Liste - E-Gitarrenkauf für Anfänger

von moondream, 08.07.08.

  1. moondream

    moondream Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    451
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.08   #1
    Da habe ich mal Fragen...

    Welche der aufgeführten Anfängergitarren eignet sich dafür vereinzelte ausdrucksstarke Sounds in elektronische Musik (Chill/Trance..) einzuspielen?

    Kann ich eine E-Gitarre einfach an den Mixer anschließen? (Behringer UB 802) Und was für ein Kabel ist da Standard?

    Wäre meine erste Gitarre...
     
  2. whitie

    whitie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    606
    Ort:
    Bare-Leen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    184
    Erstellt: 09.07.08   #2

    1. leider kann man dir nich wirklich konkret eine gitarre empfehlen, da es da um den persönlichen geschmack geht und dir keiner vorschreibt, musik einer bestimmten stilrichtung nur mit einer bestimmten gitarre machen zu dürfen... am besten suchst du dir ein paar raus und spielst sie in musikläden an
    2. einfach an den mixer anschließen geht nicht, bzw geht schon, aber es kommt nix an... das gitarrensignal muss vorher durch einen preamp gehen, sonst kommt wohl kein sound an
    3. für E-Gitarren sind 6,3 mm Klinkenkabel vorgesehen
     
  3. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 09.07.08   #3
    Hallo,

    wenn Du aus dem Bereich der elektronischen Musik kommst, da gibt es doch auch Programme usw. mit denen Du auch andere Instrumente praktisch simulieren kannst. Ein Mischpult dient doch eher dazu verschiedene Instrumente aufeinander abzustimmen, wie z.B. die Lautstärke der einzelnen Instrumente in einer Band usw., bevor das Signal in eine PA-Anlage geht. Eine Gitarre direkt an ein Mischpult zu hängen, wäre nicht ideal.

    Willst Du eine Gitarre kaufen nur um ein paar Gitarensounds in einem von Dir entworfenen Stück wieder einzubinden oder um wirklich mit dem Gitarre spielen anzufangen?

    Um eine Gitarre beispielsweise mit einem Verstärker zu verbinden benutzt man ein Instrumentenkabel, welches einen 6,3mm Klinkenstecker (für Audiosignale) besitzt. Ein Gitarrenkabel überträgt das niederfrequente Signal der Gitarre, danach muss die Gitarre auf einem Weg verstärkt werden. Das passiert entweder mit einem klassischen Verstärker oder so genannten Modelling-Geräten.

    Um eine passable Gitarre für den Anfang zu haben sollte man 200 € ausgeben und für einen kleinen Übungsverstärker 100 € - 150 €.

    Ist die Frage, was Du genau vor hast? :)

    Grüße

    -Silence-
     
  4. videokasette

    videokasette Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.07
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 09.07.08   #4
    also wenn du nur nen paar nette sounds zu deine elektrische musik einspielen willst, würde ich dass nicht mit ner gitarre machen. mein tipp wären da pc programme die gitarre simulieren, denn bis du richtig was gescheites einspielen kannst, musste erst mal ne weile spielen lernen :)
    wenns dir aber auch ums gitarre spielen geht, kann ich dir sagen dass du den gitarrensound auch noch nachträglich am pc verändern kannst so dass er deinen geschmack trifft. also man kann eigentlich mit jeder gitarre jede musikart machen.
    des beste was du machen kannst: geh in nen musikladen und erklär denen für was du ne gitarre brauchst, die suchen dir was geeignetes raus. bei der ersten gitarre ist es am wichtigsten, dass sie angenehm in der hand liegt.

    lg kasette
     
  5. moondream

    moondream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    451
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.08   #5
    Also erst mal netten Dank für eure Postings..!

    Ich spiele bisher meine Gitarrensounds mit dem Roland JV-2080 ein. Das klingt schon mal recht klasse. Da ist aber so ein Wunsch es mit einer E-Gitarre zu probieren und vielleicht auch das Gitarrespielen zu üben. Ich denke ich muss wohl einfach den Schritt machen und eine G. irgendwo antesten. Wahrscheinlich erreiche ich über das Einspielen der Sounds per Keyboard ganz gute Ergebnisse und benötige einfach auch Gitarrenspielerfahrungen um wirklich zufriedenstellende Klänge zu produzieren.
     
  6. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 09.07.08   #6
    Hallo moondream,

    wenn Du wirklich vor hast Gitarre spielen zu lernen, dann kannst Du vielleicht auch erst mal in einem Musikladen gehen und ein paar Anfänger-Modelle anspielen. Ich liste Dir einfach mal ein paar Modelle auf, die Du antesten gehen kannst:
    Gitarren
    ° Squier Serie
    ° Yamaha Pacifica Serie
    ° Ibanez GRG\RG
    ° Schecter Omen
    ° Epiphone SG
    Verstärker
    ° Roland
    ° Vox

    Die Gitarre und der Verstärker sollten Dir klanglich, optisch gefallen und die Gitarre muss für Dich bequem zu halten sein.

    Wenn Du weitere Fragen hast, kannst Du sie hier natürlich weiter stellen. :-)

    Grüße

    -Silence-
     
  7. moondream

    moondream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    451
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.08   #7
    Hallo Silence!

    Danke! Muss denn ein Verstärker sein? Ich würde es gerne an meinen Mixer anschließen und über die Monitore hören - irgendwie muss das Signal dann ja auch in die Soundkarte gelangen. Geht das nicht über die Mic-Eingänge des Mixers?
     
  8. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 10.07.08   #8
    Hallo moondream,

    mit Synthesizern kenne ich mit z.B. gar nicht aus und mit Mischpulten ein kleines bisschen, da ich ein kleines habe. Nämlich das Behringer Xenyx 502. Das Mischpult habe ich mir gekauft damit ich meine Gitarre und einen MP3-Player (Drum -oder Bassspur laufen lassen) daran anschließen konnte und das ging dann über meinen Monitor. So kann ich gleichzeitig den MP3-Player laufen lassen und Gitarre spielen. Mein Signalweg wäre dieser: Gitarre > Modelling Preamp > Mischpult > PA

    Da eine PA-Anlage aber klangneutral ist, gibt sie das wieder was Du ihr einspeist. Deine Gitarre muss also vorher verstärkt werden. Ein Gitarrenverstärker soll sogar das Signal einer Gitarre mit beeinflussen (Verstärkertyp wie Röhre, Transistor, Modelling, Lautsprecher wie 12", 10" usw…) um gerade einen anderen Soundcharakter zu erhalten und sie sind für den Frequenzbereich einer Gitarre ausgelegt, was eine neutrale Anlage, wie eine Beschallungsanlage (PA), nicht ist. Ebenso sollte man eine Gitarre auch nicht direkt mit einer Stereoanlage verbinden, weil sie ebenfalls das wiedergibt was man mit ihr abspielen will.

    Vielleicht wäre ein gebrauchter (50 € - 70 €) Behringer V-Amp 2 etwas für Dich, das ist ein Modeller mit dem Du Gitarrenverstärker -und Boxenmodelle mit integrierten Effekten simulieren kannst, damit kannst Du direkt in einem freien Kanal Deines Mischpultes gehen und anschließend über Deinen Monitor spielen.

    Wie es danach mit dem Signal weiter gehen soll, weis ich allerdings nicht. Da solltest Du Deine Signalwege und Geräte besser kennen. :o

    Grüße

    -Silence-
     
  9. Rosenfrfeund

    Rosenfrfeund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    20.01.10
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Westmünsterland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.029
    Erstellt: 10.07.08   #9
    Du kannst auf einen Amp verzichten, was aber nicht unbedingt preislich günstiger werden muss, wenn du vernünftige Aufnahmen machen willst.
    Ich z.B. habe ein Multigerät Digitech GNX 3000 (nicht ganz billig) Das simuliert die verscheidensten Amps und Boxen, hat zig Effekte, man kanns an einen Amp, an einen Mixer anschließen und hat ein USB-Kabel um direkt in den PC zu gehen.
    Kurz und knapp
    Für gutes Geld kannst du so ziemlich alles bekommen.
    Es bleibt nur zu überlegen, ob sich der Aufwand lohnt.
    Gruß vpm
    Rosenfrfeund
     
  10. moondream

    moondream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    451
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.08   #10
    Ich taste mich da mal vor. Danke für die Tipps!
     
Die Seite wird geladen...

mapping