lackiertes griffbrett ölen?

von DaShollaBolla, 05.09.05.

  1. DaShollaBolla

    DaShollaBolla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    26.04.15
    Beiträge:
    251
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 05.09.05   #1
    Hallo. hab letztens ne gitarre von meinem lehrer gespielt. die hatte nen geöltes griffbrett. kam ein ziemlich geiles spielgefühl auf. nur sagte er mir, dass das nur bei unlackierten geht...
    was sagt ihr dazu? wär schon ziemlich geil, wenn es doch ginge

    MFG
     
  2. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 05.09.05   #2
    Nein geht nicht, Lackierte Hälse/Griffbretter/Holz nehmen nichts auf (ist ja auch gerade der Sinn einer Lackierung). deswegen werden ja auch Ahorngriffbretter lackiert damit die nicht so versudelt aussehen.

    MfG
     
  3. willow

    willow Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.852
    Erstellt: 05.09.05   #3
    Moment...reden wir von Griffbrettern oder von Hälsen?
     
  4. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 05.09.05   #4
    Ist wurscht ob lackierter Hals oder Griffbrett
     
  5. DaShollaBolla

    DaShollaBolla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    26.04.15
    Beiträge:
    251
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 05.09.05   #5
    gibts vielleicht irgendeine gängige methode den hals anders flutschig zu machen?
     
  6. mascara

    mascara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.05
    Zuletzt hier:
    15.03.08
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Linz/Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.05   #6
    freaks :D
     
  7. Newsted

    Newsted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.686
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    7.901
    Erstellt: 05.09.05   #7
    flutschig...? so a la vaseline oder gleitgel? :confused:
     
  8. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 05.09.05   #8
    Du meinst nun also den Hals und nicht das Griffbrett? Beim Hals kann man den Lack abschleifen und ihn danach ölen, allerdings warne ich dich jetzt schonmal vor in einigen monaten Jahren wird er dann ziemlich dunkel werden, weil sich dann der ganze dreck deiner Finger dort ablagert....

    MfG
     
  9. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 06.09.05   #9
    800er Schleifpapier oder Glitzischwamm :D

    Da bleibt man weit weniger am Hals kleben, aber man schleift nur in die oberen Schichten.

    PS: es geht übrigens nicht ums glattschleifen, sondern ums Gegenteil: rauher machen. Genau dann klebt die glatte Hand nämlich weniger. Je glatter dagegen, desto klebriger. (schon mal zwei polierte Metallplatten oder Glasscheiben aufeinandergelegt?)


    PPS: Komplett den Lack runter würd ich aber nicht machen. Ahorn wird nicht ohne Grund gefinished. Und sei's nur schwach nitrosatin oder ähnliches.

    Gänzlich unbehandelte Hälse gibts nur wenige. Peavy und Musicman bieten sowas afaik an. Ansonsten sind scheinbar unlackierte Hälse zumindest satinbehandelt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping