line 6 tone port ux 2

von Atomwolle, 08.10.06.

  1. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 08.10.06   #1
    hallöchen,
    hab vor den toneport ux2 zu kaufen, um daheim im proberaum manchaml bisschen was aufnehmen zu können (für demos und son zeug)
    Kann man mit dem Teil halbwegs arbeiten?
    Unsre Band besteht aus Schlagzeuger Gitarristen Basser und Sängerin...
    Wie wir Geang und Gitarren aufnehemen is ja klar, aber mit dem Drumset...
    da müssten wir ja praktisch 2 mikros in raum stellen und in 2 spuren aufnehmen richtig?
    Welche Mikros empfehlen sich da? und sollte man vllt nicht auch die Gitarren über Amp Mics abnehmen? (fetter Sound :D )
    Danke schon im Voraus für alle Antworten...
     
  2. Dave1978

    Dave1978 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.04
    Zuletzt hier:
    27.12.07
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    652
    Erstellt: 08.10.06   #2
    Ihr könnt euch einen kleinen Mixer davorhängen, dann könnt ihr das Set differenzierter abnehmen.
    Es soll aber auch durchaus möglich sein mittels Stereomikrofonie ein sauberes Drumrecording abzuliefern.

    Ich hab mir das Toneport vor wenigen Tagen zugelegt und bin nicht sehr begeistert. Die Preamps klingen schlecht und rauschen, die Amps klingen nach Plastik... würd ich mir nicht wieder holen.
     
  3. Atomwolle

    Atomwolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 08.10.06   #3
    ok dann muss ich mir die ganze sache vllt nochmal durch den kopf gehen lassen...
    danke für die antwort
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 08.10.06   #4
    Wow, die erste eindeutig schlechte Meinung, die ich vom Toneport höre.
     
  5. ...klausS...

    ...klausS... Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Siegen/Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 09.10.06   #5
    ausnahmen bestätigen die regel ;)

    hier ein guter thread mit soundsamples, hilfreichen kommentaren und ner menge spiel, spaß & spannung ! :rolleyes:

    Line 6 Toneport UX2
     
  6. Dave1978

    Dave1978 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.04
    Zuletzt hier:
    27.12.07
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    652
    Erstellt: 09.10.06   #6
    Spiel, Spass und Spannung asoziiere ich auch mit dem Gerät. Und hätte ich nen 15jährigen Sohn der gerade anfängt Gitarre zu spielen dann wäre das Toneport wohl das perfekte Spielzeug dazu.
    Aber ich bin dann doch schon ein paar Jährchen länger dabei und hab zwangsläufig geschulte Lauscher mit Plastikallergie. Und diesen tiefmittigen Frequenzbrei der Line 6 Ampsims kann ich schon zweimal nicht mehr ab. Mag sein, dass sich im Mix einiges kaschieren lässt, aber es ist kein gutes Gefühl so einen Sound als Grundlage zu haben.
     
  7. Atomwolle

    Atomwolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 09.10.06   #7
    ja schön dank...
    ich fang nich an gerade gitarre zu spieln, sonst würd ich mir ka keine gibson und nen marshall kaufen... spiel jetzt 5 jahre und will mal ernsthaft paar demos aufnehmen...
    aber mir macht es nichts aus ob es jetzt nach studioaufnahme klingt oder selbst aufgenommene demo... soll nur nicht nach lowest level klingen...
     
  8. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 09.10.06   #8
    Line 6 macht zwar immer einen auf "Professional" beim toneport, aber bei 130 € für den kleinen sollte man sich da keine Illusionen machen. Es ist halt ein consumer Produkt. Ob man mit Amp-Simulation Prinzipiell was anfangen kann oder nicht muss jeder für sich entscheiden. Ich denke aber vom Preis-Leistungsverhältnis her ist der toneport eine gute Wahl. Und was Amp-simulation angeht ist Line 6 sicher auch nicht falsch.

    Ich persönlich empfinde recording mit dem tp als simpel (und ich bin da ein blutiger anfänger), GearBox installieren, Kabel in tp usb Kabel verbinden, aufnehmen. Wenn ich mit Mikro und Amp und Preamp und Interface und Gitarre und Effektferäten und anderem hantieren müsste wär ich nicht nur gnadenlos Pleite sondern würde mit Sicherheit nicht so schnell relativ gute Ergebnisse erzielen.

