Lautsprecher für Roland RD-800

von Tobi.O ;), 05.03.16.

Sponsored by
Casio
  1. Tobi.O ;)

    Tobi.O ;) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.16
    Zuletzt hier:
    5.05.16
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.03.16   #1
    Hallo liebe Community,
    ich habe mir vor kurzem nach meinem geliebten Kawai-Es7, nun das neue Roland RD-800 gegönnt. Da es ja ein reines Stage-piano ist ohne integrierte Lautsprecher, stellt sich nun die Frage welche Lautsprecher dafür geeignet sind.
    Ich habe leider bereits meinen ersten Fehlkauf hinter mir nachdem ich mir die "M-Audio Bx8 D2 Studio Monitore" gekauft habe, diese jedoch leider sehr bass-lastig waren und somit der Flügel-Sound alles andere als schön geschweige realistisch klingt.
    Daher meine Frage an euch, welche Lautsprecher für dieses tolle Stagepiano in Frage kommen(ich spiele in meinem eher quadratischen Zimmer). Mein Ziel ist es einen realistischen Sound eines Flügels zu schaffen der begeistert.
    Zurzeit spiele ich mit Kopfhörern(Beyerdynamic DT-990 Pro)
    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Tobi
     
  2. schmatti

    schmatti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    701
    Ort:
    Neustadt bei Cbg.
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    340
    Erstellt: 05.03.16   #2
    Klare Empfehlunfg von mir, die Adam A7x . Habe die Adams mit mit dem RD700NX und bin nach wie vor begeistert. Tolle räumliche Darstellung und ausreichend Power.

    https://www.thomann.de/de/adam_a7x.htm
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. tomzi

    tomzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.13
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    391
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    754
    Erstellt: 05.03.16   #3
  4. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 05.03.16   #4
    Yamaha HS-Series


    :hat:
     
  5. Claus

    Claus MOD Brass&Keys HCA Tp Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    10.112
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    44.972
  6. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    6.638
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    2.460
    Erstellt: 05.03.16   #6
    Empfehle ebenfalls Adam.
     
  7. lophiomys

    lophiomys Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.14
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Steiermark
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    439
    Erstellt: 05.03.16   #7
    Da wären noch
    + Eve Audio (Adam's mit DSP)
    + Abacus Electronics A-Box 10

    und last but not least
    + Syrincs M3-DT220 (mit einem fast unschlagbaren Preis/Leistungs-Verhältnis)

    Lass uns wissen, was es dann geworden sein wird.
     
  8. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 05.03.16   #8
    Meines Wissens wurde das Syrincs M3 leider eingestellt.


    :hat:
     
  9. lophiomys

    lophiomys Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.14
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Steiermark
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    439
    Erstellt: 05.03.16   #9
    Nicht gut. Hast Du dazu noch etwas mehr Infos?
    Wird es einen Nachfolger geben?
     
  10. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 05.03.16   #10
    Keine Ahnung...
     
  11. Tobi.O ;)

    Tobi.O ;) Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.16
    Zuletzt hier:
    5.05.16
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.03.16   #11
    Vielen Dank schonmal für all die Vorschläge, ich sehe schon, dass es doch leider ein deutliches Repertoire an Boxen gibt, und die Auswahl doch schwer sein wird. Ich werde Ende der kommenden Woche mal zu meinem Musikerladen des Vertrauens gehen um dort mal an meinem Roland Piano verschiedener, von euch vorgeschlagenen Boxen, auszuprobieren.

    --- Beiträge zusammengefasst, 05.03.16 ---
    Habe ich noch gefunden für diejenigen die an den Syrincs interessiert sind: http://www.djservice.com/shop/openstore.htm?Syrincs-M3
     
  12. Claus

    Claus MOD Brass&Keys HCA Tp Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    10.112
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    44.972
    Erstellt: 06.03.16   #12
    Was mich einmal am Rande interessiere würde: glaubt noch jemand an eierlegende Wollmilchsäue? Die umfassende Einsatzempfehlung des Herstellers Syrincs ist schlicht albern: gleichermaßen geeignet als "Studiomonitoring - als Nahfeldmonitor" wie für "Bistro/Gastronomie-Beschallung - für mehr Party-Spaß" :weird:
    http://www.syrincs.de/new/index2.htm

    Was mir sonst noch einfiel: könnte man den Bass der M-Audio eventuell "abkoppeln" und einen vernünftigen Subwoofer dazukaufen, der in diesem Bereich präziser zeichnet?

    Ansonsten müsste das Budget m.E. deutlich aufgestockt werden, wenn die M-Audio für ca. 150 EUR pro Box unzureichend empfunden wurden, weil mehr Qualität wie üblich mehr Geld kostet.

    Ebenfalls einkalkulieren: da das Klangbild der zum "Wohlklang" neigenden Beyerdynamic im Hirn abgespeichert ist, könnten sich einige sehr gute Monitore anders, nämlich enttäuschend kalt bis unmusikalisch anhören.
    Bright side - eventuell führt das dazu, dass man gar nicht so tief in die Tasche greifen muss und mit einer 2.1 Lösung für max. 1.000 EUR prima zurechtkommt.

    Am besten fährt man in ein Musikhaus, wo man entweder (s)ein RD-800 an die Boxen der Wahl anschließen kann (vorab telefonieren...) oder wenigstens das WAV-File einer Digitalpiano Aufnahme des RD-800 wiedergeben kann (kompletter Tastaturumfang, Dynamik, Sololines und Akkorde, Ausklang usw.).

    In jedem Fall testen sollte man das persönliche Empfinden des Boxenklangs bei der/den untersten Oktav/en des DP, denn diese Frequenzen sind nicht so einfach wiederzugeben.
    http://www.sengpielaudio.com/Rechner-notennamen.htm
    Es ist natürlich die Frage, ob man das überhaupt will bzw. braucht - gute Subwoofer kosten auch noch 'mal ein paar Euro.

    Im gut bestückten Musikhaus kommt man außerdem vielleicht noch auf andere Boxen, wer weiß...
    Anders kann ich mir eine sinnvolle Entscheidung mit minimiertem Fehlkaufrisiko jedenfalls nicht vorstellen.

    Angesichts der Kosten so eines Monitor-Setups von ca 1.000 EUR bis 1.500 EUR (mehr geht natürlich immer) sind gute Kopfhörer schon eine segensreich preisgünstige Erfindung.

    Gruß Claus
     
  13. taste89

    taste89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.08
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    552
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    100
    Kekse:
    1.017
    Erstellt: 06.03.16   #13
    Ehrlich gesagt: ja :-). Ich hatte meine erst auf dem Schreibtisch und hauptsächlich bei Zimmerlautstärke verwendet und inzwischen im Proberaum als Monitor. Ich habe es nicht getestet, aber wenig Zweifel, dass die Dinger auch kleinere Veranstaltungen beschallen können.
     
  14. Tobi.O ;)

    Tobi.O ;) Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.16
    Zuletzt hier:
    5.05.16
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.03.16   #14
    Wie gesagt werde ich kommende Woche in den Musikladen gehen und dort mal das Stagepiano an verschiedenen Boxen ausprobieren. Die M-Audio Bx8 D2 Studio Monitore waren eben im mittleren bis tieferen Bereich einfach derart basslastig und der Flügel Sound kam nicht mal ansatzweise rüber. Wiederrum waren die M-Audio Boxen im oberen Bereich fantastisch,klangen sehr präzise, jedoch spielt man Klavier nicht nur auf der oberen Hälfte....
     
Die Seite wird geladen...

mapping