Lautstärke eines Akkordeons messen

Bernnt

Bernnt

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
03.02.17
Beiträge
2.365
Kekse
9.537
Ich suche eine Methode, die Lautstärke meiner Instrumente bei je ein und demselben Register mit ungefähr derselben Zugkraft zu messen und zu vergleichen. Wie könnte ich das anstellen, ohne gleich ein Labor zu installieren?
 
MS-SPO

MS-SPO

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
03.05.19
Beiträge
1.266
Kekse
3.081
Kommt darauf an, wie genau Du das haben willst, und ob sich diese Genauigkeit überhaupt erreichen lässt. Reden wir über + 10 dB (machbar) oder über + 1/2 dB (als Hobbyist eher utopisch)?

Eine Standardmethode wäre ein Pegelmesser für den Schalldruck.

Eine "bodenständige" Möglichkeit wäre diese: Fahre mit einem Kumpel zu einer ruhigen Ebene. Einer erzeugt Musik, der andere geht so weit, bis er (fast) nichts mehr hört (bezogen auf die Umgebungsgeräusche). Der Abstand ist dann ein Maß für die Lautstärke, nach dem r^-2-Gesetz. :D (Lauf Forest, lauf :evil: Sorry, der musste sein.)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
GeiGit

GeiGit

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
12.12.13
Beiträge
4.695
Kekse
86.803
Ort
CGS-Schwabbach
Pegelmesser auf Stativ in ca. 1m Abstand aufstellen
Pegelmesser gibt es duchaus günstig: klick
 
maxito

maxito

Akkordeon-Mod
Moderator
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
12.01.09
Beiträge
7.430
Kekse
47.278
Ort
Daimlerhofen
Wie könnte ich das anstellen, ohne gleich ein Labor zu installieren?

  • Schallpegelmessgerät besorgen
  • Auf Stativ aufbauen und in einem gewissen Abstand vom Akko aufbauen
  • Akko auf den Stellfüßen am Boden abstellen.
  • Gewicht an den Bassriemen hängen
  • Tasten drücken und das Akko so quer hochziehen, dass das Gewicht den Bassteil nach unten zieht. Dann hat man zumindest die gleiche Zugkraft.
  • Und das gleiche mit den anderen Akkos machen.
  • Dann hat man zumndest einen Wert wie laut das Instrument, in der Umgebung, in dieser Schallrichtung, in dem Abstand ist.
  • Ist zwar alles andere als exakt, oder auch nur einigermaßen korrekt, aber für eine grobe Laienbeurteilung wird s wohl ausreichen. (korrekt Schallabgabeleistung messen ist nicht ganz einfach und artet schnell in ziemlichen Aufwand aus)

... und immer dran denken: wer misst, misst Mist! Eine Messung ist immer nur so korrekt, wie die Ausgangsbedingungen das zulassen!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
M

morino47

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
13.06.12
Beiträge
859
Kekse
10.161
Ort
MII-Tastenhausen
Hallo @Bernnt,

nimm doch einfach einen Digitalrecorder und stell in auf automatische Pegeleinregelung. Dann versuchst Du die 2 Instrumente jeweils mit gleicher Kraft zu spielen und liest den jeweils eingeregelten Pegel ab.

Allerdings ist meine Meinung zu Deiner Anfrage, dass bei Deinem Unterfangen nichts Gescheites herauskommen wird. 2 Gründe hierfür: Erstens, gleiche Kraft - sofern das mit dem Arm überhaupt einigermaßen realisierbar ist - bedeutet nicht zwingend gleichen Druck/ Unterdruck im Instrument. Dabei denke ich an unterschiedliche Baldwiderstandskraft unterschiedlicher Instrumente. Zweitens, die Maximallautstärke wäre schon etwas besser realisierbar. Was nützt es aber, wenn ein Instrument zwar einen riesigen Lärm macht, der aber nicht schön klingt. Da gibt es doch von Hohner so eine unsägliche Krawallschachtel von früher.

Wenn es aber um die Durchsetzungsfähigkeit eines Instrumentes geht, dann ist die physikalisch messbare Lautstärke nicht das einzige Kriterium. Dann kommen noch das Frequenzspektrum und das der konkurrierenden Instrumente ins Spiel.

Viele Gute-Nacht-Grüße

morino47
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Bernnt

Bernnt

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
03.02.17
Beiträge
2.365
Kekse
9.537
Hallo @morino47,

vielen Dank fürs Mitdenken. Den Balgwiderstand hatte ich überhaupt nicht berücksichtigt. Muss noch mal darüber schlafen. Herzliche Grüße Bernnt
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben