Latinstyle Pianosound

von Eikeee, 18.01.06.

  1. Eikeee

    Eikeee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    23.05.07
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 18.01.06   #1
    Hallo,

    ich suche einen Pianosound, der typischerweise in lateinamerikanischen, so Samba- und Lambada-artigen Songs eingesetzt wird. Klingt eigentlich wie ein recht dumpfes oder mit etwas Chorus belegtes Klavier. Oder so.
    Gibt es von sowas ein Soundfont? Oder hat das einen speziellen Namen, so dass ich selber noch ein bisschen rumgooglen kann?

    Dankeschön!
     
  2. fetz

    fetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 18.01.06   #2
    In vielen Latinaufnahmen die ich kenne wird ein Fender Rhodes benutzt... wie du es beschreibst, könnte es auch ein Cp-70 / CP-80 sein... wurde sehr oft mit Chorus benutzt. Vielleicht kannst du hier ja mal ein Soundbeispiel posten oder ein paar Namen oder Titel aufführen...
     
  3. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 18.01.06   #3
    Yo, sag doch mal ein paar Beispiele, sonst ist das relativ spekulativ. Am besten natürlich eine kleine mp3 :)

    Bei Salsa-Bands scheint es meist ein sehr dünn und knallig abgenommenes Klavier zu sein. Da kommt man mit "Pop Piano" oder "Rock Piano" von Stagepianos oft ganz gut an knallharte Montunos hin. Aber bei Samba bin ich wirklich etwas ratlos...
     
  4. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 18.01.06   #4
    Moin !

    Ich benutze, da ich mit meiner Band sehr viel Salsa-Musik spiele, entweder das
    "64voice-Piano" der XP/JV-Serie oder das Triton-AcousticPiano gedoppelt, bzw. octaviert.
    beides lässt sich gerade für die typischen Salsa-Licks hervorragend einsetzen.

    Bands wie "Banda Eva", "Babado Novo" oder der Sänger "Netinho" (alle aus Brasilien)
    unterlegen die Songs oft mit sehr choruslastigen E-Pianos,
    gerne aber auch mit Wurlitzer und Rhodes-artigen Sounds.

    Bei Bedarf kann ich dir gerne mal was von denen zukommen ...

    Gruß

    Miguel
     
  5. Eikeee

    Eikeee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    23.05.07
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 18.01.06   #5
    ...So da bin ich wieder. Erstmal danke für die Antworten,
    hier ist mal ein Beispiel: www.romeoknight.net/Bsp_Piano.mp3
    Wobei ich zugeben muß, in meiner Vorstellung klang das ganze
    noch etwas weniger nach echtem Klavier, vielleicht kommt es doch auch
    mehr auf die Töne und Spielweise an.:)
     
  6. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 18.01.06   #6
    Naja, das ist ein Klavier, bzw. ein Stagepiano, oder? Hätte ich jetzt gesagt.
    Bei Adalberto Alvarez klingts nur noch härter :)
     
  7. !nsane

    !nsane Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    3.04.12
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 18.01.06   #7
    In meinen ohren hört sich die einstellung "octave piano" bei yamaha e-pianos ziemlich nach so latin zeug an, gibts sicherlich auch bei anderen, ich hab das bisher aber nur mit nem yamaha ausprobiert. :)
     
  8. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 19.01.06   #8
    In Latin-Aufnahmen, in denen ein Klavier benutzt wird, wird in der Regel ein völlig normales Klavier benutzt.
     
  9. Ropulus

    Ropulus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    18.05.11
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 19.01.06   #9
    In dem von Dir geposteten Demo (erster Teil) wurde mit 100%iger Sicherheit das typisch-drahtige Roland-Piano (JV/XV-Serie) benutzt. Welcher Patch das genau ist, kann man schlecht sagen, weil es da viele Bearbeitungsmoeglichkeiten gibt - aber die Wellenformen von dem Piano sind's definitiv.
    Beim zweiten Teil handelt es sich um ein Stereo-Sample (ja, das erste war mono), da kann ich leider nur spekulieren ..
     
Die Seite wird geladen...

mapping