Kosten für 200 leute party ? 18ter...

von Nobieesd, 05.02.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Nobieesd

    Nobieesd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.07
    Zuletzt hier:
    6.09.15
    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.277
    Erstellt: 05.02.08   #1
    Hallo, mir lasst dies einfach keine ruhe:

    ein freund und ich, wir möchten gerne im winter / januar / februar, dort i-wann unseren 18ten geburtstag gemeinsam feiern und ich möchte gerne ein einziges mal so richtig auf den putz haun wenn wir volljährig werden

    Wir sind beide noch schüler und haben natürlich kaum geld...
    jedoch haben wir geplant das jeder so ca. 100 leute einläd das wären dann so 200 villeicht auch ein paar mehr.

    Als location soll unser haus her halten, wir haben ca. 40 qm raum im freisitz, daran ist unser swimming pool gebaut mit ca. 50 qm, ich dachte mir ich werde ein paar bretter kaufen und mehrere ordentliche balken, und damit darüber einen boden baun. ich denke für den boden muss ich 300€ zahlen. nun was wir an geld auftreiben können -> es ist ja noch ein jahr hin, wir haben abgemacht jeder kann wirklich maximal 500€ auftreiben zusätzlich meinte mein dad er kann noch ne 500€ dazu schießen somit wären wir bei 1500€

    außerdem soll noch eine disco im keller sein ( 60 qm -> alles nur ca. angaben)

    ich dachte nun daran für oben ( den swimmingpool + freisitz ) dient als beschallung meine normale musik anlage ( 2 tapco 15a sowie -> nur fals ich ihn mir kaufen werde, noch der 18s subwoofer ) wenn man sie bis zum maximum kitzelt, auserdem soll ja da oben gespeist, getrunken und geredet werden.
    ODER eine band auftreten, vll. ein paar bekannte -> die würden kostenlos auftreten
    aber eher keine band

    für die disco möchte ich aber was ordentliches sprich richtig gute starke bässe und eine lichtshow und evtl. einen dj. ?! ich dachte da so an 1500€ ?! ist das richtig kalkuliert ? wieviel kostet denn sowas ? es soll eine ordentliche nebelmaschine an die decke montiert werden sowie ein gerüst wo so eine disco kukel dranhängt und sich dreht, ein paar automatische scheinwerfer die sich drehen und wenden können sowie natürlich die boxen diese sollen wirklich fetten sound liefer so z.b. 4 boxen 1,2m mal 1,2m groß natürlich mit gutem sound. aufbauen könnten wir nach einweisung natürlich selbst. wir bräuchten halt einen techniker der uns das dann noch abnimmt ( nochmal 150€ ?!) nur noch so ne frage: können eigentlich bei zu lauter musik risse im haus entestehen?

    so wärn wir bei ungefähr 2000€ ( 500€ über unserem budget )

    nun fehlen aber noch getränke und essen ?!

    da dachte ich an 1000€ für hochprozentiges, 500€ für bier und für säfte sowie billigfood, für 500€ ( pommes, leberkäs ( auch fleischkäs genannt :D ) schnitzelsemmeln, das übliche halt)

    nun das wären die kosten: 4000€ nun könnten wir z.b. 10€ eintritt pro person machen somit wären ungefähr die kosten gedeckt ?!

    :screwy:

    kann man so kalkulieren oder habe ich was wichtiges vergessen ?

    aja, noch so nebenbei: wie macht man das eigentlich mit gema, und wenn sich nachbarn beschweren, muss man sowas bei der gemeinde melden ? sollte man vorher die polizei informieren ?...

    ich hoffe ihr könnt mir bei der planung helfen
     
  2. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 05.02.08   #2
    Ich würde dir ein Drogenscreening vorschlagen.

    Als Moderator darf ich das aber wohl nicht, deshalb würde ich dir raten, die ganze Sache gut zu überdenken und gegebenenfalls den PA-Verleiher deines Vertrauens zu befragen. Mit 1500€ kann man eine Kellerdisco durchaus durchführen...
     
  3. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.340
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 05.02.08   #3
    Du hast noch 400EUR für den Putztrupp und 2000EUR für die Renovierungsarbeiten am Nächsten Tag vergessen :D .

    Problem Nachbar: Einfach mit einladen
    Ansonsten denke ich auch das die von Dir veranschlagten 4000EUR reel sind. Ein Problem sehe ich für Deine Disco u.U. noch in der Stromversorgung. Wenn Du mit etwas Licht arbeitest solltes Du schon eine 32A Steckdose zur Verfügung haben. In Privathaushalten ist das halt eher selten. Hier hilft ein Baustromverteiler den dir die EVU anschließt.

    Mein Tip: Miet Dir eine kleine Halle für die Feier. ist erfahrungsgemäß stressfreier.

    gruß

    Fish
     
  4. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.077
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.211
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 05.02.08   #4
    Hallo,

    ich glaube, ich gehöre einer veralteten Generation an. Ihr wollt euren 18. Geburtstag feiern und eure Gäste sollen dafür Eintritt bezahlen? Nee, nee, nee, was ist das nur für eine Welt geworden? Früher haben wir die Leute EINGELADEN...
    Bei privaten Feiern ist die GEMA wurscht, solange die Sache in Privaträumen stattfindet. Da ihr aber vorhabt, Eintritt zu nehmen, könnten euch Böswillige schon eine Gewinnabsicht unterstellen.
    In reinen Wohngebieten gilt die ganz normale Nachtruhe, also ab irgendwann ist leise. Sprecht aber vorher mit den Nachbarn, die meisten werden für EINMALIGE größere Feiern Verständnis aufbringen können. Wenn dennoch ein Nachbar die Polizei wegen Ruhestörung anruft, müßt ihr leise drehen.
    Wenn es unbedingt im Rahmen Disco mit richtig Bumm-Bumm-Baß, großer Lightshow etc. sein muß, mietet eine Bürgerhalle, Gemeindezentrum etc. an und die entsprechende Anlage dazu. Auf 60 m² kann ich mir nicht vorstellen, daß sich eure geplanten 200 Gäste besser fühlen als Sardinen in der Dose, wenn ihr im Keller noch eine halbe Disco aufbauen wollt.
    Und ich denke, mit Anfragen nach Kosten für flüssige und feste Verpflegung bist Du hier im falschen Forum.

    Viele Grüße
    Klaus
     
  5. Nobieesd

    Nobieesd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.07
    Zuletzt hier:
    6.09.15
    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.277
    Erstellt: 05.02.08   #5
    @Basselch: "Und ich denke, mit Anfragen nach Kosten für flüssige und feste Verpflegung bist Du hier im falschen Forum."

    das diente nur zur Kalkulation nicht zur Kostenanfrage ?!

    "Auf 60 m² kann ich mir nicht vorstellen, daß sich eure geplanten 200 Gäste besser fühlen als Sardinen in der Dose, wenn ihr im Keller noch eine halbe Disco aufbauen wollt."

    das ist doch nur die "disco", ich denke kaum das alle 200 leute auf einen schlag rein wollen, sondern halt noch die hälfte auch oben ist.

    das mit hallen mieten ist auch nicht so, das haben wir schon des öfteren durchgekaut, denn fals dort z.B. an einer tür ein kratzer ist muss man eine neue tür kaufen, so sind die hier bei uns !!! im eigenheim isses erstmal egal und man spachtelts vll wens bissl aufällig is.

    Das mit dem einladen würden wir auch gerne machen, jedoch fehlt wie gesagt dann der rest, außerdem ist es mitlerweile in unserer Generation nicht mehr so, dass alles kostenlos ist, meistens wenn ein freund gefeiert hat musste man auch 10€ zahlen und die haben dann wirklich nur diese 10€ ausgegeben und nicht noch aus der eigenen tasche was dazu bezahlt -> sprich ne flasche wodka um 5€ und 2,5€ essen und 2,5€ bier für jeden, so wird mit den 10€ kalkuliert. außderdem das mit der gema: ich denke kaum das man gewinnabsicht unter stellen kann wenn man 2000€ geplant im minus ist !

    Natürlich: wir werden die nachbarn einladen, fals die nicht kommen noch ne woche vorher klinken und einen tag vorher klinkeln ob das ja auch wirklich in ordnung geht und das was einmaliges ist. jedoch gibt es eine familie ( 2 häuser weiter ) die eher kein verständnis zeigen wird -> alte leute sonst wären alle anderen verständnissvoll. Ich überlege ernsthaft denen vor zu schlagen ob se in nem hotel schlafen wollen auf unsere kosten :D somit wäre das nachbarproblem restlos gelöst.

    @Fish_1: nun ja, putzen, das is nun aufwendig, aber wird dann schon von uns gemacht, das ist nicht das problem.

    @joe-gando: DROGENSCANNING ??! Bitte erklär mir nochmal was du damit meinst ? War das nun als Beleidungung gemeind oder wie darf ich das verstehen ? und aus welchem grund ? Sowas gehört sich doch wohl nicht für einen Moderator? natürlich: normal ist das nicht was wir vorhaben aber einmal darf man ja wohl etwas verrückt sein. und so abwegig finde ich das ganze nicht.
     
