Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Bremerhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 05.07.07   #1
    hi, ich brauche nen kleinen übungscombo für zuhause. er sollte so günstig wie möglich sein. kann auch nur 10 watt haben... könnt ihr mir da weiterhelfen?
     
  2. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 05.07.07   #2
    Wenn's nur dazu sein soll, sich irgendwie zu hören beim Üben, würde ich sagen, such dir irgendein No-Name-Teil für möglichst wenig Geld. In der Größenordnung 10W klingt kein Amp wirklich nach Bass, insofern isses eigentlich fast egal.

    Ich habe hier 'nen Amp der Marke "Rebell", ist eigentlich ein Gitarren"amp" mit ca. 10 Watt und nem kleinen 8''-Speaker, hat damals so ca. 150 DM gekostet. Für den doppelten Preis hätte es das Ding auch als Bassverstärker gegeben, aber der 1:1-Vergleich im Laden hat gezeigt, dass der Preisunterschied auch schon alles war, Sound war fast identisch.

    Klar rummst der nicht so richtig los, aber zum Unterricht geben reicht es völlig aus, wird auch deutlich über Zimmerlautstärke laut, wenn gewünscht.
     
  3. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 05.07.07   #3
    Es gibt schon eine ganze Reihe empfehlenswerten Kisten auf dem Markt. Ich persönlich finde aber noch 2 Details ganz praktisch: Kopfhörerausgang und (CD/AUX/MP3 oder eben einfach einen) Line-Input. Zum Üben zu vorhandenen Aufnahmen finde ich das empfehlenswert!
     
  4. mike porcaro jr.

    mike porcaro jr. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    468
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    2.100
    Erstellt: 05.07.07   #4
  5. Robbi the Rocker

    Robbi the Rocker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Bremerhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 05.07.07   #5
    das ding soll auch nur zum üben ina wohnung gut sein... braucht kein hammer sound zu haben und kann auch no name sein... soll einfach nur so günstig wie möglich sein... noch n paar empfehlungen wären nicht schlecht ;-)
     
  6. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 05.07.07   #6
    Na dann soll dir auch geholfen werden:

    Fame - kleiner gut verarbeiteter Übungscombo mit 30 Watt und 10 Zöller (imho auch wenn es nur ein Übungsamp sein soll sinvoll). Ich habe mir grad den großen Bruder gebraucht geangelt und bin sehr zufrieden damit. Hat den von Rauti besagten Headphone-out.

    Peavey - klein aber fein und mit den von Rauti genannten Features ausgestettet. Leider nur 6,5 Zöller.

    Behringer - kleiner günstiger Übungsamp. Imho aber dem Peavey trotz gleichem Preis unterlegen (hat auch kein cd-In). 8-Zöller.

    Harley Benton - gleicher Preis wie Peavey und Behringer, kein CD-In, dafür aber etwas mehr Leistung. 8 Zöller.

    Ansonsten einfach mal auf dem Gebrauchtmarkt gucken, da du ja praktisch keine Ansprüche stellt, solltest du da einen Übungsamp sehr günstig bekommen können!

    Gruß
     
  7. Euphemismus

    Euphemismus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Zuletzt hier:
    6.05.15
    Beiträge:
    727
    Ort:
    Ecke Stuttgart
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    8.112
    Erstellt: 05.07.07   #7
    Oder ganz anderer Ansatz: Irgendwas wie einen Behringer V-Amp und dann ab in die Stereoanlage.
    Hast definitiv besseren Sound, kannst aufnehmen und zusätzlich auch Musik im Winamp oder was auch immer dazu laufen lassen. Bei entsprechender Anlage mit Subwoofer kann das sogar richtig nach Bass klingen.
    - Nur als Alternative...
     
  8. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 05.07.07   #8
    Ob der Sound definitiv besser ist, würde ich mal anzweifeln. Fakt ist aber, dass JEDER HiFi-Lautsprecher (und das gilt für Brüllwürfel am PC insbesondere) stark gefährdet ist, wenn der Musiker nicht sehr diszipliniert mit dem Lautstärkeregler umgeht. Denkbar ist natürlich auch der gnadenlose Einsatz von Kompressor und Limiter, die Dynamik einer CD ist ja entsprechend zusammengepresst worden. Zum Üben ist das aber nicht ideal, weil die Originaldynamik komplett flöten geht. Außerdem ist eine kleine Combo universeller und mobiler....
     
  9. Euphemismus

    Euphemismus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Zuletzt hier:
    6.05.15
    Beiträge:
    727
    Ort:
    Ecke Stuttgart
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    8.112
    Erstellt: 05.07.07   #9
    Nunja: Der Einsatz war ja prinzipiell nur als "für zu Hause" definiert. Wenn er das Ding auch mal spontan irgendwo hin mitnehmen wollte, würde ich eher z.B. ein Warwick Bluecab empfehlen.
    Btw haben Geräte wie der Behringer V-Amp (pro) einen integrierten Compressor - entsprechend hatte ich bis jetzt auch noch keine Probleme was die Lautstärke/Pegelspitzen etc. angeht.
     
  10. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 05.07.07   #10
  11. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 05.07.07   #11
    Der Link taugt nix....
     
  12. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 05.07.07   #12
    Merk ich grad... seltsam, ich hätte schwören können...
    aber okay, fixed.
     
  13. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 05.07.07   #13
    Oh .... der is´ aber süß...

    `ne mal ganz im Ernst, Kustom ist ja immerhin ein Name, der seit den 70ern existiert. Und das Teil ist echt schweinebillig und erfüllt die Anforderungen, die man an eine Ü-Combo stellen sollte. Ohne das Teil ausprobiert zu haben, schließe ich mich der Empfehlung mal ganz einfach an....
     
  14. DUC

    DUC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.07
    Zuletzt hier:
    12.04.13
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    72
    Erstellt: 14.07.07   #14
    Ich würde Dir auch den Marshall MB15 oder noch besser den MB30 empfehlen. Gute Technik zu nem guten Preis.
    Ich hab auch mal so ne HB 20w Cobo angetestet, da macht das spielen nicht wirklich spaß.
     
  15. e-R@Z0r

    e-R@Z0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    280
    Erstellt: 14.07.07   #15
  16. zoni

    zoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.06
    Zuletzt hier:
    26.09.16
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    276
    Erstellt: 15.07.07   #16
    Habe auch den Microbass von Peavey zu Hause (allerdings ein älteres Modell). Kann da meinem Vorredner und seinem Review nur zustimmen. Und gebraucht gibts den bei eBay auch für ganz kleines Geld (hatte für meinen so um die 30€ gezahlt).
     
  17. Jil_Valentine

    Jil_Valentine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.07
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.10   #17
    hi Nashrakh, wenn du ihn noch hast, schließ ihn mal an ne externe Box an, das ist der Kracher. Ich spiele ihn momentan über ne alte Zeck-Box mit Elektro-Voice 15" Speaker und zusätlichem 5" im Proberaum, das Ding funzt dermaßen mit 16 Watt, dass ich mühelos mit Drummer und Gitarrist mithalten kann:D

    lg. Jil
     
  18. Rumbolder

    Rumbolder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.09
    Zuletzt hier:
    14.12.11
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    379
    Erstellt: 11.05.10   #18
    Hups, jetzt erst gesehen, dass der Thread von 2007 ist.:o
     
  19. honkymeyer

    honkymeyer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Dissau
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    1.000
    Erstellt: 11.05.10   #19
    Der kleine Bass-Cube CB-30! Hat alles, was Du brauchst, auch in der Zukunft; und den gibst Du niemals wieder her! Ist allerdings neu ein bisschen teurer.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping