Legendäre (?) Bass Amps?

von Punka, 23.04.08.

  1. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 23.04.08   #1
    Hi,

    angeregt durch die Veröffentlichung des Tech 21 VT Bass Pedals, das einen Ampeg SVT und B-15 digital nachahmt, wie originell, kam ich auf den Gedanken "Gibts denn keine anderen Amps für Basser die es wert sind digital in ein Pedal gezwängt zu werden?" ... es geht dabei nicht um den Vergleich Original/Effektversion, sondern um die Frage: Gibt es nur "einen" Sound für uns Bassisten, von außen betrachtet? Der SVT wird immer als Referenz gewertet, wenn man irgendwo einen Bassturm sieht, ists der Ampeg. Egal ob Pop, Rock oder Indie, überall sieht man ihn. Sind wir da so unoriginell? Oder fallen euch noch andere Amps ein, die "legendär" genug sind, dass sie Hersteller wie Tech 21 oder Boss mal in Effekte stecken sollte?

    Diskussion eröffnet, es soll aber wie gesagt NICHT um den Vergleich Original/Effekt gehen. ;)
     
  2. ProII

    ProII Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.07
    Zuletzt hier:
    16.02.15
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 23.04.08   #2
    Naja der klassche Fender Bassman also sprich combo 50 w röhre, der is schon auch was besonderes und sehr imitationswürdig.


    achja genaues modell weiß ich nicht aber Flea von den Chili Peppers spielt Gallien Krueger
     
  3. Scottydoesntknow

    Scottydoesntknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    1.451
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    4.127
    Erstellt: 23.04.08   #3
  4. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 23.04.08   #4
    Soweit ich weiß hat Tech21 mit Digital-Modeling gar nichts am Hut!
    Ampeg ist eben legendär geworden, weil es von fast Anfang an (Beginn der Rock-musik) Amps produzierte und auf den Bühnen der Welt vertreten war. Auch der Pendant von Fender der "Bassman" war ja nicht so die Bombe fürn bass also konnte man ab ende der 60er Jahre auf den leistungstarken Ampeg SVT baun. Und seitdem konnte er immer mehr Leute für sich mit seinem unverkennbaren Sound bezaubern, war auf vielen Platten vertreten und trat so mehr und mehr als Referenz-Verstärker in erscheinung
     
  5. Rockstream

    Rockstream Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Deggendorf
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    258
    Erstellt: 23.04.08   #5
    na klar der legendäre trace elliot^^ der is ja wohl wirklich legendär ;)
    *grünes leuchten*
     
  6. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 23.04.08   #6
    Anbei eine Liste mit Amps und Cabinets die heutzutage in jedem Multi stecken (müssen?)
     

    Anhänge:

  7. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 23.04.08   #7
    naja, also die marshall-boxen sieht man wohl öfter bei gitarristen ;)
    ampeg ist eben am bekanntesten und liefert im rock-genre/härteren genre eben den beliebten, gewohnten sound.

    eine beliebte marke ist imo eden, wenn man konzerte am tv sieht wo "stars" auftreten und eine band dahintersteht seh ich oft eden, v.a im pop-bereich..aber ans "image" eines SVT kommen die wohl auch nicht ran
     
  8. Scottydoesntknow

    Scottydoesntknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    1.451
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    4.127
    Erstellt: 23.04.08   #8
    öfter als bei Bassisten, stimmt schon ;)
    aber kommen AUCH bei Bassisten vor
     
  9. Punka

    Punka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 23.04.08   #9
    Lemmy zB. ;)

    Sind das bei Tech 21 dann analoge?
     
  10. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.693
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 23.04.08   #10
    Lemmy spielt Marshall Bass Boxen.
    Die haben andere Dimensionen als herkömmliche 412er!

    Aber in den späten 1960ern bis Mitte/Ende der 1970er waren Marshall Bass Türme (99% identisch mit Gitarrenanlagen) sehr verbreitet - und natürlich die Clone von HiWatt, Orange und ähnlichen.
    Die berühmten Ampeg Amps waren eher in der Minderheit.

    Als ich gerade noch jung war, kamen die Trace Elliot auf. Es war die Zeit der 410 plus 118er Stacks.
    Wie hießen die Boxen mit schräg nach ob gestelltem 115er drin und die eine Holzfront hatten, deren Öffnung an den Fuß eines Pils-Glases erinnert? Das war Ende der 70er sehr modern!

    Irgendwie fehlen mir unter den "legendären Amps" noch die Peavey Century Amps, der H|H und der Laney Pro-Bass Amp. Das waren allerdings alles Verstärker für "Hobby Musiker". So populär, wie heutzutage die Hartke 3500 Tops.

    Und den Dynacord Bass King dürfen wir auch nicht vergessen! Der war in den 60er Jahren DER Top Amp in Deutschland bis in die 70er hinein.

