Line6 HX Effects User Thread

von sigitar, 27.02.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. ACIES

    ACIES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    999
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    800
    Kekse:
    3.893
    Erstellt: 20.08.18   #41
    Ich würde da wie schon gesagt, die Finger von lassen. Das HX Effects mit seinem Netzteil betreiben wie es gedacht ist. Ich hoffe du weißt was du tust und denk an die Gewährleistung/Garantie.
     
  2. hoellinger

    hoellinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.09
    Zuletzt hier:
    16.08.19
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.18   #42
    Ich hab seit letzter Woche einen Adapter von 2,1 auf 2,5 mm und als Stromversorgung ein Vitoos DC8. Das Vitoos hat 2 x 1000 mA und 6 x 300 mA. Damit versorge ich das HX Effects, ein GLAB Midi 4.4 und ein Digitech Freqout. Funktioniert.
     
  3. groggy

    groggy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    2.09.18
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.18   #43
    Danke für den Tip!
     
  4. zapparista

    zapparista Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.15
    Zuletzt hier:
    2.02.19
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.08.18   #44
    Moin!
    Heißen Dank an Alle, die sich am hx-effects-thread beteiligen. Bin noch im Kaufentscheidungs-Prozess; Eure Infos haben da schon mal geholfen - auch wenn meine Bedenken i.S. "Rauschen" noch nicht gänzlich weg sind.
    A) Ich will das Teil am H&K Tubemeister 36 Combo mittels 4KM betreiben.
    Diverse Funktionen (Kanal, Lesitung, Reverb, Einschleifweg) schalte ich beim H&K mittels Midi-Steuerung. Das solte mit dem HX funtionieren - hat jemand Erfahrung damit?
    B) hat jemand probiert, ob über Midi-In am HX das HX gesteuert werden kann? Hintergrund: das Line-Expression-Pedal ist teuer und soll auch nicht gerade hochwertig sein. Mittels Midileiste mit Expression-Pedal (z.B. mein Behringer FSB 1010) könnte man ggfs. das HX auch ansteuern? Programme wechseln bzw. Parameter steuern.

    Freu mich auf einen regen Austausch!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. micharockz

    micharockz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    2.589
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    1.678
    Kekse:
    11.579
    Erstellt: 25.08.18   #45
    Meinst du Mission Engineering Pedale? Du kannst ein stinknormales günstiges Expressionpedal gebracht kaufen und anschließen, das geht auch. Ich habe eins von Boss. Ansonsten ist eine Steuerung via Midi laut Anleitung möglich. Probiert habe ich das aber noch nicht.
     
  6. zapparista

    zapparista Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.15
    Zuletzt hier:
    2.02.19
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.08.18   #46
    "stinknormales günstiges Expressionpedal":
    Oh - gute Nachricht! Bisher dachte ich, dass nur Line 6 EX-1 (relativ günstig, aber billig gebaut) oder Mission Engineering EP1-L6-BK (viel zu teuer) mit den line6-Geräten kommunizieren. Welche Parameter steuerst Du mit dem Boss?
    Die HX-Anleitung habe ich mir nun auch angesehen; ich stimme micharockz zu: müßte auch per Midi-Ansteuerung funktionieren. Wäre trotzdem schön, wenn es jemand aus der Praxis betätigen könnte (sollte ich mir das HX zulegen, werde ich meinen Test dazu hier kundtun).
     
  7. micharockz

    micharockz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    2.589
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    1.678
    Kekse:
    11.579
    Erstellt: 26.08.18   #47
    Alle die ich will ;). Du kannst halt wirklich jeden Parameter damit steuern. In meinem Fall teste ich gerade die Wahs, um zu entscheiden, ob mein Hardware-Wah verzichtbar ist. Man kann es auch so einstellen (am HX), dass das Wah oder ein Effekt sich in der Nullposition nach einer einstellbaren Verzögerung abschaltet. Falls mein Wah wegkommt, besorge ich mir eventuell noch ein Expressionpedal von Mission Engineering mit Rückholfeder, daran habe ich mich bei meinem Bad Horsie gewöhnt.
    Ansonsten steuere ich zur Zeit Filterparameter für nette Synthiesounds, teils mehrere gleichzeitig.
     
  8. hoellinger

    hoellinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.09
    Zuletzt hier:
    16.08.19
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.18   #48
    Ich meine irgendwo im Line6 Forum gelesen zu haben, dass das Fx Effects mit manchen Expression-Pedalen nicht klarkommt. Ich habe ein Mission bei Reverb für 70 Euro ergattert. Gebraucht gibts die Teile mit etwas Geduld recht günstig.

    Zum Thema Midi kann ich sagen, dass ich die Kanäle meines Amps schalte und das prima klappt. Warum auch nicht?! Das Teil kann CC und PC … Damit lässt sich eigentlich alles regeln.
     
  9. Rema70

    Rema70 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.17
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    103
    Erstellt: 23.09.18   #49
    Kann mir jemand sagen, was die Vor-/Nachteile zwischen dem Helix HX und den POD HD500X sind?
    Beide sind ja fast gleich teuer?
     
  10. Thorti

    Thorti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    19.09.19
    Beiträge:
    690
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    1.539
    Erstellt: 24.09.18   #50
    Vorteile Helix HX: 4CM funktioniert, die Overdrive und Distortion Effekte sind wesentlich besser als beim POD, die Bedienung ist viel einfacher als beim POD.
    Wenn Du kein Amp-Modelling benötigst: auf jeden Fall den HX Effects kaufen!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    4.119
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    2.932
    Kekse:
    18.514
    Erstellt: 24.09.18   #51
    @Rema70
    ... noch ergänzend. Beim Helix hat Line6 ein neues Modeling Konzept/Technologie entwickelt, um dem gestiegenen Ansprüchen und den immer besser werdenden Produkten wie z.B. von Boss oder auch neueren Rechner Plug In Lösungen etwas entgegen zusetzen. D.h. technologisch ist das Helix dem POD HD voraus, welches letztlich immer noch ähnlich arbeitet, wie die "Ur-Bohne".
    Allerdings hat das Helix FX (bewusst) keine Preamps und ist dafür gemacht in Verbindung mit einem "normalen" Gitarrenverstärker betrieben zu werden.

    Letztlich sehe ich aber keinen vernünftigen Grund noch ein POD HD500 zu kaufen. Das ist eben out of date und ein Helix LT ist da den Aufpreis immer wert!
     
  12. Rema70

    Rema70 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.17
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    103
    Erstellt: 24.09.18   #52
    ... da ich den MultiFX vor einen Looper, der an eine Aktivbox ausgibt, betreiben will, brauche ich wohl Amp-Modelling.
    Mist, einen HX mit Amp-Modelling gibt es wohl nicht :weep:oder wäre der Firehawk FX da eine Alternative?
    Oder muss es tatsächlich gleich der LT sein?
     
  13. Thorti

    Thorti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    19.09.19
    Beiträge:
    690
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    1.539
    Erstellt: 24.09.18   #53
    Firehawk FX ist vereinfacht gesagt ein abgespeckter POD HD mit paar Extras.
    Der POD HD ist nicht schlecht, alleine über eine Aktivbox völlig ausreichend. Ich spiele auch einen in der Band. Der HX/Helix ist halt besser, aber auch teurer. Einen POD HD500 gibt's gebraucht für sehr wenig Geld.
     
  14. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    4.119
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    2.932
    Kekse:
    18.514
    Erstellt: 24.09.18   #54
    hmmm.... ein Looper (Phrase Recorder..) ist im Helix FX mit drin und man kann Boxenemulationen (IR-Responses) auch dazuladen.

    D.h. wenn ein Vorverstärker genutzt werden kann, kann man mit dem in das Helix FX und dann via der IR-Repons/Cab Simulation auch auf Fullrange Monitore gehen.
     
  15. Rema70

    Rema70 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.17
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    103
    Erstellt: 24.09.18   #55
    Ich nutze einen Boss RC300, der kann ein klein bißchen mehr :D

    ... habe ich nicht :nix:
     
  16. Thorti

    Thorti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    19.09.19
    Beiträge:
    690
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    1.539
    Erstellt: 26.09.18   #56
    Du wirst nicht um ein persönliches Ausprobieren herumkommen :-) Entweder im Laden, oder halt bestellen, testen, retournieren...

    Mir reicht der POD HD, aber ich spiele ihn auch über einen Line 6 DT50 Amp, nicht über eine Aktivbox.
    Den Helix mit Ampmodelling habe ich noch nicht getestet, auch weil ich befürchte wenn er so viel besser ist wie alle sagen, dass ich dann wieder mein Konto überziehe :-)
     
  17. micharockz

    micharockz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    2.589
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    1.678
    Kekse:
    11.579
    Erstellt: 28.09.18   #57
    Willst du keinen Gitarrenverstärker benutzen? Der Vorverstärker ist die Strecke vom Input des Verstärkers bis zum Send des Einschleifweges. In deinem anderen Thread hatten wir das ja angeschnitten, ich weiß nur gerade nicht, ob sich deine Pläne vielleicht geändert haben (soll dein Mesa Boogie zum Einsatz kommen oder nicht?). Pläne ändern sich manchmal ;).
     
  18. Rema70

    Rema70 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.17
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    103
    Erstellt: 28.09.18   #58
    Nein soll er in dem Signalweg, für den ich ein MultiFX brauche, nicht.
    Die Kette lautet:
    Gitarre --> MultiFX --> Looper RC300 --> Aktivbox
     
  19. Bonjek

    Bonjek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.11
    Zuletzt hier:
    13.02.19
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    346
    Erstellt: 04.11.18   #59
    Wie viele Effekte brauchst Du denn? Der neue HX Stomp wäre vielleicht etwas für Dich. Der kann Amp-Sims.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. Rema70

    Rema70 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.17
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    103
    Erstellt: 04.11.18   #60
    Danke Dir für die Rückmeldung.
    Ich habe mir jetzt einen TC Helicon Voicelive 3 Extreme zugelegt, der kann auch Effekte und noch ein paar Dinge mehr :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping