Line 6 POD 2.0 - Wie am besten benutzen?

von daenni, 27.09.07.

  1. daenni

    daenni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.07
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Gütersloh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    278
    Erstellt: 27.09.07   #1
    Tag zusammen,

    vor einigen Monaten habe ich mir den POD 2.0 geholt und bin sehr zufrieden mit dem Teil. Nur weiß ich nicht wirklich, wo ich die rote Bohne am besten verwenden soll. Denn mal schließe ich den POD an den Line In meines Digitalpianos, mal an den Synch-Stecker meiner Musikanlage und mal in den Main-Amp-Input meines Fender Combos an.

    Wenn ihr einen POD habt, wie nutzt IHR diesen am liebsten oder besten? Danke schonmal für die Antworten.
     
  2. Höhlentroll

    Höhlentroll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    2.02.11
    Beiträge:
    942
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    882
    Erstellt: 27.09.07   #2
    war das ernst gemeint? an die combo natürlich!
     
  3. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 27.09.07   #3
    An Kopfhörer, Computer und HiFi Verstärker + Boxen.

    NICHT an einen Gitarrenamp, weil das Gerät ein Ampsimulator+Multieffekt ist und kein standalone Multieffektgerät.

    Siehe meine FAQ.
     
  4. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 27.09.07   #4

    Hi Hoss the bosss:D

    Ich verwende den pod schon am amp, die ampsimulationen lassen sich doch weitgehend abschalten, so dass man das Ding als Multieffekt nutzen kann, aber selbst mit Simulationen find ich einige sounds echt brauchbar.
    Denke da kann man ruhig mal mit rumspielen, wer jetzt keine PA oder so hat, kann durchaus auch glücklich werden.

    Mit den presets siehts aber düster aus, da klingts echt nicht so toll, aber sich mal echt ein paar Stunden Zeit nehmen und damit rumspielen iss wohl OK.

    Seh ich jetzt nicht als ein Verbot, du ja sicher auch nicht.

    Schönen Abend auch noch:great:
     
  5. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 27.09.07   #5
    Beim POD 2 lassen sich die Vor- und die Endstufensimulation NICHT ausschalten.
    Du musst zumindest einen relativ neutrale "Tube Preamp" und eine Endstufe in Kauf nehmen.
    A.I.R. schaltet NUR die Raumsimulation ab!

    Einzig der POD xt kann das und als reiner Multieffect vor einem Amp oder auch in der Effektschleife verwendet werden (und da vor allem das Modell PRO).
     
  6. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 27.09.07   #6
    Das ist 100% korrekt und das mit dem tube preamp stimmt, ich machs genau so--- wollt dich testen - aber war mir klar... du kennst dich aus:D

    ...und solange nen Kopfhörer in der Buchse drin iss, iss air angeschaltet..... obwohl man direct to amp geschaltet hat... das klingt dann grausam
     
  7. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 27.09.07   #7
    Ich hab schon das 3. Line6 Produkt. POD 2, dann GuitarPort und jetzt den PODxtPro mit diversen Erweiterungen. Geniales Ding.
     
Die Seite wird geladen...

mapping