live aufnahme ohne direct outs

von highQ, 03.08.06.

  1. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 03.08.06   #1
    und schon wieder ich...

    nach der behringerklatsche wollen wir uns mal in neues teretorium wagen.

    ich bin inzwischn stolzer besitzer eines allen&heath gl3 pultes. da shat ja leider keine direct outs. live möchte ich jetzt evtl. ausgäng aus den inderts auf mein aufnahme medium (pc oder recorder) legen. hierbei aber nicht auf compressoren verzichten.

    :( was nun?

    kann ich (achtung! murks) aus den inserts raus in meinen comp. da raus in das aufnahme gerät rein da wieder raus und zurück in das pult?
    oder mit einem patchbay splitten?

    etwa mit dem behringer
    AUDIO-TECHNOLOGIE - AUDIO SOLUTIONS - ULTRAPATCH PRO PX3000 : Symmetrische 48er Multifunktions-Patchbay mit 3 Betriebsarten
    hier im half normal modus?

    danke für eure hilfe!

    haico
     
  2. Slider

    Slider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 03.08.06   #2
    Nein das mitm Kompressor würde ich lassen, würde zwar theoretisch gehen aber ich weiß nicht wie es klingen wird :rolleyes:
    Besorg dir lieber Y-Kabel nach dem Motto hier:


    Mikro:

    1. Signal: In einen Preamp
    2. Signal zum Mischer

    So hast du zwar ein komplett rohes, unbearbeites Signal an der Karte, aber wenn du ne Mehrspur Karte hast kannst du im Nachinein ja alles verbiegen!

    Ach so, wenn du diese Methode benutzt musst du allerdings für jeden Kanaln Preamp haben, den du vor die Recording Karte packst!

    Cheers
     
  3. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 03.08.06   #3
    imho lässt sich das gl3 mit Direct Outs nachrüsten
     
  4. highQ

    highQ Threadersteller HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 04.08.06   #4

    puh! das wird aber ne teure angelegenheit. laut behringer kann das patchbay als directout nachrüstunk fungieren.




    achwas? wie lässt sich das bewerkstelligen?
     
  5. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 04.08.06   #5
    Hm, das Nachrüsten mit DirOuts kann ich mir auch nicht vorstellen:
    http://www.allen-heath.com/veterans/downloads/gl3_block_diagram.pdf

    Wieviele Wege brauchst Du denn für die Aufnahme?
    Es gibt auch noch die Möglichkeit, Stereoklinken umzulöten, um die Inserts dafür zu gebrauchen. Tip und Ring brücken = Signal, Masse bleibt, wie sie ist.
    Diese Klinken sind aber dann zu nichts anderem zu gebrauchen und sollten besser unverwechselbar gekennzeichnet werden.
    Wenn es nur zwei Aufnahmekanäle sind, kannst Du doch auch mit den Group-Outs aufnehmen - in den Gruppen sind auch Inserts...
     
  6. highQ

    highQ Threadersteller HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 05.08.06   #6
    also mein plan ist das schlagzeug und die backround gesänge auf ne gruppe zu routen und den rest per direct out abzunehmen. derzeit stehen 8 aufnahmekanäle zur verfügung.

    1. drums
    2. main gesang
    3. gitarre
    4. gitarre
    5. bass
    6. backround
    7. keys
    8. evtl. was noch anfällt oder auch die snare oder bass

    und noch mal wegem dem patchbay. laut behringer kann man die hinteren kanäle zusammenziehen sodass vorne ein eingang und hinten zwei ausgänge entstehen. das härt sich doch gut an!?
     
  7. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 05.08.06   #7
    Das ist prinzipiell bei (halb-)normalisierten Patchbays so und technisch nix anderes als ein Y-Kabel.


    der onk
     
  8. highQ

    highQ Threadersteller HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 05.08.06   #8
    also kann ich mir auch eins von neutrik o.ä. kaufen ;)

    dem behringer hab ich bissle schiss vor.
     