    Grüße
    Nerezza
     
  9. ...klausS...

    ...klausS... Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Siegen/Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 09.10.06   #9

    stand/steh vor der selben frage und hab mich für andere alternativen entschieden...
    ich brauch die simulationen nicht, dafür hab ich equipment.
    deine gear schaut auch nicht schlecht aus und wenn du auch alles benutzen willst, brauchste keine simulationen.

    hab mich für was neutraleres entschieden... noch nicht ganz entschieden da ich noch zwischen Tascam US-122 L oder Tapco Link USB hadere...
     
  10. Atomwolle

    Atomwolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 10.10.06   #10
    hey gute idee eigentlich... hab ich gar noch nicht drangedacht...
    hast du vllt nochn paar infos, wie das dann wirklich funzt?
    danke!
     
  11. ...klausS...

    ...klausS... Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Siegen/Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 10.10.06   #11
    wie was dann funzt ?
    weil ist ja quasi dasselbe nur nicht so gitarren-mäßig abgestimmt ohne simulationen etc...

    musst halt vom line-out am amp in dein interface gehen und hast somit den sound vom amp(ohne speaker sound) oder nimmst per mikrofon ab, was einen originaleren ton liefert.
    Werde mich auf grund des preises sehr warscheinlich für dieses Gerät entscheiden :
    Tapco Link USB

    hat alles was ich brauche und is günstig !
     
  12. Atomwolle

    Atomwolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 11.10.06   #12
    ja hab ich mir auch mal angeschaut... scheint nicht schlecht zu sein...
    dann werd ich mich auch für das entscheiden, weil speaker sound ist schon noch um einiges geiler als ne simulation... also danke für die idee :great:
     
  13. ...klausS...

    ...klausS... Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Siegen/Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 11.10.06   #13
    soll ja nicht heißen , dass des mit dem toneport nicht ginge !!

    und für speakersound brauchste halt auch noch mikros...
     
  14. Li_LuX

    Li_LuX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    17.10.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.06   #14
    Ich hab mir die UX2 bestellt, und frage mich was für Fusstaster ich brauche. Es gibt zwei 6,3 Klinke Anschlüsse für die Taster an der ux2, und ich habe die Funktion für MIDI Start/Stop, Punch In/Out. Es ist doch richtig das ich zwei Fusstaster brauche, für z.B. vor und zurück. Ich bin nämlich durch die beiden Anschlüsse verwirrt, ich dachte immer das wäre einer.
     
  15. Li_LuX

    Li_LuX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    17.10.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.06   #15
    ich hab das Teil jetzt, ich finds auch echt super. Auf jedenfall hab ich jetzt rausgefunden, das zwei es 6,3 Klinke Anschlüsse sind für zwei Fusstaster. Die Funktionen kann man in der Software belegen, super gelöst...
     
  16. soschris

    soschris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.06
    Zuletzt hier:
    2.07.10
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 19.10.06   #16
    KlausS schrieb

    Servus,
    genau vor dieser Entscheidung steh ich auch .. aber im Gegensatz zum TAPCO hat das US 122 L auch nen Midi Ein/Ausgang und das ist fuer mich recht wichtig, da ich zwar kein Keyboard spielen kann, aber man doch so einiges mit machen kann ... wer weiss ob man das nicht in Zukunft noch mit einem preiswerten Masterkeyboard brauchen kann.

    Des weiteren bewegt sich das Tapco im LOW LATENZ BEREICH waehrend das TASCAM nahezu LATENZFREI ist .. das solltest du vielleicht auch bedenken. Ich werde mich fuer das TASCAM entscheiden

    Gruss
    Chris
     
  17. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 19.10.06   #17
    Woher stammen diese Aussagen? Sind das Sprüche der Marketingabteilung der jeweiligen Firmen? Was bedeutet das in Zahlen?
    MIDI Eingang ist nicht immer soo wichtig, da die meisten Masterkeyboards heutzutage (auch bzw. gerade die günstigen) ein eingebautes USB-Interface haben.
    Das soll nicht heißen, dass ich von dem Tascam abrate.Ich kenne keines der beiden Geräte; aber wie man hier so hört, da kann man mit beiden ordentlich arbeiten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping