kreativität beim spielen entwickeln! wie??

von das_neuling, 18.02.06.

  1. das_neuling

    das_neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.10.08
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.06   #1
    hi hier keyboarder da draussen!
    kennt ihr es, wenn ihr vorm keyboard sitzt und einfach mal drauflos spielt?? einfach irgendwas drauflos spielen... aber im endeffekt ist es eigentlich immer das selbe... das langweilt mich irgendwie so langsam -.-
    so spiele ich immer: linke hand appegios mit dreiklängen (zum beispiel a,e,a') und dann akkordwechsel. und mit der rechten hand irgendeine melodie. das langweilt mich aber. zum beispiel bleibe ich auch immer nur in einer tonreihe (zum beispiel a-moll oder g-dur tonleiter... auch langweilig irgendwann)
    also: wie kann ich meine kreativität entwickeln?
    thx for your answer´s
     
  2. osterchrisi

    osterchrisi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    6.04.08
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 18.02.06   #2
    mal andere musik horchen
     
  3. emanuel

    emanuel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    170
    Erstellt: 18.02.06   #3
    @ das_neuling

    versuchs mal mit einfachen Blues& Boogie Woogie und Rock'n Roll Heften bezw. Bücker. Da hast du mal in der linken Hand neue Begleitmuster und in der Rechten Improvisationsvariationen.
    Ein Tipp wäre z.B. : Tim Richards "Rock'n Roll Piano" Band 1
    es geht aber anständig schnell vorwärts. Jemand der dir dabei helfen könnte, würde auch nicht schaden, z.B. ein Musikstudent.
     
  4. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 19.02.06   #4
    Musik hören und transskribieren
    Unterricht nehmen

    Falls dich die Zweiteilung Akkorde links und Melodie rechts nervt: Spread Voicings.
     
  5. das_neuling

    das_neuling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.10.08
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.06   #5

    öhm was bitte??:confused:
    transskribieren??
    Spread Voicings??

    öhm was heisstn das?:confused: :confused:
     
  6. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 19.02.06   #6
    Rausschreiben nach Gehör.
    Verteilen der Akkordtöne auf linke und rechte Hand.
     
  7. Martin WPunkt

    Martin WPunkt Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.12.12
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.022
    Erstellt: 19.02.06   #7
    Abwechslungsreich Musik hören hilft schon eine ganze Menge. Zumindest bei mir. Ich bin da sehr beeinflussbar: muss nur mal meine Schubert-Sonaten mit Planes angehört haben, schon klingen meine freie Impros verdächtig nach Franzl S.....
     
  8. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 21.02.06   #8
    Wie wärs mit Teilnahme an Jay's Improvisationswörkschopp gleich nebenan ;)
    :great: :great:

    Wolf
     
  9. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 22.02.06   #9
    Hören, hören, hören...von Ragtime bis Elektropunk, quer durch den Garten, höre dir andere Linien an, auch anderer Instrumente, Streichersätze, Percussions etc. alles
    So viele Eindrücke wie möglich sammeln...
    Latin, 60s, Jazz, Pop, Blues, Avantgarde...
     
  10. mott

    mott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    12.09.09
    Beiträge:
    121
    Ort:
    ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 22.02.06   #10
    wenn ich mal dazwischenfragen darf?

    eigentlich ist dein problem (wie meines auch) das improvisieren, oder?
    weil ich kann so drauflosklimpern sowieso nicht richtig und bei dir ist es eben so, dass du wenn du losspielst meistens das gleiche rauskommt?



    mfg mott
     
  11. das_neuling

    das_neuling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.10.08
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.06   #11
    ja hast schon recht, nur liegt es glaube ich auch daran, dass ich nich genau weiss, was toll klingt, da mein erfahrungsbereich noch lange nich ausgeschöpft ist. aus diesem grund kommt meisten immer das selbe chambre (balladen) zum vorschein.
     
  12. mott

    mott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    12.09.09
    Beiträge:
    121
    Ort:
    ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 23.02.06   #12
    aha. ähnlich verhält es sich bei mir auch. wahrscheinlich noch etwas extremer. selbst wenn ich weis in welcher tonart ich spielen muss/sollte, hört sich bei mir manches einfach grauenhaft an....und oftmals weis ich nicht warum eigentlich.


    mfg mott
     
  13. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 23.02.06   #13
    Jo, geht mir ähnlich. Das Improvisieren ist auch nicht meine Stärke, im Normalfall nudel ich nur die Skalen rauf und runter und treff immer falsche Töne und bin auch nie in time. Macht nichts, mein Ding ist eher das Begleiten und Arrangieren.

    Aber um die Impro zu trainieren, gibt es so einen kleinen, feinen Workshop im Spieltechnik-Forum... *schleichwerbung* ;)
     
  14. Tastenopfer

    Tastenopfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.03
    Zuletzt hier:
    9.03.09
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 23.02.06   #14
    na ja vielleicht solltet ihr euch nicht so sehr auf theorien versteifen sondern mehr auf das hoeren, ich sag immer der schwarze mann hat den blues auch einfach so gespielt.
    Luci untertreib mal hier nicht so
     
Die Seite wird geladen...

mapping