Komponenten Homerecording-Studio!

von Valvetronix, 12.08.07.

  1. Valvetronix

    Valvetronix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    972
    Erstellt: 12.08.07   #1
    Hallo,
    zur Zeit bin ich am überlegen mir ein kleines Homerecording-Studio zusammenzustellen!
    Leider verfüge ich nicht über viel Ahnung in diesem Genre, ich habe bis jetzt nur einen Mittelmäßigen Computer und jetzt wollte ich fragen was ich dazu noch alles benötige. Ziel ist es, mit meiner Band eine CD aufzunehmen. Also Schlagzeug, Bass, Gitarre, Gesang.

    Ich hab mir bis jetz folgendes überlegt:

    Gute Soundkarte:
    M-Audio Audiophile 2496

    Mischpult:
    Alesis MultiMix 16 Firewire

    Diverse Mikrofone sind schon vorhanden, jetz wollte ich fragen ob ich noch was bräuchte!? Beim Mischpult wäre ja schon ein Programm dabei und die Soundkarte sollte auch nich zu schlecht sein und Mischpult auch nich oder!? Firewire bedeutet "schneller Datenaustausch" zwischen Computer und Mischpult oder? Was ist daran besonders? reichen 16 Kanäle? Ich würde praktisch dann vom Mikrofon zum Mischpult und dann weiter zum Computer gehen!? Wie verbinde ich das Mischpult dann mit der Soundkarte?

    Ich wäre euch wirklich dankbar wenn Ihr mir wenigstens ein paar Fragen beantworten könntet!!

    Tobi
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 12.08.07   #2
    Das wäre nicht sehr logisch ! ;)

    Im Alesis Multimix 16 ist schon eine Soundkarte (integriertes Audio-Interface) verbaut, wo du einfach nur eine Verbindung zwischen den Mischpult und deinen Computer benötigst. Diese Verbindung erstellst du mit einen FireWire Kabel, was beim Mischpult bei liegt. Also ist keine zusätzliche Soundkarte erforderlich, da diese externe Soundkarte schon im Mischpult verbaut ist.

    Alternativ gibt es noch:

    Alesis IO-14 Firewire Interface (erweiterbar auf 14 Eingänge)
    Alesis IO-26 Firewire Interface
    Presonus Firepod Firewire-Interface


    ...und die FireWire Mischpulte von Phonic.
     
  3. Valvetronix

    Valvetronix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    972
    Erstellt: 13.08.07   #3
    Dankeschön für die Antwort!

    Aber das Alesis MultiMix 16 Firewire ist an sich eine gute Wahl oder?

    Wie wird das Mischpult dann mit de PC verbunden? Brauche ich noch etwas oder benötige ich zum Aufnehmen nur ein Mischpult mit Firewire und einen PC?

    Tobi
     
  4. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 13.08.07   #4
    in einem testbericht (KEYS ausgabe 04/2006) wird das relativ hohe grundrauschen der preamps vom multimix 16 moniert.

    des weiteren wird noch aufgeführt:
    wackelige potis aufgrund ihres hohen schafts, die mute-taster arbeiten nicht knackfrei, der integrierte effektprozessor erhöht das rauschen hörbar und die effektqualität ist eher durchschnittlich.
    (steht so im test)

    wir 4feetsmaller schon oben aufgeführt hat würd ich mich eher auf das http://www.musik-service.de/alesis-io-26-firewire-interface-prx395754782de.aspx konzentrieren.

    cubase le im lieferumfang enthalten - du brauchst nur noch einen firewire-steckplatz am rechner (oder per karte eben nachrüsten).

    und wenn dir irgendwann 8 kanäle nicht mehr reichen holst du dir das hier und verbindest es mit dem alesis über adat: http://www.musik-service.de/Behringer-Ultragain-Pro-8-Digital-prx395719265de.aspx
     
Die Seite wird geladen...

mapping