  9. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 05.08.06   #9
    das neutrik soll auch nicht besonders sein...:o
     
  10. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 05.08.06   #10
    In Sachen Soundqualität ist das Jacke wie Hose. Mechanisch hat die Behringer die Nase eindeutig vorne, weil sie ein richtiges Gehäuse hat und nicht nur einen Blechwinkel. Außerdem kann man die Beschaltung der Buchsenquartette bei der Behringer per Schalter ändern; bei der Neutrik muß man mit dem Schraubenschlüssel ran.


    der onk
     
  11. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 06.08.06   #11
    Vollste Zustimmung !
    Bei den aktuellen Neutriks hatte ich schon nach wenigen Steckzyklen derbe Wackler.
    Habe nun auch die Behringer im Einsatz und alles ist gut. ;)
     
  12. highQ

    highQ Threadersteller HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
  13. highQ

    highQ Threadersteller HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 06.08.06   #13
    okay geht wieder.

    behringer besser als neutrik. das hätte ich auch nie gedacht. ich wollte bei ebay gerade eben eines von proel mit deisem steckmechanissmus kaufen. gussgehäuse sah gut aus. hat aber net geklappt. wohl zum glück.

    also dann das behringer. wow das überrascht mich aber
     
  14. highQ

    highQ Threadersteller HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 07.08.06   #14
    sollte ich da das px2000 oder das px3000
    (unsymetrisch - symetrisch) nehmen? ist symetrie in dem fall von bedeutung?
     
  15. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 07.08.06   #15
    Behringer baut jetzt auch unsymmetrische Patchbays? Herr, laß Hirn regnen... ;-)

    Du solltest auf jeden Fall eine symmetrische Patchvbay nehmen. Die 3000er von Behringer ist halt das dicke Schiff, die 1000er eine leicht verbesserte Kopie von Neutrik und Co. Der 2000er hingegen fehlt ein Griff zum Wegwerfen - also Finger weg!


    der onk
     
  16. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 07.08.06   #16
    Wenn Phantomspannung benötigt wird, geht das nur mit symmetrischer Signalführung.
     
  17. highQ

    highQ Threadersteller HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 08.08.06   #17
    phantomspeisung im patchbay?
    ne ich benutz das patchbay nur um meine gates und kompressoren und multifxes mit dem pult zu vekabeln und die inserts zu splitten

    aber trozdem symetrisch. okay
     
  18. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 08.08.06   #18
    Mist, hab ich doch total verwechselt, ein anderer fragte was ähnliches, es ging darum das Mikrosignal zu splitten - Sorry!
    Die Inserts eines Pultes sind (fast ausnahmslos) unsymmetrisch.
    Die seltenen Ausnahmen sind im (hier nicht relevanten), recht teuren Studiobereich zu finden...
     
  19. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 09.08.06   #19
    Warum sollte das nicht gehen? Du musst halt überlegen: will ich den Kompressor auf der Aufnahme? Wenn ja, dann:

    Insert Send -> Kompressor IN -> Kompressor OUT -> Recorder IN -> Recorder OUT -> Insert Return

    Wenn du den Komp nicht auf der Aufnahme willst, drehst du Recorder und Kompressor eben in der Signalkette um.

    Wenn das Aufnahmegerät wirklich das Signal wieder ausspielen kann, ist das technisch kein Problem.
    Man hat vielleicht höchstens etwas Bauchschmerzen, weil verhältnismäßig viel im Insert hängt, und einem eventuell das Signal killt.

    Es spricht aber ansich nichts dagegen, mehrere Geräte seriell in die Insertschleife zu packen.
     
  20. highQ

    highQ Threadersteller HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 09.08.06   #20
    also wir werden ein gerät vonboss benützen. ist son portabel studio gerät. das hat effekte und comps und sowas schon drinn. und (wie du schon vermutet hast) nicht genügend ausgänge. deshalb die patchbay splitt version.
     
Die Seite wird geladen...

mapping