Live Karaoke

von ginod, 17.12.15.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. ginod

    ginod Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    6.08.19
    Beiträge:
    1.657
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    211
    Kekse:
    6.852
    Erstellt: 17.12.15   #1
    Hallo,

    Ich war mir nicht so sicher, wo dieses Thema am besten reinpasst. Aber ich hoffe das es hier die richtigen Leute lesen.

    Also es geht um Live Karaoke. Solche Geschichten kann man ja recht einfach gestalten mit Liedtext und Band.
    Ich würde aber gerne, dass der Sänger einen BildschirmText hat mit Schrift die sich verfärbt wie beim richtigen Karaoke.

    Im Prinzip einen Klicktrack, der nur der Schlagzeuger aufs Ohr kriegt, welcher mit einem Karaokeprogramm verbunden ist. Im Prinzip also eine Karaoke Maschine, wo man die Instrumente abstellen kann und nur einen Klick bekommt. :er_what: .

    Kennt jemand so eine Maschine / Programm ? Oder eine andere Lösung ?

    Viele Grüße,

    ginod
     
  2. DerPatch

    DerPatch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.09
    Zuletzt hier:
    8.12.19
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    340
    Kekse:
    1.222
    Erstellt: 17.12.15   #2
    Wir haben uns da aktiv dagegen entschieden. Und zwar aus dem einfachen Grund, dass man oft Leute auf der Bühne hat die ihre Einsätze nicht bekommen. Da vielen Live-Karaoke Sängern/innen jegliche Band- und Liveerfahrung fehlt ist es für die dann um so schwerer mitten in der Strophe den Einsatz zu bekommen, weil der Text ja immer weiter läuft. Wir haben alle Texte als Powerpoint Datei mit 2-4 Zeilen pro Slide. Weitergeschalten wird mit einem USB Fußschalter, die gibts für 10€ zu kaufen. Verpasst jemand seinen Einsatz, spielen wir einfach in Schleife bis er wieder rein kommt (notfalls hilft unser Moderator/Sänger) und alles ist gut. So sind wir wesentlich flexibler.
     
  3. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.19
    Beiträge:
    11.308
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.678
    Kekse:
    52.000
    Erstellt: 20.12.15   #3
    Der Punkt ist, dass Du die zeitlich passende Hervorhebung nur in Verbindung mit einem Playback Track, ob nun MIDI, Audio oder kombiniert hinbekommst.
    Abgesehen davon, dass das für mich nur noch wenig mit Live-Musik zu tun hat, wäre mir zum einen die Fehlerproblematik zu kritisch. Außerdem hängt bei so einer Lösung der Sänger nur auf dem Display, anstatt sich auf eine Show und Interaktion mit dem Publikum zu konzentrieren. Ja, mir ist die Problematik mit dem Auswendiglernen der Songs bekannt, gerade beim Dienstleistungs-Covermusik-Sektor, wo man gerne und schnell ein Repertoire von 300+ Songs verfügbar haben muss.
     
  4. ginod

    ginod Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    6.08.19
    Beiträge:
    1.657
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    211
    Kekse:
    6.852
    Erstellt: 21.12.15   #4
    Vielen Dank für die Antworten.

    Ich habe das Gefühl, dass hier etwas falsch verstanden wurde. Es geht nicht darum, dass hier irgendwer keine Songs auswendig lernen will. Es geht um irgendwelche Leute bei einer Veranstaltung, die Bock haben irgendwas zu singen. Mir ist total egal ob die dann auf den Bildschirm schauen, das ist bei jeder Karaokeveranstaltung so. Es muss so simpel und einfach gestrickt sein, dass der 80 Jährige Opa auf die Bühne kommen kann, der nur nie zuvor mit einer Band was gesungen hat und mal ein Liedchen trällern kann, ohne das er einen Plan hat von jeglicher Bandarbeit oder Performance. Ob er dann raus kommt ist mir auch egal, er soll hat einfach wieder einsetzen wenn er lust hat. Schließlich sieht er ja welche Textzeile er singen muss, wenn sie farbig sich verändern.

    Ich finde das mit der Powerpoint Präsentation schon nicht schlecht und eine günstige Alternative, aber bei weitem noch nicht die perfekte Lösung. Es geht hier nicht um eine Idee für den eigenen Bandbedarf, sondern für eine Dienstleistung für das gesamte Publikum.

    Das Problem das ich mit Midis arbeiten muss habe ich mir schon gedacht und genauso soll das auch laufen. Ein Programm welches mit einem Klicktrack aus einer Minidatei verbunden ist und man dann Texte auf eine Timeline setzen kann, welche dann sich farbig verändern wenn es los geht.

    Ist noch kein Softwarehersteller auf so eine Idee gekommen? Das kann ich mir überhaupt nicht vorstellen. In jeder Karaokebar auf der Welt, läuft ja ein ähnliches System.

    Vielleicht ist es aber auch die einfachste Lösung, einfach nur dem Drummer den kompletten Sound einer herkömmlichen Karaokemaschine auf die Ohren zu geben und er soll halt dazu mitspielen. Vielleicht klappt diese simple Lösung vielleicht schon
     
  5. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    8.12.19
    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    3.383
    Kekse:
    33.229
    Erstellt: 21.12.15   #5
    Ich denke das wurde schon verstanden - allerdings geht einer Live - Band durchdiesen Midi-Track der den Klick liefert und den Text auf das Display zaubert genau die Flexibilität verloren die eine Live - Band ausmacht.
     
  6. DerPatch

    DerPatch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.09
    Zuletzt hier:
    8.12.19
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    340
    Kekse:
    1.222
    Erstellt: 21.12.15   #6
    Es gibt einige Karaokeprogramme mit denen man sich selbst diese Textvideos erstellen kann die du dir wünschst, die kosten aber alle. Ich habe zumindest als wir mit dem Live-Karaoke begonnen haben (vor ca. zwei Jahren), kein Freewareprogramm gefunden, aber nach kurzer Googlesuche einige kostenpflichtige. Ist aber zu lange her als dass ich mich noch an die Namen der Programme erinnern könnte. Und gerade im Hinblick auf den 80-jährigen Opa ist es, zumindest meiner Live-Karaokeerfahrung nach, wesentlich einfacher, wenn eben nicht der Text mit läuft. Gerade unerfahrene Sänger, im Regelfall haben die bei so einer Veranstaltung dann auch schon drei Bier im Kopf, haben massive Schwierigkeiten dem Lauftext hinterher zu singen, sobald sie einmal raus sind. Schafft es bei uns jemand nicht in die zweite Strophe zu kommen spielen wir noch ne Runde und unser Sänger hilft ihnen wieder rein zu kommen. Ich bin zumindest der festen Überzeugung, dass das so für uns in einer Live-Situation mit unerfahrenen und angetrunken Leuten aus dem Publikum so am besten funktioniert.
     
  7. Roki1954

    Roki1954 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    8.12.19
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Ba-Wü
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    2.269
    Erstellt: 22.12.15   #7
    Das müsste eigentlich mit dem PCLiveplayer gehen: http://www.pcliveplayer.de/
    Das ist ein Midifile-Player-Programm, das auch Audiodateien abspielen und Leadsheets/Texte synchron anzeigen kann. Ich glaube, der kann auch Karaoke. Musst Du Dich mal durchlesen. Ist halt nicht ganz billig und kann viel mehr, als Du brauchst. Ich nutze das übrigens auch mit meiner Band. Ohne Midifiles usw., nur zur Anzeige der Leadshets. Da hat jeder auf Knopfdruck gleich den richtigen Song auf seinem Display.

    Das ist ja eigentlich gerade das Lustige am Karaoke, oder nicht? Sozusagen der Charme des Unvollkommenen. ;)
     
  8. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.19
    Beiträge:
    11.308
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.678
    Kekse:
    52.000
    Erstellt: 22.12.15   #8
    Das heißt, normalerweise spielt ihr live, wollt dann nur in bestimmten Situationen, wenn Leute aus dem Publikum mal was singen wollen, den Text per Laufschrift zur Verfügung stellen.
    Abgesehen, dass es schon für die Band nicht so einfach ist, mal eben zum Midifile zu spielen, wenn sie es nicht gewohnt sind, finde ich den Hinweis von DerPatch auch nicht ohne, dass es hilfreicher wäre, wenn Ihr flexibler seid, indem ihr es ohne Midifile spielt und Unterstützung bei den Einsätzen gebt. Wir haben das auch schon gehabt, dass leicht extrovertierte Leute auf die Bühne kommen, die sich einen sch... um Tempo und Ablauf kümmern. Da ist ein Midifile tödlich.

    Das mit einer PowerpointDatei, wo man Zeile für Zeile weiterschaltet, finde ich für Live zu frickelig. Man könnte es automatisieren, aber da wäre es auch schon wieder Voraussetzung, dass man in Time bleibt und auch im Ablauf fest.
    Shazam macht das übrigens auch, wie mir neulich zufällig aufgefallen ist, als ich einen Song im Radio gehört hab, wo mir der Interpret entfallen war. Shazam lieferte sogar den Text, der zeitgesteuert zum Song ablief, aber für Euern Fall sicher keine Lösung.
     
  9. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    27.11.19
    Beiträge:
    4.676
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.278
    Kekse:
    19.377
    Erstellt: 22.12.15   #9
    Idee meinerseits:

    Man nehme ein freies, offenes Karaokeprogramm in der Art von Ultrastar (also kein unfreies, kommerzielles, sondern eins, bei dem sich Bestandteile modifizieren lassen, wo man also nicht auf Gedeih und Verderb dem kommerziellen Anbieter ausgeliefert ist). Da kann man sich definitiv seine eigenen Karaoke-Tracks erzeugen oder auch vorhandene modifizieren.

    Der Karaoke-Track sieht dann so aus, daß man den laufenden Text hat – der läuft aber statt zu Begleitmusik zu einer Klickspur, die der Drummer kriegt. Man kann den Lauftext ja zum Originalsong bauen und anschließend die Audiospur austauschen, oder man nimmt einen vorhandenen Originalsong mit Lauftext und tauscht das Audio aus. Und fertig ist die Laube.


    Martman
     
  10. ginod

    ginod Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    6.08.19
    Beiträge:
    1.657
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    211
    Kekse:
    6.852
    Erstellt: 23.12.15   #10
    Genau an sowas habe ich gedacht ;-) . Werde mal nach diesem Ultrastar suchen
     
  11. toni12345

    toni12345 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.19
    Beiträge:
    2.830
    Zustimmungen:
    953
    Kekse:
    20.546
    Erstellt: 30.12.15   #11
    Schau dir doch mal den vanBasco Karaokeplayer an. Damit kannst du Midi-Dateien mit Text (in der Regel im .kar-Format) abspielen und nach belieben Instrumente dazu und weg schalten. Du kannst also z.B. nur die Drumspur dem Drummer aufs Ohr geben oder auch einen extra Klicktrack basteln.

    Das gute daran ist, dass man im Netz eine Menge fertiger Lieder findet, sich aber bei Bedarf auch für eigene Songs eine Textspur erstellen kann.
     
Die Seite wird geladen...