Les Paul die ihr Geld wert ist ...

von ginod, 24.01.06.

  1. ginod

    ginod Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.564
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    5.741
    Erstellt: 24.01.06   #1
    Also wollte mal fragen ob jemand vielleicht auch einen unbekannteren Gitarrenhersteller kennt der einfach gute Arbeit macht und einfach Les Paulartige Gitarren verkauft die einfach ihr Geld wert sind. Ich denke mir manchmal wie Gibson einfach auf diese Preise kommt.
    Ich will eigentlich ungerne jetzt Epiphone hören oder ESP weil ich finde das ESP hässliche Les Pauls macht und weil ich mit Epiphone schlechte ERfahrungen gemacht habe ! und irgendwelche Billigfirmen will ich auch ungerne in Betracht ziehen soll schon was Ordentliches sein und kein Discounter Müll. Ich finde halt das man bei einer Gitarre wirklich nur maximal bis 1000 € kommt und alles darüber ist zwar Spitze aber meist einfach so teuer wegen großen Firmennamen oder Signatur Modellen. NAtürlich ist die Frage ob man wirklich eine Les Paulclassic oder Standart Kopie in Gibson Klang und Qualität bekommt, kennt da jemand vielleicht seriöse Hersteller ?

    Edit: Sorry wollte eignetlich in Gitarren Modelle Forum posten !!!
     
  2. juke

    juke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    21.07.09
    Beiträge:
    162
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 24.01.06   #2
    die epiphone elitist modelle sollten eigentlich in sound und verarbeitung erstklassig sein. preistechnisch müssten sie um 1000 euro liegen. sollte sich eigentlich schon lohnen da mal einen blick drauf zu werfen.
    hab über die bis jetz noch nichts übles gehört. allerdings kenn ich dein preislimit nicht.
     
  3. Dark Star

    Dark Star Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.08
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 24.01.06   #3
    er hat gesagt preislich um 1000 und AUF KEINEM FALL epiphone
     
  4. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 24.01.06   #4
    Solche pauschalen Abneigungen kann ich nicht verstehen, es sei denn sie sind aus eigener Erfahrung heraus entstanden (schlechte Erfahrungen auch mit den Elitist-Modellen?). Also, Begründung, bitteschön!! ;)

    Wenn man sich eine Gitarre gut aussucht, und sie nicht ohne anzuspielen im Internet bestellt, dem bleibt eine schlechte Erfahrung erspart ;)

    Und die Epiphone Elitist Serien sind IMO um einiges besser als die Gibson LP Studio.

    Ced
     
  5. Green Manalishi

    Green Manalishi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    86
    Erstellt: 24.01.06   #5
    Schau Dir mal Tokai oder Edwards (sind zwar "by ESP" aber was ganz anderes als das was ESP unter eigenem Namen baut und nur in Japan erhältlich) an.


    cheers.
     
  6. Snaketail

    Snaketail Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    19.08.09
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.06   #6
    Düsenberg, die sehen zumindest so aus! bekannter von mir spielt eine...und Slash auch ;)
    die machen schon nen schönen Klang und sind 1A verarbeitet.
     
  7. ginod

    ginod Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.564
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    5.741
    Erstellt: 24.01.06   #7
    ah vielen dank und das mit der Epiphone habe ich in bissel falsch gesagt weil ich die Elitists net kenne sondern nur die normalen Epis und da habe ich schlechte erfahrungen gemacht die Elitist können ja schon echt ordentlich sein
     
  8. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.392
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    4.462
    Kekse:
    35.620
    Erstellt: 24.01.06   #8
    die paulas der epi elite serie sind zum teil "besser" als eine gewöhnliche "original gibson les paul standard", die japaner arbeiten einfach sehr gewissenhaft und haben auch gute hölzer und hardware verwendet. ich wage es sogar zu behaupten, dass gibson extra diese für meine begriffe unschönen kopfplatten bei der epi elite serie wollte, weil sonst wahrscheinlich noch weniger leute eine usa les paul gewollt hätten. wenn dich die kopfplatte nicht stört, nimm lieber eine epi elite, über die hab ich auch von anderen leuten noch nie was schlechtes gehört, im gegensatz zu manch einer verhunzten usa les paul. ansonsten könntest du auch mal bei ebay neben den tokai paulas schaun, ob du vielleicht eine heritage für den preis findest, die dinger sind auch sehr sehr gut!
     
  9. ginod

    ginod Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.564
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    5.741
    Erstellt: 24.01.06   #9
    Die Duesenbergs sollen ja richtig cool sein, leider gefällt mir das Griffbrett von der Duesenberg nicht. Würde mich dann interessieren ob man das auch abmachen kann und ob darunter dann auch keine eliktrik ist sondern Lack, oder obm an eventuell auch in Les Paul Schlagbrett dran bauen kann
     
  10. fender_rulez12

    fender_rulez12 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    3.08.10
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Gunskirchen bei Wels AUT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    219
    Erstellt: 24.01.06   #10
    *räusper* ich finde du kannst nicht pauschal sagen, das gibson ihr geld nicht wert sind. natürlich ist das immer ansichtssache, aber ich habe eine Les Paul Standard Plus Lefty, und das ist mit abstand die geilste gitarre die ich je gehört, gespielt und gesehen habe. Also für mich war sie das Geld auf alle Fälle wert.
     
