Kopfhörer (günstig und GESCHLOSSEN)

von soundslikekolja, 06.07.07.

  1. soundslikekolja

    soundslikekolja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.07
    Zuletzt hier:
    6.07.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.07   #1
    Ich möchte per Kondensatormikrofon Gesang aufnehmen, habe aber das Problem, dass ich keine vernünftigen Kopfhörer habe. Hatte beim Musicstore schon extra "Studiokopfhörer" bestellt (von Audio Technica), aber auch die tragen einfach noch zuviel nach außen. Was die Qualität angeht bin ich nicht sehr anspruchsvoll, brauche die Kopfhörer auch nicht fürs Mischen, sondern nur um Gesang auf Lieder zu singen.
    Sollten also möglichst billig sein. Danke für Empfehlungen
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 06.07.07   #2
    Naja, was heißt billig ? Vorstellung wäre nicht schlecht. :p

    Schau mal diese an:

    Superlux HD-660
    Fostex T-40 RP MK-II
    Vic Firth SIH-1 (zwar für Drummer, aber schirmen sehr gut ab)

    Das sind eigentlich gut und günstig Kopfhörer. Alles was unter diesen Level läuft,
    kann man schon als Hifi bezeichnen und eignet sich eher schlecht für deine Anwendung.
    Wenn es also um die Isolierung von Kopfhörer zum Mikrofon geht, dann wären die nicht schlecht.

    Bye :great:
     
  3. kl

    kl Boardbetreiber, Mitarbeiter

    Im Board seit:
    10.09.03
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    700
    Erstellt: 12.07.07   #3
    stimmt! auch noch ansehen könntest du dir den prodipe pro-800.
    am sinnvollsten ist es, 50,- euro drauf zu packen, und einen beyerdynamic dt-990 zu kaufen.

    der kopfhörer ist meiner meinung nach mit einer der besten kopfhörer, wenn du überlegst das ein günstiger guter kopfhörer um die 90 euro kostet, und der dt990 bei ca. 130 euro liegt, macht das definitiv sinn.

    [​IMG]
     
  4. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 12.07.07   #4
    Aber der Beyerdynamic dt-990 ist doch halb offen !?
    Ich frag nur, weil es im Thread-Titel um einen geschlossenen ging.

    ...oder schirmt der dt-990 trotzdem gut die Umgebung ab ?
     
  5. Bernd Neubauer

    Bernd Neubauer Offizieller Beyerdynamic Application Engineer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    894
    Erstellt: 13.07.07   #5
    Hallo zusammen,

    als geschlossene Variante kommt der DT 770 PRO für diesen Zweck in Frage.

    Liebe Grüße

    Bernd
     
  6. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 14.07.07   #6
    Auch wenn mich jetzt einige am liebsten "erschlagen" würden..........;)

    Ich habe in den letzen 30 Jahren nahe zu alles gehabt.... von BeyerD bis hin zu ganz billig. Ich habe aber auch einen extem hohen "Verschleiß" an Kopfhörern gehabt......:o
    Da ist vom Kabelausreissen bis zum Durchknallen aber auch alles passiert.


    Durch Zufall habe ich jetzt den Kopfhörer gefunden.

    http://www.conrad.de/script/kopfhorer_dh_680al.sap

    Sowohl fürs Studio als auch fürs DJ'ing.

    Inzwischen habe ich 3 davon.........und jeder in meiner Band hat inzwischen auch schon einen. Und hier im Forum einige ebenfalls.

    Ich schwöre drauf. Sensationelles Preis/Leistungsverhältnis.

    Topo :cool:
     
  7. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 19.07.07   #7
  8. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.083
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.215
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 21.07.07   #8
    Hallo,

    @topo: Habe mir aufgrund Deiner Empfehlung ebenfalls diesen Kopfhörer bei Conrad geholt - ein absolut guter Tip, für den Preis macht man nichts falsch, Preis-Leistungs-Verhältnis wirklich klasse. Da ich häufiger schon mal bis zu 10 Kopfhörer benötige, hat mir der Tip sehr weitergeholfen (ich selbst benutze einen Sennheiser HD25, aber 10 davon kämen mir dann doch zu teuer...). Langzeithaltbarkeit muß sich natürlich erst 'rausstellen. Klang fürs Monitoring beim Aufnehmen gut geeignet, sitzt im Vergleich zum Superlux etwas angenehmer über den Ohren. Der Superlux dämmt die Außengeräusche ein kleines bißchen besser, hat aber ein ziemlich indiskutabel kurzes Spiralkabel, der DH680 ist da mit seinen 3 m sehr viel besser zu handhaben. Wird wahrscheinlich nicht das letzte Exemplar bleiben... danke für den Tip!

    Viele Grüße
    Klaus
     
  9. Insania

    Insania Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.07
    Zuletzt hier:
    27.08.15
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 22.07.07   #9
    Dt 770 M ....
     
  10. Wuff

    Wuff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    16.08.07
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Olfen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.07   #10
    Audio Technica ATH Pro 5 MS Camouflage!

    Wer das Design net mag: Audio Technica ATH Pro 5 V

    :)
     
  11. 200puls

    200puls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    24.09.15
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.455
    Erstellt: 09.08.07   #11
    jaja - das "günstig" ist immer so ne sache ;)

    wenns was ordentliches sein soll, kann ich dir ebenfalls die beyerdynamik dt 770 pro empfehlen (aber die 80 ohm version, nicht die 250er...)
     
  12. ollipetitbaer

    ollipetitbaer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.05
    Zuletzt hier:
    2.02.13
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 11.08.07   #12
    Wir verwenden im Studio massenhaft den Behringer HPS 3000 und fahren damit günstig und gut.
    Zum abmischen werden eh vernünftige Monitore verwendet, aber fürs grobe reichen die Dinger völlig aus.
    Die Hansa Studios haben davon erst neulich wieder eine ganze Lieferung gekauft ;)

    Grüße Olli
     
  13. Clooney

    Clooney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 12.08.07   #13
    Jep. Und als NICHT Offizieller Beyerdynamic Application Engineer ;) gebe ich mal mein unabhängiges Urteil ab: Das Ding ist für mich in diesem Segment Referenzklasse.
     
  14. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 15.08.07   #14
    Hast du dafür auch eine Begründung?
    Ich habe die 600ohm Version und der leistet sehr gute dienste am Verstärker.
    Die 80Ohm Version ist doch nur empfehlenswert, wenn auch kleine oder Batteriebetriebene Geräte (Walkman, Minidisc oder MP3Player) im Spiel sind.

    Aber ich würde mich auch eines besseren belehren lassen.
     
  15. 200puls

    200puls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    24.09.15
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.455
    Erstellt: 15.08.07   #15
    es gibt eine 600ohm version der dinger? ich kenn nur die 250er und die 80er...
    nein wolf ich habe leider keine begründung - ich habe in den "einschlägigen" läden nach guten studio-kopfhörern zum einspielen, einsingen und abhören (jaaa - kopfhörer sind keine geeignete abhöre :D ) gefragt und alle haben sofort den dt 770 genannt (wie clooney schon gesagt hat "referenzklasse" bzw. "studio standard"...) mit dem zusatz "nimm auf jeden fall die 80 ohmer, die sind für den zweck besser geeignet als die 250er".
    ich habs mir natürlich erklären lassen, habs aber wieder vergessen - mein altes hirn hat nur noch wenig speicherplatz. ;)

    ich würde aber nicht blind ausschliessen, dass es die 250er es nicht ganauso gut tun, oder deine 600er die ich nicht kenne...
     
  16. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 15.08.07   #16
    Mal was von Musik-Service:

    "Impedanz. Die Impedanz gibt den Wechselstromwiderstand eines Kopfhörers wieder. Ist die Impedanz eines Kopfhörers hoch und wird er an eine Tonquelle mit niedriger Impedanz angeschlossen, so wird die Musik nur sehr leise wiedergegeben. Wird umgekehrt ein Kopfhörer mit niedriger Impedanz an eine Tonquelle mit hoher Impedanz angeschlossen, so wird dieser Kopfhörer eine höhere Verzerrung haben und die Bässe schlechter wiedergeben; außerdem wird die elektrische Energie nicht in Schalldruck umgesetzt, sondern heizt nur das Gerät auf."
     
  17. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 15.08.07   #17
    Also könnte man doch mal so allgemein sagen, dass eine höhere Impedanz bei Studiokopfhörern besser ist, weil wer nimmt die schon mit und schließt die annen MP3 Player an? Meist hängen die doch am Mixer oder an einem Verstärker.


    PS: komischerweise haben die auf der Beyerdynamik Seite meine 600er nicht gelistet:confused::confused::confused:
     
  18. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 15.08.07   #18
    Würde ich schon sagen, dass eine höher Impedanz besser im Studio ist.
     
  19. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 15.08.07   #19
    80 vs 250 Ohm...
    Ich weiß, daß es da einen Unterschied im Klang gibt (geben soll), aber ich finde die Mailantwort von Beyerdynamic nicht wieder :o

    Im Groben hieß es da: der 80er hat etwas mehr Baß, gut geeignet für Bass und Gitarre, der 250er mehr HiFi-mäßig.

    Seitdem suche ich jemanden, der beide Versionen hat und mal was zum Klang aus eigener Erfahrung sagen kann - scheint es niemanden zu geben.

    Ich selbst habe den 80er und bin sehr zufrieden mit ihm.
     
  20. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 16.08.07   #20
    hab hier noch was zum 770 Pro gefunden:
    Dann bin ich ja beruhigt.
    Die 600ohm Version wird nicht mehr hergestellt, warum auch immer.
    Man kann ihn auf der Seite zwar noch anfertigen lassen, aber serienmäßig gibts den nicht mehr.
     
Die Seite wird geladen...

mapping