lautstärke von pickups

von PhilippT, 28.02.04.

  1. PhilippT

    PhilippT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.02.07
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.04   #1
    ich hätte da mal eine frage zur lautstärke von pus. generell ist das doch abhängig davon, wie dick die gewickelt sind und welche magneten sie benutzen, oder ? :?: ich besitze derzeit noch eine sehr günstige les paul kopie und hab da den bride humbucker gegen einen ultrasonic getauscht. lustigerweiße ist dieser nun deutlich leise als der am hals ... kann das normal sein ? dann dürften ja auch billig pus laut klingen
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 28.02.04   #2
    Klar können Billich-PUs laut sein. Output hat mit Quaität nix zu tun.

    Ein 500 mV Dimarzio kostet nicht zwansgläufig mehr als ein 90 mV DiMarzio.

    Und die Powersounds sind Ibanez' billigste PUs....sie sind aber heftiger als die Paf Pros in den Edelgitarren.
     
  3. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 29.02.04   #3
    Das Output wird durch die Induktion bestimmt. Grob gesagt ist Output nur die Energie, die der PU aus der Saitenschwingung per Induktion in seinem Magnetfeld erzeugt.

    Aber das ist für einen PU nicht die wichtigste Eigenschaft. Denn die Klangbeinflussung und Klangwiedergabe der PU ist entscheidener.
    Und auf diese haben Material von Magnet, Draht, Gehäuse, Kappen, Wachs usw einen großen Einfluß.
    Es gibt also PU mit viel Output aber mulmigen Klang oder "leise" PU mit einem sehr brillanten Klang. Und sämtliche Varianten dazwischen.

    Man sieht hier also das nicht die besten Werte eines PU zählen sondern der beste Sound. Parallelen gibt es bei den Gitarrenlautsprechern. Die typischen 12" Speaker haben eigentlich einenen schlechten Frequenzgang und wären z.B. für eine HiFi Anlage ungeeignet. Aber gerade dieser Frequenzgang und dessen Wirkung auf den Sound lässt Gitarren optimal erklingen.

    RAGMAN
     
Die Seite wird geladen...

mapping