KOSTEN? Gitarre aus Japan nach Deutschland schicken

von Earthfox, 30.03.06.

  1. Earthfox

    Earthfox Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    27.12.09
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 30.03.06   #1
    Hi,
    überlege mir eine Caparison in Japan zu kaufen (gebraucht oder neu) und sie dann hier hin schicken zu lassen. Hab gehört das das nur 3,2 % Zollgebühren kostet. Kann das einer bestätigen? Hat jemand schon erfahrungen mit Japan gemacht? Kommen vielleicht noch mehr Kosten drauf, die ich nicht bedacht habe?
     
  2. fetty

    fetty Chat-Bot

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    6.583
    Erstellt: 30.03.06   #2
    Soweit ich weiss musst du zu den Zollgebühren auch noch dei 16% hiesige Märchensteuer Zahlen.

    Aber denkst du dass du da so viel sparst, die Dinger kannst ja auch hier in Deutschland kaufen?
     
  3. Earthfox

    Earthfox Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    27.12.09
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 30.03.06   #3
    Also die Dinger kosten hier 1600 Euro. Da kosten sie neu 1000 Euro umgerechnet. Wenn ich dort nun eine Gebrauchte für 600 Euro bekommen könnte, würde es evtl. interessant werden, aber vielleicht rentiert sich ja auch eine neue. Also wenn ich nicht über 1400 Euro komme, wäre es interessant für mich.

    Ich habe bei Ebay diese Seite gefunden, kann allerdings nicht wirklich was damit anfangen...
    http://europa.eu.int/comm/taxation_customs/dds/cgi-bin/tarduty?ProdLine=80&Type=0&Action=1&Lang=DE&SimDate=20060330&YesNo=1&Indent=-1&Flag=1&Test=tarduty&Periodic=0&Download=0&Taric=9202903000&Country=JP%2F0732&Day=30&Month=03&Year=2006
     
  4. fetty

    fetty Chat-Bot

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    6.583
    Erstellt: 30.03.06   #4
  5. dragonjackson

    dragonjackson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    14.09.08
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 30.03.06   #5
    ich habe eine aus japan importiert.
    schau dich mal im forum um, import ist import, fast egal woher.
    du zahlst einmal 16% mwst und insg. 3,2% einfuhrsteuer und andere sachen.
    wichtig - man zahlt die steuer auf den kompletten wert der versand wird - also 600$ die gitarre + ca. 120$ die fracht=720$ und darauf wird die ganze steuer gerechnet.
    als richtgröße hab ich momentan so:
    $-kurs + versand + steuer=der $-preis in euro (1000$ entspricht ca. 1000€)

    hoffe, konnte helfen.
     
  6. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 30.03.06   #6
    Ich habe die gleichen Erfahrungen gemacht wie Dragonjackson. Vielleicht sogar vom selben Händler?
    120,- Versand, 3.7% (!) Zoll und in Österreich satte 20% USt.
    Es war übrigens die Tokai, die sich in meiner Sig befindet :)
     
  7. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 30.03.06   #7
    ...und was macht ihr wenn was dran kaputt ist? Also mir wäre das Risiko zu groß...
     
  8. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 30.03.06   #8
    Bei dem Versandpreis ist das natürlich eine versicherte Sendung.
     
  9. Earthfox

    Earthfox Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    27.12.09
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 30.03.06   #9
    Super. Vielen Dank für eure Hilfe. Da könnte sich der Versand aus Japan durchaus lohnen. Ich habe einen Bekannten da unten, der mir die Gitarre kaufen könnte und zu mir schicken würde, was natürlich sehr praktisch ist.
     
  10. Rhia

    Rhia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    7.05.09
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Passau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 30.03.06   #10
    dann würde ich es auf jeden fall machen,wenn sich der bekannte mit gitarren auskennt kann er auch gleich etwaige mängel begutachten und die kommunikation falls was schief läuft is um welten besser,als wenn du dich direkt mitm verkäufer auseinander setzen musst(per email ect).

    600 gebraucht bzw 1000 neu is denke ich ein sehr gutes angebot und auch mit den ganen zöllen solltest du bei ner neuen ned über 1,2 vll 1,3 kommen.

    wünsche dir viel spass mit der neuen gitarre:)
     
  11. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 30.03.06   #11
  12. Reflex

    Reflex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    14.344
    Erstellt: 30.03.06   #12
    was mich interessieren würde, aber soweit ich mitbekommen habe, in keinem der threads erwähnt wird, wo es um import aus den USA etc. geht, ist die höhe der überweisungskosten!

    ich habe schon mal bei meiner bank nachgefragt, doch die konnten oder wollten nichts genaues sagen, murmelten irgendwas daher wie "kommt drauf an, wie genau meine daten sind etc."

    kann man nach USA, japan auch mit IBAN und BIC- code bezahlen?
    und wenn ja, wieviel kostet so eine überwiesung, bei sagen wir mal 1000 euro? :confused:
     
  13. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 30.03.06   #13
    Reflex, die USA sind ein 3. Welt Land und haben keine Ahnung von internationalen Überweisungen.
    Du mußt wie auch nach Japan einen "wire transfer" von Deiner Bankfiliale aus machen.
    Kostet um die 20,-
     
  14. Reflex

    Reflex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    14.344
    Erstellt: 30.03.06   #14
    aha, so schaut das aus.

    und was für daten brauche ich dann genau vom verkäufer, damit das reibungslos klappt?

    P.S.: bin übrigens auch aus wien ;)
     
  15. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 30.03.06   #15
    So viele Daten wie möglich. Der Bankmensch hat bei seinem Formular ziemlich freie "Gestaltungsmöglichkeiten" was er wo hinschreibt.
    Ich hab jedes Mal Bammel ob die Kohle auch wirklich ankommt, aber bisher hat es immer geklappt.
     
  16. Reflex

    Reflex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    14.344
    Erstellt: 30.03.06   #16
    ja, da mach ich mir auch bissl sorgen, hab noch nie was importiert.

    überweist man dann den betrag gleich in dollar, kommen also auch noch irgendwelche gebühren für den wechsel dazu?
     
  17. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 30.03.06   #17
    Die normalen Bankspesen (Devisen Wechsel) plus die Überweisungsspesen.

    EDIT: Aber was soll ich Dir erzählen. Wenn Du den BETRAG weißt, dann geh zu DEINER Bank und frag was es kostet.
     
  18. Bernde

    Bernde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    430
    Erstellt: 30.03.06   #18
  19. Gitarrenbauer

    Gitarrenbauer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.05.06
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.06   #19
    Ich habe schon vieles importiert.
    Klappte sowohl aus Japan als auch aus China immer problemlos.
    Voraussetzung ist natürlich dass man dem Verkäufer trauen kann (gesunden Menschenverstand einschalten!)
    Zahlen kann man manchmal auch mit Paypal.
    Das andere wurde ja schon gesagt, 3.2 % Zoll 16 bzw 20 % EUST.
    Erwähnenswert wäre noch dass man eine Ware niedriger deklarieren kann (voerher mit dem Verkäufer absprechen) dann zahlt man auch weniger Zoll und EUST :cool:.
    Nachteil: Auch der Versicherungswert sinkt
    Als "Geschenk" deklarieren bringt eigentlich nie was, dass macht den Zoll nur stutziger und du musst eine Rechnung nachreichen, was halt umständlicher ist.
     
  20. Reflex

    Reflex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    14.344
    Erstellt: 31.03.06   #20
    bzgl. zahlungsmethoden habe ich heute diese antwort aus den USA bekommen:

    warum in aller welt akzeptieren die alle keine banküberweisung?? was ist schlecht daran? :mad:

    so, was ist jetzt ein bank cashier's check, und was ein postal money order?
    bitte um aufklärung :confused:
     
Die Seite wird geladen...

mapping