Kostenprognose fuer Miete von PA-Equipment

  • Ersteller Ravenadvocate
  • Erstellt am

Ravenadvocate
Ravenadvocate
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.15
Registriert
31.03.06
Beiträge
98
Kekse
186
Ort
Regensburg
Hallo zusammen!
und sorry fuer den langen Text aber einleitende Infos sind denk ich notwendig.
Wer nicht alles lesen will -> der "eingesternte" Absatz enthaelt die Kernfrage.

Unsere Band steht vor folgender Situation:

Wir wollen am 4.10. im Stadttheater in Amberg (Bayern) welches fuer ca 300 Personen ausgelegt ist unsere Show zum besten geben.
Dabei sollen neben einer Vorband unsere Band mit Saengerin, Saenger am Keyboard und Fluegel, Gitarre, Bass, Digeridoo, Geige, Schlagzeug + Bongos, ein 30-Schüler-Chor und ein 12-Köpfiges Orchester auftreten.
Also eine ganze Menge leute.
Der Chor wird dabei wahrscheinlich gar nicht bzw. nur geringfuegig verstaerkt selbiges gilt fuer das Orchester, wenn dann wird es vermutlich mit der geringst moeglichen/noetigen Anzahl an Micros gemacht werden.

Jetz stehen wir aber vor folgendem Problem:
Das Theater hat NUR eine PA (ueber deren Kapazitaet weis ich kaum etwas).
Von dem was ich heute dort gesehen hab waren kleine Boxen an den Waenden
neben der Buehne auf den Logen und zwei etwas groeßere Zentral ueber der Buehne.
Es lies zumindest auf den ersten Blick nicht auf eine starke Anlage schliesen - Subs hab ich auch keine gesehen was aber an den derzeitigen Umbauarbeiten liegen kann.
Abgesehen davon ist laut der Aussage eines Mitarbeiters dort neben dem oben Beschriebenem kaum relevante Technik abgesehen vom Licht vorhanden.
***
Selbst wenn das nicht alles ganz zutrifft, da ich nicht ueber alles informiert bin, haette ich fuer diese Umstaende gerne eine ungefaehre Prognose was euerer Meinung an Kosten entstehen,
wenn wir:

-5-6 Monitore benoetigen (zusaetzlich dazu wuerden wir warscheinlich unsere eigene !kleine! PA verwenden
(SUB+Boxen) um uns auf der Buehne zu hoeren
- ca 16 - 20 Mikrophone + Staender und Kabel
- dementsprechendes Mischpult und was man an Siderack mindestens braucht
- DI Boxen fuer Keys, Bass, Geige etc. (3?)
- und das was ich noch so vergessen habe,

benötigen und uns fuer den Tag ausleihen.
EDIT: Einen Tontechniker der fuer das Konzert dann Sound und Aufbau macht haben wir.
***
Anzumerken ist noch, dass wir mMn nicht sooo laut sind.
Es ist schlieslich auch im Theater, d.h. vor sitzendem und waerend den Songs eher leisem Publikum.
Als Anhaltspunkt dazu haben wir bei unserem letzten Auftritt in einer etwas kleineren aber vergleichbaren Lokalitaet einen 87dB Richtwert
angeblich nicht oft ueberschritten.

Vielleicht kennt jemand von euch ja die dortige PA-Anlage und kann mir mit Sicherheit sagen, dass diese von der Verstaerker- und Boxenkapazitaet nicht ausreicht und wir da zwangsweise noch aufstocken muessen.
Die Orgel des Keyboarders sollte zumindest nicht allzu schwach auf der Brust klingen.
Wie wuerden sich dann die Kosten fuer die Miete veraendern?


Vielen Dank im Vorraus!

Gruß
Benno
 
Eigenschaft
 
P
paulsn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.08.12
Registriert
11.04.06
Beiträge
1.339
Kekse
7.648
Ort
Innsbruck
also angenommen ich wäre verleiher, mein angebot:

1 mal Boxen/amps für 300pax - HK actor oder sowas - 300€
5 monitore/amps - 200€
mikros + kabel + DIboxen+ stative (und den restlichen kleinkram) - 150-200€
32 kanal pult sollte es schon sein (bestenfalls digitalpult weil kein siderack) - 120€
umfangreiches siderack - 100€
mensch der das zeug bedienen kann - 200€

unterm strich rund 1000€

nach verhandlungen und streichung von "luxusgeräten" wie EQ-rack - 800€

sind jetzt hausnummern, und in der realität werden die preise vermutlich schon in manchen regionen so im keller sein, dasses vielleicht für 500-600€ gemacht wird.
 
G
Gast27281
Guest
Moinsen!

Mach einen Rider fertig und schicke den an die umliegenden Verleiher und hole die Angebote ein. Suche Dir dann nicht unbedingt den billigsten heraus und kläre aber im Vorfeld auch mit dem Theater die Dinge ab, denn auch wenn eine Anlage auf den 1. Blick klein aussieht, kann sie doch auch einiges an Power beinhalten! Gerade bei Festinstallationen.

@paulsn

streichung von "luxusgeräten" wie EQ-rack - 800€

:confused::eek::screwy:

Wie meinen? EQ Rack ist wohl alles andere als Luxus, sollte eigentlich immer dabei sein!
Luxus wäre ein FX Rack!

Greets Wolle
 
Boerx
Boerx
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.02.21
Registriert
07.08.05
Beiträge
3.172
Kekse
14.702
Ort
Karlsruhe
Ich würde jetzt auch mal so irgendwo um die 800€ Tippen. Wobei das teuerste nicht das Equipment ist sondern der Techniker. Dazu kommt, dass Bayern noch relativ stabile Technikpreise hat.

Wie bereits erwähnt würde ich mir auch wenig gedanken über das einzelne Equiplment machen sondern mich an eine entsprechende Firma wenden und der überlassen was sie nutzen will.





@paulsen:

300€ für ne Actor? Wow!
 
P
paulsn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.08.12
Registriert
11.04.06
Beiträge
1.339
Kekse
7.648
Ort
Innsbruck
ach hängt euch doch bitte nicht an meinen hausnummern auf ;)

und wegen luxusgut EQ-rack... ich brauch glaub ich keinem erzählen was man in diesem job so erlebt ^^
 
livebox
livebox
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.11.18
Registriert
22.09.06
Beiträge
10.555
Kekse
59.154
Ort
Landkreis BB oder unterwegs
ach hängt euch doch bitte nicht an meinen hausnummern auf ;)

und wegen luxusgut EQ-rack... ich brauch glaub ich keinem erzählen was man in diesem job so erlebt ^^

Klar, du hast schon recht. Aber vor den EQs würd ich auch die FX weglassen. Wenn unbedingt etwas gebraucht wird, sollte ein einzelnes Hall-Gerät oder ein ein billiges Multi-FX (à la M 350 oder MX200) schon einiges reißen.

MfG, livebox
 
Ravenadvocate
Ravenadvocate
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.15
Registriert
31.03.06
Beiträge
98
Kekse
186
Ort
Regensburg
Danke an alle.
Ich hatte schon betraege zwischen 1500 und 2500 Euro befuerchtet.
Wir werden natuerlich versuchen so viel wie moeglich selbst noch zu organisieren.
-> Vorband fragen was sie alles noch einbringen koennten, von befreundeten Bands ginge vielleicht auch noch was etc.
Ein 32 Kanalmischpult hat unser Coach auch schonmal iiiirgendwoher fuer umsonst hergezaubert. Aber das klappt kaum 2 mal den k ich.

Also ich denk unser Techniker wird dann ne Liste mit den tatsaechlich benoetigten Sachen aufstellen.
Bis jetz mussten wir bei unseren selbstorganisierten Konzerten bis auf einmal immer etwas ausleihen.
Aber so viel wie dieses mal schiens mir nocht nicht gewesen zu sein.

Ist denn ein Techniker automatisch immer dabei wenn man sich solche Sachen ausleiht?
Bzw waere er in diesem Fall zwangsweise dabei?
 
