Kompressor und D/A-Mixer anschließen

von sonic12, 04.07.20.

Sponsored by
QSC
  1. sonic12

    sonic12 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.20
    Zuletzt hier:
    22.07.20
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.07.20   #1
    Hi,

    ich habe einen Kompressor (DBX 166XS) und ein Mischpult mit intregrierter Soundkarte (Xenyx X1622).

    Wie schließe ich diese an?

    Mic an Xenyx -> Kompressor -> Zurück an Mischpult für PC anschluss?

    Das Mischpult hat einen eingebauten AMP

    Grüße
     
  2. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    7.08.20
    Beiträge:
    3.187
    Zustimmungen:
    1.596
    Kekse:
    12.735
    Erstellt: 05.07.20   #2
    Hallo und willkommen in Board...
    nee, hat es nicht...
    https://www.thomann.de/de/behringer_xenyx_x1622_usb.htm
    Wenn du den DBX für die Bearbeitung deines Mikrosignals nutzen willst (anzunehmen), schliesst du ihn via Aux Send (Out) und Aux Return (In) an. Somit wird dein Summensignal (Mikro) über die Bearbeitung via Aux Send Regler (im Kanal). welches an den USB Interface Ausgang und somit zum PC geht bearbeitet.
     
  3. sonic12

    sonic12 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.20
    Zuletzt hier:
    22.07.20
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.07.20   #3
  4. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    5.784
    Ort:
    thedizzard.bandcamp.com
    Zustimmungen:
    3.166
    Kekse:
    21.120
    Erstellt: 05.07.20   #4
    Ich würde vermutlich die Einbindung über einen Kanalinsert favorisieren.
    Als "Amp" werden üblicherweise Vollverstärker bezeichnet. Das Pult hat einen Preamp, also Vorverstärker.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Technika

    Technika Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.19
    Zuletzt hier:
    7.08.20
    Beiträge:
    520
    Ort:
    Bruchhausen-Vilsen
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    1.010
    Erstellt: 05.07.20   #5
    Genau. Der normale weg wäre über den insert. Das hat dein pültchen aber nicht. Ich würde über sie sub-outs in den kompressor und dann auf irgendeinem Kanal wieder zurück.
    Da du auf line-Level zurück kommst würde sich hier line 11/12 anbieten.
     
  6. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    5.784
    Ort:
    thedizzard.bandcamp.com
    Zustimmungen:
    3.166
    Kekse:
    21.120
    Erstellt: 05.07.20   #6
    Doch hat es (1 - 4) ;)
     
  7. Technika

    Technika Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.19
    Zuletzt hier:
    7.08.20
    Beiträge:
    520
    Ort:
    Bruchhausen-Vilsen
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    1.010
    Erstellt: 05.07.20   #7
    Oh. Übersehen. Na dann :great:
     
  8. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    8.08.20
    Beiträge:
    5.798
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    3.296
    Kekse:
    34.421
    Erstellt: 05.07.20   #8
    Genau, die Inserts der vier Mikrokanäle sind der Schlüssel.
    Man nehme mindestens ein
    https://www.thomann.de/de/the_sssnake_sk3153_insertkabel.htm
    Und stecke den einen TRS-Stecker (oft auch Stereoklinke genannt) in die Insert-Buchse des Kanals an dem das Mikro angeschlossen ist. Die beiden anderen Stecker gehören in die inputs bzw Outputsbuchsen von einem Kanal des dbx. Welcher wohin eingesteckt gehört würde ich durch simples Versuchen feststellen, auch ob -10 oder +4 dB passt ist so ganz schnell ermittelt. Also spontan sag ich mal weiss auf input, rot auf output und +4 dB. Dann beim Kompressor Bypass auf aus und extreme Kompression einstellen. Dann sollte man vernünftige Pegel haben und den Effekt auch deutlich hören. Wenn etwas nicht passt, dann an der Verkabelung oder den Einstellungen herumspielen. Ist jaalles keine Raketenwissenschaft.
     
Die Seite wird geladen...

mapping