  11. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 24.01.06   #11
    Bitte keine Grundsatzdiskussion über Gibson und Epiphone. Nennt ihm einfach ein paar nicht so bekannte Hersteller, die Paula-Kopien anbieten....
     
  12. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 24.01.06   #12
    Das Gefühl hatte ich auch im direkten Vergleich. Gut, hab von beiden nur eine angespielt, die Epi hatte mir aber doch besser gefallen.

    Ced
     
  13. Telvan

    Telvan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    4.08.09
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Wasenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.06   #13
    Da ist weder Elektronik, noch Lack drunter, Griffbretter werden immer direkt auf den Hals aufgeleimt. Wenn du das Schlagbrett meinen solltest: da ist afaik ganz normaler Lack drunter, war zumindest bei allen LP's so, die ich bis jetzt in den Pfoten hatte (mal von den Junior-Modellen von Epiphone abgesehen). das Schlagbrett kann man auch ohne weiteres austauschen, sind nicht mal besonders teuer die Teile.
     
  14. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.392
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    4.462
    Kekse:
    35.620
    Erstellt: 24.01.06   #14
    ...hab ich doch auch gemacht... ;)
     
  15. ginod

    ginod Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.564
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    5.741
    Erstellt: 24.01.06   #15
    Moment mal habe ich auch gar nicht gesagt das Gibson ihr Geld nicht wert ist habe selber ne Gibson SG Special und bin damit sehr zufrieden. Ich suche nur nach ner Gitarre, die das gleich bietet nur wo man den Namen net mitbezahlen muss.

    Aber noch was anderes. Was haltet ihr eigentlich davon sich Einzelteile zu besorgen und ne Les Paul selber zusammen zu basteln. WEiß nicht obs billiger kommt, aber man kann die Gitarre auf sich anpassen und man hat Lerneffekt. Problem ist nur einen Les Paul Body der möglichst schon vorgefräst ist und lackiert zu bekommen. Rockinger bietet nur leider Strat Bodys an.
     
  16. ginod

    ginod Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.564
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    5.741
    Erstellt: 24.01.06   #16
    lol meine natürlich SChlagbrett ^^ Sorry habe heute nen kleinen Hänger
     
  17. Zakk Wylde 369

    Zakk Wylde 369 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.440
    Erstellt: 24.01.06   #17
    Also ich würde da jetzt epiphone:) elitist sagen oder halt die tokai les pauls!
     
  18. tuzz

    tuzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    22.02.11
    Beiträge:
    778
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    273
    Erstellt: 24.01.06   #18
  19. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.392
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    4.462
    Kekse:
    35.620
    Erstellt: 25.01.06   #19
    vergiss bitte heritage nicht... :great:
     
  20. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 25.01.06   #20
    Hier fehlt natürlich noch der entscheidene Hinweis auf die Hausmarke des Onkels ;)

    [​IMG]

    AriaPE-ANNIV

    Ob die so gut ist, wie die alten Mastumoku-Modelle, sei mal dahin gestellt. Die Spezifikation ist jedoch eindeutig Les Paul und da Qualität bei Aria eine lange Tradition hat, dürfte auch dieses Instrument "mehr als brauchbar" sein.

    Ohne das ich dieses PE selber in der Hand hatte, würde ich vermuten, daß sie die meisten EPIs locker schlägt. (Wenn sie auch nur im Ansatz Pauline entspricht, ist das ganz gewiss!)

    Mir persönlich gefällt die etwas schwungvollere Form des Korpus auch besser und wer gerne in den oberen Lagen "krabbelt", wird den patentierten Halsübergang zu schätzen wissen.
    Natürlich hat Aria auch an die Biertrinkerfraktion gedacht und auf der Rückseite des Korpus eine Aussparung wie bei der Strat vorgesehen. Man kann also ohne Schmerzen Gitarre spielen, an den Erwerb der nächsten Kiste denken und hat trotzdem den gewünschten LP-Sound. :D

    Leider hat Aria bei den neuen PE's auf die, in den alten PE's verfügbaren, beiden Dual-Sound-Schalter verzichtet, aber für die beinharten LP-Player sollte das kein Manko sein (Für den Onkel mit seinem Flexibilitätswahn schon)!

    Der deutsche Vertrieb wird von der Reinhard GmbH geführt. Für einen Preis von 679 Euro ist diese PE zum Beispiel bei Leihinstrumente.de zu erwerben. Sicherlich finden sich auch noch andere Händler.

    Bei Harmony Central gibt es einige Reviews mit einem Overal-Rating von 9,3.

    Mein Fazit: Aus optischer Sicht lecker und die Spec klingt auch schon geschmackvoll. Man sollte unbedingt mal probieren...

    Ulf
     
Die Seite wird geladen...

mapping