Line6 POD 2.0 Verstärken

von @NET, 24.11.04.

  1. @NET

    @NET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    11.07.07
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.04   #1
    Was würdet ihr empfehlen um das POD zu verstärken.

    Ich geh zur Zeit über meine alten NO-Name billig Amp und bin mit dem Sound nicht zufrieden. Über unsere PA möchte ich nicht gehen, da die nur aus einer Box (+Enstufe) besteht, die sowie so schon nicht so riesig dimensioniert ist.

    Ich denke da an eine Endstufe + Gitarrenbox kombination (2x12, 4x12?). Stereo wär eventuell ne nette Sache, wenn man schon so nen Teil hat.

    Was könnt ihr empfehlen?
     
  2. kettecobain

    kettecobain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Gotha
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 24.11.04   #2
    Wenn de mit zerre und so zufrieden bist dann reicht ?eine? endstufe (vielleicht stereo) oder gleich 2 wenns lauter sein soll! ne gute marshall 50/50 (heißt die so??) vollröhren endstufe sollte da reichen wenns vom sound gefällt! un 2*12 o. 4*12 musste halt ausprobieren weiviel druck de brauchst, und welche deinen soundvorstellungen entspricht! alternativ könnteste auch nen combo mit nem fx loop nehmen und in den fx return einfach reingehen so wird auch nur die endstufe genutzt!
     
  3. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 24.11.04   #3
    besser und gpnstiger wäre, eine pa endstufe (denke da z.b. an die T.Amp 600 mit 2x 300 watt maximal leistung für 200 euro), da die den sound neutral wiedergibt (eine richtige gitarrenendstufe wird ja schon im pod gemoddelt...)
    dann in ne gitarrenbox, aber auf alle fälle speaker simu ausschalten ma pod... (wegen oben genannten Grund)
     
  4. @NET

    @NET Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    11.07.07
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.04   #4
    Diese Vollröhren Endstufen übersteigen mein Budget dann doch ein wenig.

    Kann man nicht auch einen guten Sound mit POD+Transistorendstufe+Box ereichen? Dazu sind die Dinger doch eigentlich da, oder?
     
  5. @NET

    @NET Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    11.07.07
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.04   #5
    Da hab ich mal ne grudsätzliche Frage zur Dimensionierung.

    Bei PA sagt man ja Enstufe min. 2x "größer" als boxen.
    Mein billig Amp hat glaub ich 80W und ist zumindest ordentlich laut.
    Wie muss ich mir jetzt für eine Gitarrenbox eine Enstufe dimensionieren?
     
  6. nigs

    nigs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    836
    Ort:
    Amoltern - Kaiserstuh
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    12
    Erstellt: 24.11.04   #6

    Du wirst sogar ein besseres Ergebnis erreichen.
     
  7. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 24.11.04   #7
    also wenn ich mir ne pa endstufe kaufen würde, dann würde ich die auch so dimensionieren, das sie zur box passt...
    also z.b. keine 50 watt endstufe an ne 400 watt 412...
    den dann müssteste die pa endstufe weit aufdrehen, was dann ggf. zum clippen führt und auch den sound verändert... und zwar auf negative weisse...

    deshalb lieber wenn du z.b. ne 250 watt bei 8 ohm box hast, würde ich auf alle fälle schon eine Endstufe mit 300 oder 350 watt bei 8 ohm nehmen.
     
  8. @NET

    @NET Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    11.07.07
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.04   #8
    Ja, das war auch was ich hier über PA gelesen habe, wobei eher 250W Box an 500W Endstufe dachte.

    Egal, meine Frage war nur wie das bei Gitarrenamps aussieht wenn da auf einer Combo z.B. 100W draufsteht, bezieht sich das dann auf das, was die Box/der Speaker verträgt, oder auf das, was die Endstufe leistet?

    Du würdest aber auch sagen z.B. Marshall 1960 4x12 300W mit von mir aus 600W Enstufe. Wie sieht das da eigentlich im Sterobetrieb aus? 2x150W?

    Und wenn wir schon mal dabei sind, wie ist das denn bei einer 2x12 Box z.B. Marshall 1936 150W, da hab ich ja im Stereo Betrieb 16 Ohm bei ??Watt, was nehm ich denn da für ne Endstufe?

    Viele Fragen, eines unwissenden.. ;)
     
  9. Lexx

    Lexx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Sehnde (Region Hannover)
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    187
    Erstellt: 24.11.04   #9
    Hi, ich habe mich Mitte letzten Jahres mit dem gleichen Problem rumgeschlagen und ungefähr 1,5 Mio. gute Tipps dazu bekommen. Letzten Endes habe ich mir eine Stereoendstufe, zwei Breitbandlautsprecher und einen Haufen Baumaterial gekauft und mir die Kiste, die ich mir vorgestellt habe, einfach selbst gebaut. Gespart habe ich dabei zwar nichts, aber es Spaß gemacht und es ist was geworden.
    guggst du hier: http://www.buddygo.de/amp.htm

    Es wäre wahrscheinlich einfacher gewesen mir einen (oder zwei für Stereo) Behringer KX-1200 Keyboard Amp (Combo PA; 120 Watt, 15" Speaker; u.a. für Keyboard, Gesang) für 319,-EURO zu kaufen. Wird viel von anderen POD-Useren empfohlen.
    guggst du hier: http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Boxen/Behringer_KX1200_Keyboard_Amp.htm

    Egal für was Du Dich entscheidest wichtig ist, dass der Amp vom Klangbild her möglichst neutral ist. AMP+CAB-Simulation hast Du ja schon im POD.

    Hier wird Dir auf jeden Fall weitergeholfen: http://www.line6forum.de/phpBB2/portal.php
     
  10. Woolter

    Woolter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    18.06.15
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Kehl
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    294
    Erstellt: 25.11.04   #10
  11. @NET

    @NET Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    11.07.07
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.11.04   #11
    Ich finde die Version mit einer 2x12 Box auch sehr gut, schon allein, weil es eine schön kompakte Variante ist. Ich hab z.B. schon gutes über eine Marshall 2x12 Box + Rocktron Velocity 100 Enstufe gelesen. Ich frag mich nur, wenn ich das Setup als Stereo Version laufen lasse hab ich 16Ohm pro Kanal, was bekomm ich da wohl noch an Leistung bzw. Lautstärke raus?
     
Die Seite wird geladen...

mapping