  6. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 05.02.08   #6
    Zwischen Scannern und Screenern ist ein Unterschied,das aber mal nebenbei. Ansonsten muss ich gestehen, dass ich dieses Vorhaben als "etwas abwegig" einstufen würde, allerdings möchte es dir niemand ausreden. Als Disco-ANlage würde ich mich an deiner Stelle nach vier kleinen Scannern, ein bischen Blink-Zeugs, ein paar PAR-Cans sowie einer nicht zu groß dimensionierten Tonanlage umsehen. Ich persönlich habe lieber einen klaren Sound, anstatt eine viel zu laute "Wummermusik".
     
  7. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.077
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.211
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 05.02.08   #7
    Hallo,

    ich verweise nochmal dringend auf den Punkt, den Fish ins Spiel brachte: STROM (daran hatte ich gar nicht gedacht). Richtig heftige Disco mit Lautstärke und gut Licht dürfte eure Hausinstallation zum Glühen und die Sicherungen zum Rausfliegen bringen, wenn das alles am besten noch über eine einzige 220V-Dose läuft.
    Für's technische Equipment: Geht doch einfach mal zu einem PA-Verleih, schildert, was ihr haben möchtet, wie groß der Raum ist, was an Strom da ist... und laßt euch einfach mal ein Angebot machen.
    Übrigens ist die Idee, die lärmempfindlichen Nachbarn für den betreffenden Abend auf eure Kosten in ein Hotel auszuquartieren, uneingeschränkt genial ;) - aber vielleicht klappt es ja auch einfach mit rechtzeitiger Info.

    Viele Grüße
    Klaus
     
  8. Nobieesd

    Nobieesd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.07
    Zuletzt hier:
    6.09.15
    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.277
    Erstellt: 05.02.08   #8
    Also wir haben einen starkstromanschluss in der garage, der müsste doch reichen oder?

    wir werden einfach nach münchen fahren ( 100km entfernt ) und mal in einem pa laden anfragen.

    haha, hab grad mal angefragt was gestern die boxen zum ausleihen mit dj und licht am faschingsball gekostet habn... genau 1500€ ^^ jedoch denke ich, dass das stark, sehr sehr stark überdimensioniert ist ^^

    @joe-gando jetzt verstehe ich deine aussage ^^
     
  9. averan

    averan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Bockhorn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 06.02.08   #9
    Ich denke, mit dem Drogenscreening fangen wir spätestens an dieser Stelle an :eek::p

    Die für dieses Vorhaben geplanten 300 Mücken reichen mit ach und krach für Schrauben, Bauwinkel und Nägel, niemals für das Holz.. Die 50m² sind deutlich mehr als der Carport den wir gerade bauen, Kosten nur für Ständerwerk und Deckschalung ca. 2000-3000 Eus.

    Ich weiss zwar nicht welche genauen Maße das Becken hat, aber

    • Wie willst Du den Boden überhaut verankern ? Einfach drauflegen wird wohl nicht hinhauen
    • Dachbalken als tragende Konstruktion, Stärke sollte nicht unter 22 cm liegen, das ganze über maximal 2 m gespannt, also zusätzlich im Beckenbereich mit minimum 14*14 Pfosten abstützen, die und hier wird's wieder lustig- natürlich im Boden verankert werden müssen. Bei einer Höhe von über 180 cm (glaube ich) reichen auch keine Pfostenschuhe, da müssen schon Pfostenanker im Boden einbetoniert werden (hmmm...was Papi wohl später zu dieser künstlichen Rifflandschaft im Pool sagen wird...is aber egal, weil abdichten eigentlich unmöglich ist, Wasser läuft also ab).
    • Über die Balkenlage dann als Deckschalung Rauspund, Stärke so bei 30-40mm, damit die Leute nicht zwischen den Tragbalken ins Becken durchfallen :D

    Noch besser: Tragwerksplaner einschalten, der ist haftpflichtversichert falls das Gebälk einstürzt und Ihr 10-15 Rettungswagen vor der Tür stehen habt. Lass auf Deiner Konstruktion mal 30 Leuts tanzen, wir wetten dann wie lange das hält :D

    Ich denke, mit dem Anmieten eines geeigneten Saales (übersetzt: Location) seid Ihr besser, günstiger und sicherer bedient.
     
  10. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 06.02.08   #10
    Genau so sehe ich das auch :cool:
    Desweiteren denke ich auch, das dieses Forum nicht dazu da ist,
    fragwürdige Baumaßnahmen an Swimming-Pools und Preise von
    Schnitzelbrötchen zu diskutieren. Auch wenn diese Abteilung hier
    "Party" heißt, es geht hier vorranging um Beschallungsanlagen.
    Danke für die Aufmerksamkeit ;)
    Closed.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping