Lichtmischpult als Midi Controller???

von TinoSchulz, 02.01.07.

  1. TinoSchulz

    TinoSchulz Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    4.12.09
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Doberlug Kirchhain oder Cottbus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    589
    Erstellt: 02.01.07   #1
    Ich überlege mir ein Midi Controller mit Fader zuzulegen um eben Cubase, Logic...zu steuern.

    Und da ich im Internet sah das die Lichtmischpulte relativ viel Fader besitzen, einen guten Preis haben, und MIDI haben, habe ich mich ein wenig in das EUROLIGHT LC2412 verguckt...

    Kann man damit die Fader von Logic, Cubase etc...steuern..???
     
  2. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 02.01.07   #2
    Der Gedanke ist zwar auf den ersten Blick verlockend, ich glaube aber nicht dass es geht.

    Es macht ansich gar keinen Sinn das Teil als Controller zu verwenden, da es keine Motorfader hat. Das ist ja der wesentliche Punkt an einem echten Controller.

    Es ist zwar was von der Kaskadierbarkeit zweier Pulte und der "Steuerung von Musikinstrumenten" zu lesen, ob das aber in die gewünschte Richtung zielt ist die andere Frage. Eventuell ließe sich da was konfigurieren...aber für mich wäre der erste Punkt (Motorfader) der entscheidende.

    Was hälst du denn vom Behringer BCF2000?
     
  3. TinoSchulz

    TinoSchulz Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    4.12.09
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Doberlug Kirchhain oder Cottbus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    589
    Erstellt: 02.01.07   #3
    Behringer BCF2000, stimmt, das teil ist echt stark, besonders wegen seiner Motorfader...
    aber wie is das mit der automation? Wenn ich mir z.b. 2 hole, als erweiterung quasi...funzt das mit mehreren???
     
  4. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 02.01.07   #4
    DMX und MIDI ist nicht dasselbe, es wird also nicht funktionieren.

    Wenn erweiterbarkeit ein unbedingtes Muss ist, dann wirdt Du um das Mackie Control >HIER< mit Erweiterungen >HIER< nicht herumkommen, es sei denn Du findest noch ein Tascam US2400. Alternativ ist auch Novation Zero Baureihe >HIER< eine Überlegung wert.

    Hochwertiger, dennoch ezahlbar ist das Tascam FW 1082 >HIER<.
     
  5. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 02.01.07   #5
    es ging hier nicht um dmx sondern um midi-steuerbefehle die z.B. das Behringer Lichpult generiert (hat einen midi In/Out !)
    Jedoch halte ich das trotzdem auch nicht für angebracht.

    Generell kann man midi beliebig erweitern/kaskadieren mit einem sogenannten midi-merenger. Kann gut sein, dass das in midi-controllern bereits drin ist: Der midi-in wird z.B. zu den controller daten dazugemischt und gemeinsam ausgegeben.
     
  6. puppl29

    puppl29 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    8.01.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.07   #6
  7. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 08.01.07   #7
    was würde dich genau interessieren?

    ps: deine links kannst du in die signatur schreiben... macht es ein wenig einfacher
     
  8. Anthrax

    Anthrax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    20.07.13
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 13.01.07   #8
    ich hab im letzten jahr einmal mit dem gleichen gedanken gespielt.
    Damals hab ich im internet tatsächlich ein gerät gefunden das ein DMX to midi switcher war, jedoch auf irgenteiner asiatischen seite, habs etz auch nich mehr wiedergefunden.

    Andersherum gibts da aber einige. Die meisten lichtmischpulte die einen midi eingang haben, sind für audio to light sachen ausgelegt. Also so lichtorgel mit keyboard, oder samplegenaues umspringen der lichteinstellungen.

    Man könnte aber mal schauen wenn man ein lichtmischpult über so ein dmx interface am PC betreib ob man einen findigen programmierer findet der das DMX signal softwareseitig in ein midi signal umwandelt.
    Sowas sollte gehen, wenns auch nich ganz einfach is, da midi ja werte von 0-128 annehmen kann und DMX werte von 0-255. (Midi war doch auf 128 beschränkt oder???)
     
Die Seite wird geladen...

mapping