Boerx
Boerx
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.02.21
Registriert
07.08.05
Beiträge
3.172
Kekse
14.702
Ort
Karlsruhe
Ich rate euch dringend davon ab irgendwas zusammen zuwürfeln. Da fehlt nachher irgendwo ein Kabel. Dies und jenes passt nicht so. Letztenendes habt ihr damit mehr ärger und Stress als wenn ihr euch einfach eine Firma ins Boot holt, sagt was ihr wollt und die machen lasst.

Natürlich gibt es alles an Material auch als Dry-Hire aber da wäre natürlich zu klären ob eine Firma euch einfach so ein paar Zehntausende Euro anvertraut und dann immer noch wer es bedient. Und mit der Bedienung steht und fällt das Ganze.
 
emes1982
emes1982
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.16
Registriert
22.06.07
Beiträge
1.192
Kekse
2.690
Ort
Ettlingen
Boerx hat vollkommen recht! Macht auf keinen Fall den Fehler und lasst z.B. jede Band einen Teil der PA mitbringen. Ihr steht sonst da und der eine hat das vergessen einzupacken und der andere wusste von nichts und der dumme bist dann du!

Zum Mitpreis:

Holt euch wirklich verschiedene Angebote. Habe schon oft die erfahrung gemachtm, wenn einen die Verleiher nicht kennen, diese ab einer gewissen Grenze im Dry-Hire nicht mehr gerne verleihen. Und ganz im Gegenteil du musst dir auch mal überlegen dass du das alles irgendwie Transportieren musst (ein 7,5T ist erstaunlich schnell voll). Mit ein wenig verhandlung kannst du bei deinen Anforderungen auch mal noch die Anlieferung raushandeln...
 
lemursh
lemursh
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
10.05.15
Registriert
31.12.04
Beiträge
3.196
Kekse
4.528
Ort
Schaffhausen
In einem Theater, dann noch unter den von Euch genannten Bedingungen von Pegel und "Struktur" des Publikums, ist eine PA, insbesondere der SUB IMHO mehr als gefährlich, da dieser alles Zusammenhauen wird.

Ich hab die Befürchtung, dass ihr hier massiv über das Ziel hinausschiessen werdet.

Ich würde wenn schon einige MIC`s abhängen und auf die Hausanlage gehen. Diese dürfte dann auch ordentlich delayed und eq`ed sein, dass man den Bühnenpegel einfach noch etwas anpasst.
 
Ravenadvocate
Ravenadvocate
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.15
Registriert
31.03.06
Beiträge
98
Kekse
186
Ort
Regensburg
Vielen Dank fuer eure Tips und Prognosen!
Ich werd euch auf jeden fall berichten wie wir es geloest haben, und was dabei rausgekommen ist.

- Bis dahin
 
Ravenadvocate
Ravenadvocate
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.15
Registriert
31.03.06
Beiträge
98
Kekse
186
Ort
Regensburg
Also hier eine kurze Erklaerung wie es letztendlich geloest wurde:

Monitore, Mikros, Mischpult, Stagebox und den dazugehoerigen Teil der Kabel
hat die Schule, von der auch der Chor und das Orchester mit dabei waren, gestellt.
Die PA-Anlage des Theaters hat für unsere Zwecke gereicht vom Theater sind dann auch
noch fehlende XLR-Kabel und ein Großteil der Stromkabel verwendet worden.
Gemischt hat unser eigener Techniker und von der Schule haben 3 Schueler als Helfer auf der Bühne mit verkabelt und
sich um deren Equipment gekümmert.

Alles in allem haben wir so weit ich weis nichts oder höchstens ein paar DI boxen dazugemietet.
Ich schätze mal dass die Kosten von daher bei vielleicht 50 Euro (incl dem Transport von dem ganzen Zeug) waren.
Von der Schule wurde das Equipment umsonst verliehen zumindest hab ich noch nichts anderes gehoert.
Waere auch echt zuviel gewesen wenn zu den ganzen anderen Kosten auch das mit Equipmentmiete gekommen waere.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben