Laney LC 30- Hi und Low Input Frage

von Ronnie van Zant, 15.03.08.

  1. Ronnie van Zant

    Ronnie van Zant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    567
    Erstellt: 15.03.08   #1
    Hallo,

    ich hab da eine Frage. Und zwar besitze ich den Laney LC30 Combo. Dieser Amp besitzt 2 Eingänge, das bedeutet einen HI Eingang und einen Low Eingang.

    Mich würde mal interessieren, ob man z.B. mit Hilfe eines A/B Switches, zwischen den beiden Eingängen hin und herschalten könnte. Also ich würde gerne beide Inputs benutzen können, ohne immer das Kabel wechseln zu müssen.

    Ich hoffe, es ist klar was ich meine. Ich bedanke mich schonmal für eventl. Antworten.
     
  2. Hi-Ha-Hammett

    Hi-Ha-Hammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.07
    Zuletzt hier:
    27.12.15
    Beiträge:
    573
    Ort:
    -/-
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    260
    Erstellt: 16.03.08   #2
  3. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 16.03.08   #3
    ich verstehe noch nicht ganz warum du wechseln willst!?
    Hi Und low.. ist doch wegen der Passiv und aktiv Sache!?

    Würde doch heißen du hast 2 Gitarren... Passiv/ AKtiv PUs
    wäre es nicht einfacher wenn du einfach nen 2es Kabel kaufst? -> sofern der AMP pur gespielt wird. Sonst ja.. ist eine Weiche nötig
     
  4. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 16.03.08   #4
    kommt jetzt drauf an was du da anstecken willst.
    wenn du die selbe Gitarre einmal beim einen und dann beim anderen Eingang betreibst, hast du bei dem einen mehr Gain wie beim anderen. (könnte auch so gewünscht sein?)

    könnte auch sein das der andere Eingang ausgeschalten wird sobald in dem einen ein Stecker drinnen steckt.

    ohne zu wissen was du vor hast kann man da nichts genaues sagen.
     
  5. jimmypage_Rocks

    jimmypage_Rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.697
    Erstellt: 16.03.08   #5
    doch natürlich kann man das, er hat doch seine frage recht exakt formuliert.
    eventuell will er zwei unterschiedliche gitarren am amp betreiben (z.b. eine gitarre mit single coils in den hi und eine mit humbuckern in den low eingang) und danach zwischen den eingängen hin und her schalten.

    @threadersteller:
    ja klar geht das. mit dem hier z.b.: http://www.musik-service.de/Morley-ABY-A-B-Box-prx395500024de.aspx
    damit kannst auch beide eingänge gleichzeitig benutzt falls gewünscht.
     
  6. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 16.03.08   #6
    Ich denke übrigens nicht dass das hinhauen wird, da beim Hi-Eingang höchstwahrscheinlich über Parallelschaltung von 2 x 68k Widerständen ein Eingangswiderstand von 33k entsteht, wohingegen das Instrument beim Lo-In einen eiinzelnen 68k Widerstand am Eingang sieht.

    Die Parallelschaltung der 68k´s wird dann sicherlich über Schaltbuchsen realisiert.
    Hat man nun in beiden Eingängen einen Klinkenstecker, dann wird die Verbindung unterbrochen und man hat 2 Lo-Eingänge.

    Von den Soldano´s wie dem Hot Rod weiss ich dass es so ist. Bei Marshalls á la Plexi funktioniert sowas nur weil da 2 getrennte Kanäle vorliegen oder zumindest 2 separate Einschleifpunkte.
     
  7. Ronnie van Zant

    Ronnie van Zant Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    567
    Erstellt: 16.03.08   #7
    Also ich hatte vor eine Gitarre über einen A/B Switch (den auch noch hier rumfliegen hab) an beiden Eingängen anzuschließen, und dann mit dem Switch hin und her zu schalten. Beide Inputs klingen sowohl im Clean als auch im verzerrten Kanal unterschiedliche Sounds. Deshalb wollte ich meine Flexibilität erhöhen.
     
  8. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 16.03.08   #8
    Jaja, ich habe das schon verstanden, allerdings denke ich dass beide Inputs, gleichzeitig belegt, nicht unterschiedlich klingen werden aufgrund der verwendeten Technik.
     
  9. jimmypage_Rocks

    jimmypage_Rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.697
    Erstellt: 16.03.08   #9
    ja ok, das wusste ich natürlich net, bin technisch net sonderlich bewandert. (hab das an meinem amp ja auch noch nie so gehandhabt).

    der morley switch müsste als reiner a/b jedoch trotzdem taugen.
     
  10. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.544
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 16.03.08   #10
    naja, in dem Fall dann auch nicht, weil du trotzdem in beiden Inputs Stecker hättest


    allerdings weiß ich von kleinen Experimenten mit dem Vox Valvetronix von meinem Bruder, bei dem wir schonmal testweise 2 Instrumente gleichzeitig eingesteckt haben, dass die Eingänge nicht zwangsweise dann beide zu Low werden

    in unserem Fall hatten wir nämlich dann immernoch sehr unterschiedliche Pegel im "Endsignal" (auch wenn das jetzt ein extrem schlechtes Beispiel ist)

    insofern kann es durchaus funktionieren
     
Die Seite wird geladen...

mapping