kleines Zwischenspiel

  • Ersteller tobe666
  • Erstellt am
T
tobe666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.06
Registriert
13.07.04
Beiträge
151
Kekse
0
Halli hallo alle miteinander.
Der nächste Auftritt ist soweit und der Veranstalter möchte dass wir uns alle mit unseren Instrumenten vorstellen. Er meint z.b. Thomas an der Gitarre blabla und dann macht er ein kleines Zwischenspiel.

Nur irgendwann bin ich auch an der Reihe nur mir fällt absolut überhaupt nix ein was ich da spielen könnte. Bin auch irgendwie zu doof um selber was zu basteln. Nun meine bitte. Wäre jemand so lieb und könnte mir dabei ein bisschen behilflich sein? Das ganze muss ned lange sein. Habe mir gedacht dass ich irgenetwas mit ner orgel oder so spielen möchte. irgendwas was total stylisch klingt.

Bitte helf mir :)

danke schonma im vorraus
 
Eigenschaft
 
Orgelmensch
Orgelmensch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.11.10
Registriert
22.10.03
Beiträge
2.260
Kekse
1.215
Ort
Berlin
Wir spielen immer einen Blues, jeder hat dann ein Runde Schema für sich...
Aber eigentlich finde ich dieses "Vorstellen" Käse...
 
L
Limited
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.13
Registriert
21.12.04
Beiträge
420
Kekse
66
Ort
Münster
Nudel ne Bluesskala hoch und runter, oder spiel irgendeinen kurzen Part aus nem Song, der dir gefällt. Irgendwas skurriles à la Löwenzahn-Theme o.ä. kommt auch gut.
 
Jay
Jay
HCA Piano/Spieltechnik
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
29.10.03
Beiträge
4.796
Kekse
7.202
Ort
München
Ich finde vorstellen cool. Das gehört einfach dazu, sich auch ein wenig selbst zu feiern auf der Bühne.

Blues an sich ist da cool, es reichen auch vier bis acht Takte für so einen Selbstbeweihräucherungslick. Bei der "Take 4"-Aufnahme vom Stefan in der Kneipe ist das ganz gut gelöst. :great: Da fangen die das Lied mit der Vorstellung an, und jeder, der grad angesagt worden ist, steigt in den Groove mit ein. Und wenn alle durch sind, geht das Thema los.

@tobe: Wenn du für deinen Lick freie Hand hast, also den alleine spielst, ohne dass die anderen was machen, kannst du dir in aller Ruhe was zurechtlegen. Einen richtigen Groove in die linke Hand, und dann eine fetzige Melodie mit rechts drüber. Bereite das richtig vor, denn improvisiert so ein Teil hinzulegen klappt nicht immer 100pro. Und du willst doch nicht, dass in deinen ganz persönlichen 10 Sekunden was schiefgeht, oder? ;)
 
Orgelmensch
Orgelmensch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.11.10
Registriert
22.10.03
Beiträge
2.260
Kekse
1.215
Ort
Berlin
Irgendwas von Booker T. anspielen, kennt jeder und macht Laune zu spielen... :great:
 
T
tobe666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.06
Registriert
13.07.04
Beiträge
151
Kekse
0
könnt ihr mir irgendwelche genauen Titel empfehlen wo so coole orgeln drin sind? sollte schon n bisschen anspruchsvoll sein jedoch nicht soooooo übel. Kenne mich in der Richtung musik leider eher 0 aus :)
 
Orgelmensch
Orgelmensch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.11.10
Registriert
22.10.03
Beiträge
2.260
Kekse
1.215
Ort
Berlin
Booker T. and the MG's
Brian Auger
Jimmy Smith
James Taylor Quartett

Hören und aussuchen was zusagt...
 
T
tobe666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.06
Registriert
13.07.04
Beiträge
151
Kekse
0
hab jetzt nur was von taylor james gefunden. doch das iss mir irgendwie etwas zu langweilig. kennst ned noch was, was n bisschen mehr abgeht?
 
M
markus85
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.12
Registriert
24.09.04
Beiträge
183
Kekse
73
tobe666 schrieb:
kennst ned noch was, was n bisschen mehr abgeht?

Ich würd mir an deiner Stelle mal das Orgelsolo von Gypsy (Uriah Heep) anhören.
Das geht ab :D
 
Orgelmensch
Orgelmensch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.11.10
Registriert
22.10.03
Beiträge
2.260
Kekse
1.215
Ort
Berlin
Indian ropeman von Brian Auger bzw. Trinity...
 
gravitysangel
gravitysangel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.21
Registriert
05.10.04
Beiträge
522
Kekse
1.207
Ort
Gelsenkirchen
tobe666 schrieb:
hab jetzt nur was von taylor james gefunden. doch das iss mir irgendwie etwas zu langweilig. kennst ned noch was, was n bisschen mehr abgeht?
Nicht James Taylor, der Singer/Songwriter, sondern James Taylor, der Organist des James Taylor Quartetts.
Könnte es sein, dass dir das Ganze zu langweilig ist, weil du den Falschen gefunden hast? :confused:

Je nach Musikrichtung, die du normalerweise spielst, könntest du dir eventuell mal Tarkus oder vor allem Hoedown von Emerson, Lake & Palmer anhören. Das sollte beeindrucken. :eek:
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben