Leichte Knopfakkordeons

von Akklang, 26.09.16.

  1. Akklang

    Akklang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.16
    Zuletzt hier:
    3.02.17
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.09.16   #1
    Hallo Miteinander

    Seit einer Weile alte ich Ausschau nach einem leichten Knopfakkordeon, welches aber dennoch:
    -(sehr) schön klingen sollte (Bühnentauglich: Solo und in Band)
    -eine gute Ansprache und ein ordentliches Klangvolumen haben sollte
    -stilmässig vielseitig einsetzbar sein sollte.

    Ich bin mal die Produktlisten der Hersteller durchgegangen und habe die Daten zu den Instrumenten tabellarisch zusammengefasst. Dabei sind mir folgende Instrumente ins Auge gestochen, die zumindest auf dem Papier ein grosses Gewichts/Leistungsverhältnis versprechen:

    Marke/Modell/Töne/rechts/Tasten Links/Chöre links/Gewicht

    4 Chörig Casotto

    VictoriaAc420VPP Poeta Piuma479649,8 (sehr teuer)
    FantiniCCR/37/KK379658,8
    ScandalliAir II C379648,8

    4 Chörig ohne Casotto
    Paolo SopraniInternazionale 1204612059,2

    3 Chörig mit Casotto
    MengasciniF10 Compact449647,5
    MengasciniF10 Cassotto509649

    3 Chörig ohne Cassotto

    MengasciniMini F5469647,5
    CastagnariK33436,7

    Zudem sind diesbezüglich auch die Roland E-Instrumente interessant (insbesondere wohl das neue fr 4x)

    Hat jemand Erfahrungen mit diesen Instrumenten oder noch andere Tipps? Insbesondere würden mich interessieren ob Jemand die Französischen Mengascini Instrumente kennt und ob die wohl überhaupt für andere Musik geeignet sind.

    Ich habe ein altes Hohner Accordina VIIP deluxe, welches bezüglich meinen Anforderungen eigentlich sehr gut abschneidet. Das hald aber über 50 Jahre und deshalb zustandsmässig nicht mehr ganz so top und zudem Flachgriff.
    HohnerAccordina 7P4812059,3


    Auf Wunsch kann ich sonst noch meine komplette Tabelle mit ca. 35 erfassten Instrumenten hochladen.
     
  2. maxito

    maxito Mod Akkordeon Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    5.644
    Ort:
    Daimlerhofen
    Zustimmungen:
    3.159
    Kekse:
    33.793
    Erstellt: 26.09.16   #2
  3. hiltruda

    hiltruda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.11
    Zuletzt hier:
    18.07.18
    Beiträge:
    321
    Ort:
    mitten in Bayern
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    1.792
    Erstellt: 26.09.16   #3
    Soweit ich weiß bauen die hier: http://akkordeonwerkstatt.ch/
    sehr leichte und sehr kompakte Akkos, auch in Knopf.

    Die Preise sind allerdings (hoffentlich) preiswert, aber eben nicht niedrig.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. maxito

    maxito Mod Akkordeon Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    5.644
    Ort:
    Daimlerhofen
    Zustimmungen:
    3.159
    Kekse:
    33.793
    Erstellt: 26.09.16   #4
    Stimmt Untersee baut die Instrumente nach Wunsch und in Absprache mit dem Besteller - Lieferzeit 2 Jahre. Dafür erhält man dann ein absolutes Unikat in top Qualität. Großen Wert legt Untersee auch auf geringes Gewicht.

    Die Instrumente sind -Preis-Wert, aber nicht billig!
     
  5. Akklang

    Akklang Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.16
    Zuletzt hier:
    3.02.17
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.10.16   #5
    Merci für den Tipp! Ich werd mir die Modelle von Unterseher mal in Betracht ziehen und ev. Fragen wie teuer sie sind.
     
  6. hiltruda

    hiltruda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.11
    Zuletzt hier:
    18.07.18
    Beiträge:
    321
    Ort:
    mitten in Bayern
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    1.792
    Erstellt: 03.10.16   #6
Die Seite wird geladen...

mapping