Korpuslackierung abschleifen

von bOing, 01.08.05.

  1. bOing

    bOing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    3.02.08
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Offenbach(FFM)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.05   #1
    guten tag,
    frage:
    ich habe eine pacifica 112 von yamaha mit ziemlich beschädigtem lack.ist einfach total am arsch und sieht dementsprechend auch aus.und so habe ich mir überlegt das ich den schrott einfach abschleife :rolleyes: gibt es irgendwas bestimmtes das man dabei berücksichten soll?außerdem würde es mich interessieren wie/ob ich einen dunkleren holzfarbton erreichen kann(in richtung palisander).
    vielen dank

    ps:in der sufu hab ich nichts gefunden
     
  2. Putkin

    Putkin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    25.08.06
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 01.08.05   #2
    also meinem verständnis nach kann man das zeug einfach abschleifen. aber nicht zu grob sein und eher mit feinem papier (120er). das dauert zwar länger, aber du hast keine hässlichen riefen und passiert nicht so schnell, dass du holz auch abnimmst. sind dellen im holz? wenn ja, musst die mit holzspachtelmasse ausbessern, die aber nicht so leicht zu besorgen ist. eine dünklere färbung kriegst du mit beize bzw. einer dünnen farblackschicht.
    andere frage dazu: hast du lackiererfahrung bzw. einen ort wo du das machen kannst? ist nämlich recht aufwändig, das teil dann wieder schön hinzukriegen...
     
  3. Schwedenshredder

    Schwedenshredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    1.08.14
    Beiträge:
    1.273
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.013
    Erstellt: 01.08.05   #3
    Das ist schon perfekt dargestellt.

    Ich habe es bei meiner so gemacht:
    Vorder-und Rückseite mit 60er Körnung soweit geschliffen bis das Holz sichtbar wurde und dann auf besagtes 120 Papier gewechselt. Dann kamen die Seiten(Zarge heisst dasTeil glaub ich...) wieder 60 Papier zum Einsatz, allerdings jetzt mit der Hand( bei Vorder- und Rückseite mit Handschleifgerät), da diese genauer arbeitet und besser auf die Rundungen eingeht und keine Abflachungen verursacht.Dann wieder eine 120er Bearbeitung und dann, wenn alles fertig ist, bin ich nochmal mit 200er(+/-) drübergegangen.
    Lackieren ist dann nochmal ne ganz andere Geschichte...
    Da ich aber bald einer Paula ein Bullseyefinisch verpasse, könnte ich ja mal über einen workshop nachdenken...
     
  4. Putkin

    Putkin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    25.08.06
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 01.08.05   #4
    rrrrrrr. schaut weltklasse aus, dein selbstbemahltes teil!!!
    ein workshop dazu wäre echt spannend!
     
  5. Schwedenshredder

    Schwedenshredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    1.08.14
    Beiträge:
    1.273
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.013
    Erstellt: 01.08.05   #5
    Öhm, welche meinst du? Ich hab hier noch keine selbstlackierte reingestellt.?

    Und ob ich nen Workshop mache hängt vom Ergebniss ab. Wäre für mich das erste mal mehrfarbig...
     
  6. Slaytanic

    Slaytanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    1.761
    Ort:
    Caparison Heaven
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.462
    Erstellt: 01.08.05   #6
    Ich habs auch so gemacht ...einen alten Korpus bei EBay ersteigert, der sah aber gut fertig aus.und wurde von nem Kunststudenten mit Revell Farbe bemalt...das sah echt grottig aus....und dann gings los mit dem Schlefen ......Mein Tipp machs draussen...ich habs im Garten gemacht und es ensteht unmengen an Staub.....alles in allem hab ich bestimmt 16 Stunden mit nem Dreiecksschleifer...ich glaub die heißen auch Delta Schleifer geschliffen....
    Dabei ging unmengen an Schleifpapier drauf.......

    An den stellen wo ich damit nicht hinkam hab ich gute alte Handarbeit benutzt...es ist schon sehr frustrierend zu sehen das man nach ner halben stunde handschleifen nicht wirklich viel erreicht hat.....da ich sehr feines schleifpapier benutzt hab....., um keine Dellen oder Dings und Dongs zu bekommen....denn einmal zutief geschliffen und ... :confused:

    Den Headstock hab ich auch abgeschliffen war vorher schwarz lackiert und mit mahagonibeize bearbeitet....bei dem Korpus hab ich Teaköl verwendet um ihn dunkler zu Kriegen der war nach dem schleifen sehr hell..fast weiß.....nach dem ölen hab ich ihn dann mit wachs versiegelt und dann abends vorm Fernseher mit ner Wachsbürste poliert....dann alles wieder reingebaut floyd rose eingestellt.....Hals einstellen e.t.c. Teilweise neue Hardware wie zum Beispiel Mechaniken erneuert. un nun bin ich mit dem Ergebnss ganz zufrieden.....Da ich keine Ahnung hab wie ich hier Bilder reinposte ......... :rolleyes: Kann ich euch auch keine zeigen...hab von der Entsehung Pics mit meinem Handy gemacht könnte die jemandem per Mail schicken und der könnte die dann evtl für mich online stellen wenn Interesse besteht...

    Auf jeden Fall ist es ein haufen Arbeit und nicht an einem Tag gemacht....;aber es macht SPAß :D

    MFG :great:
     
  7. Putkin

    Putkin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    25.08.06
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 01.08.05   #7

    uppps, dachte der link führt zu einer selbst behandelten, weil die sieht für selbst gemacht echt klasse aus ;-)
     
  8. Schwedenshredder

    Schwedenshredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    1.08.14
    Beiträge:
    1.273
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.013
    Erstellt: 01.08.05   #8
    Ach so, die Ibanez meinst du. Die ist allerdings nicht selbstgemacht, sondern so von Ibanez hergestellt worden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping