KS-Audio sind Controller notwendig?

von Gretsch, 01.01.08.

  1. Gretsch

    Gretsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    18.10.09
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.08   #1
    Hallo,

    ich bin am überlegen mich von meinem jetzigen Subwoofer zu trennen, da mir der KS-Audio C-SUB gut gefällt wollte ich den eigentlich kaufen, allerdings wurde mir von KS-Audio mitgeteilt, dass man dazu auch Ihre Endstufen mit entsprechendem Controller bräuchte,
    daher stellt sich mir dir Frage, ob das wirklich so ist,
    oder ob das nicht auch ohne geht.

    Habe gute und vor allem leichte SoundTech Endstufen, und möchte diese auch weiter nutzen.

    Kann mir diesbezüglich jemand weiterhelfen?

    Was macht ein Controller überhaupt?

    Gibt es auch eine Möglichkeit einen Controller vorzuschalten,
    damit ich weiter meine Endstufen benutzen kann?

    Vielen Dank und allen ein Frohes Neues!

    Gruß Gretsch
     
  2. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 01.01.08   #2
    moin
    im prinzip sind controlleramps ja nix anderes als ein amp und ein contorller in einem gehäuse. die dinger machen so ziemlich dasselbe, was man auch mit einem externen machen kann. pegeln, filtern, laufzeiten und phasenlage korrigieren,limitieren z.b.

    man könnte also schon einen externen contorller vor einen markenfremden amp packen, und dies damit tun. problem ist da eben das passende preset zu erstellen. die hersteller solcher systeme geben ja i.d.r. nicht bekannt was in ihren controlleramps genau passiert. man muss sich also von grund auf eigene presets basteln. das geht, aber wie so vieles muss mans halt können oder einen an der hand haben ders kann.
    gute systechs holen da i.d.r schon was vernünftiges raus, jemand der sich damit nicht groß beschäftigt und einfach mal irgendwas in den controller kurbelt wird halt ein ordentliches stück performance im vergleich zu den originalen controlleramps verschenken.

    manche dieser sysamps bieten über die üblichen funktionen hinaus noch zusatzfeatures wie z.b. temperaturüberwachung, servicewarnungen und ähnliches. die bleiben beim betrieb mit externem controller meistens auf der strecke. da muss man halt wissen wie wichtig einem diese features sind und abklären wie weit sie vorraussetzung für evlt garantiefälle sind (gerade wenns um temp überwachung, besondere limiter schaltungen etc geht)
    manche hersteller neigen auch dazu die speakon/cacmp/wasauchimmer stecker an ihren systemen ungewöhnlich zu beschalten, um sie so an ihre amps zu binden. das ist ja aber das kleinste problem und mit nem schraubenzieher schnell erledigt ;)

    generell finde ich es leichter für subs eigene presets zu erstellen als für tops, aber das ist natürlich geschmackssache, und man darf dabei auch nie das system als ganzes aus dem blick verlieren.
    bei ks habe ich das schon mit einigen subs gemacht.genaue typen müsste ich nochmal schauen, hab lang nix mehr mit dem zeug gemacht. war aber älteres material, definitiv nicht das von dir genannte system.
    ich hatte damals wahlweise mit cts3000 oder it4000 geamped, und ein soundweb als externen contorller benutzt. das hat sehr schnell richtig gut funktioniert und ich bin dabei geblieben das mir sogar besser gefallen hat als die originalen sysamps.
    bei den passenden tops hatte ich es auch versucht, bin dann aber wieder auf die sysamps zurück da die mich mehr überzeugt haben als mein eigenes gekurbel.
    ich bin aber auf diesem gebiet nciht gerade der beste, dementsprechend war das zu erwarten :D ein guter systech hätte das sicher auch noch besser hinbekommen als ich

    als ums zusammenzufassen: technisch gehts, einige funktionen können verloren gehen, man brauch presets und die sind nicht immer einfach zu erstellen. ich hoffe das hilft schonmal
     
  3. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 02.01.08   #3
    Vielleicht einmal nach den aktiven Varianten von KS gucken, dort sind ja die Amps eingebaut. Die vorhandenen Amps evtl. für Fullrange-Tops, Monitore etc einsetzen.

    Diese KS Amps haben ja auch diese FIR-Filter für Entzerrung, EQ, Limiter etc. Die Controller-Cards können für die CA oder TA 4 U Amps eingesetzt werden
     
  4. Gretsch

    Gretsch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    18.10.09
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.08   #4
    Guten Abend,

    vielen Dank für Eure antworten,

    also dieser externe Controller ist momentan nicht meine Preisklasse,
    und die aktiven Systeme auch nicht, ;)
    ich habe mich erstmal gegen KS-Audio entschieden
    und verwende nun Lautsprecher von Rock-Audio alles Made in Germany. :great:


    Schönes Wochenende!

    Gruß Gretsch
     
Die Seite wird geladen...

mapping