    Gruß
    Andreas
     
  11. hannibalxsmith

    hannibalxsmith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    MCPP
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    6.117
    Erstellt: 23.04.08   #11
    Meinst du den Laney Pro Tube Bass?? Den mit dem Hartke 3500 zu vergleichen ist ja fast schon Gotteslästerung!!! ;)
    Wär meine Laney noch in irgendeiner Relation zu retten gewesen, dann wär ich heute kein Ampeg-User!!
     
  12. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 23.04.08   #12
    Ja, Tech21s Geräte sind analog.
     
  13. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.693
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 23.04.08   #13
    Hallo hannibalxsmith,

    ich denke mal nicht ...
    Der Laney Pro-Bass mit seinen 150 Watt und 11 Band EQ war in den 80ern so eine Art Trace Elliot für Arme. Ab und zu findet man ihn in der Bucht.

    Gruß
    Andreas
     
  14. hannibalxsmith

    hannibalxsmith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    MCPP
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    6.117
    Erstellt: 23.04.08   #14
    ach so, sorry, mein fehler! jetzt weiß ich welchen laney amp du meinst, das pro bass hat mich verwirrt, aber der heißt ja tatsächlich so!! der 11-band-eq hat mir die augen geöffnet und ich hab ihn wiedererkannt...:rolleyes:
     
  15. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 23.04.08   #15
    Es ist schon so das die SVT's referenz sind.
    In nahezu jedem Musikvideo sieht man den Ampeg Turm.
    Will man symbolisch ein Bass Stack zeigen,wird es wie Ampeg aussehen.
    Bei einer Gitarre sieht jedes symbolische Stack aus wie eins von Marshall...

    Dennoch heisst das nicht, das alle auch Ampeg spielen. Wer öfter mal Musik zeitschriften ließt, wird feststellen das die meissten Basser im Studio andere Amp kombinationen nehmen als Live.
    Der SVT scheint jedenfalls das non plus ultra zu sein, aber wir wissen doch alle das er es nicht ist, oder? ^^
    Ich mein rein statistisch betrachtet müsste doch jeder im Board der einen Amp in der Preislage spielt, auch einen SVT spielen. Ist aber nicht so :D
    Um mich selber mal wieder als beispiel zu nehmen: Ich mag den Ampeg Sound überhaupt nicht wirklich. Klar, auf ner sauber produzierten CD sieht das anders aus, aber so der nackte Ampeg sound ist nix für mich ^^
     
  16. ets-otto-2

    ets-otto-2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    6.12.11
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.061
    Erstellt: 23.04.08   #16
    sorry für OT aber:
    hier hier! So mies sind se aber nicht.
    Im Gegenteil die sind wirklich legendär, funktionieren immernoch. (ich musste nur einen Schalter austauschen, den der Vorbezitzer abgehauen hatte)

    Hab sogar noch ein Bild von meinem treuen Begleiter gefunden:
    [​IMG]
    Sound 1A - da kann so mancher 200-300 Euro amp heute nicht mithalten

    (Und ja 11Band-EQ ist lustig:D:D:D)
     
  17. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 24.04.08   #17
    ... das unterschreibe ich ansatzlos -> habe ich viele Jahre im Probenraum auf einer
    Zeck_212 gespielt / Leider nicht mein Geraffel gewesen - aber gut
    2x112 spiele ich immer noch und Verstärkung suche ich noch
     
  18. AREA

    AREA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 24.04.08   #18
    Als legändär würde ich ebenfalls bezeichnen...

    Mesa Boogie 400+
    Hiwatt 100
    Ampeg SVT
    Gallien Krueger GK 800RB
    Eden WT 800
     
  19. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.693
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 24.04.08   #19
    Hallo ets-otto-2,

    das mit dem "Trace Elliot für Arme" meinte ich nicht abwertend!
    Es war mehr eine "Situationsbeschreibung" der 80er Jahre. TE war noch viel unerreichbarer für den Durchschnittsmusiker als heutzutage. Musikinstrumente waren nun mal (gemessen an der Kaufkraft) viel teurer. Und dann kam Laney mit diesem "bezahlbaren TE Imitat". ;)

    Mit seinen 1000 Schaltern war er typisch für die frühen 80er - nur einen Tuner-Mute gab es nicht, wenn ich mich recht entsinne. Hersteller von Minischaltern müssen sich damals dumm und dämlich verdient haben! :D

    Jau! Die Zeck 212er passend zum Laney! Das war auch so ein Klassiker der 80er!
    Nicht bei den großen Stars zu finden, aber auf vielen deutschen Bühnen. Das sind eben die "legandären Hobby Musiker Amps und Boxen". Der VW Käfer war ja auch nie ein teures Fahrzeug und ist trotzdem Legende geworden.

    Gruß
    Andreas
     
  20. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 24.04.08   #20
    Ein alter Trace E. GP 11 (300 W) als 4x10 Combo.

    Ich bin jetzt allerdings nicht sicher, ob ich das nur sage, weil ich ihn habe...:D
    Sein Gewicht mit Flightcase ist in jedem Falle legendär!

    Ein SWR Redhead hat auch einen Ruf wie Donnerhall...
     
Die Seite wird geladen...

mapping