Livesetup: Keyboards, Expander und Gitarre

von KeyTom, 02.08.05.

  1. KeyTom

    KeyTom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.05
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Neubiberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.05   #1
    Hallo,

    ich bräuchte Hilfe zu einem Livesetup für ein Duo. Mein Freund (Gitarre, Gesang) und ich (Keyboards und Gitarre) haben vor ein Duo aufzumachen. Aus meinem kleinen Homerecordingstudio habe ich unmengen von Equipment und möchte Euch fragen ob ich davon was Live auf der Bühne gebrauchen kann und wenn wie? Wir haben vor uns so kleine Styles (also keine reinen Midifiles) mit dem Keyboard zu bauen (wirklich nur Drums und Bass) den Rest spiele ich mit Keyboards und mein Kollege mit der Gitarre. Hier nun unser Equiment:

    Roland XV-3080
    Emagic AMT8
    Technics KN-2000 und KN-5000 Keyboard (mit Festplatte)
    Roland DR-880 Drumcomputer

    Meine Frage ist wie kann ich das am besten miteinander verbinden oder sollten wir uns ein Miditemp, Masterkeyboard oder was auch immer besorgen der die ganze Midigeschichte abgespeichert hat. Mein Problem ist ich verstehe nicht ganz wie das Live auf der Bühne so schnell funktionieren soll mit dem umstellen von Sounds (im XV-3080 z.B.)

    Vielen Dank für Eure Antworten
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 02.08.05   #2
    Hi,
    ich verschiebe den Thread mal zu den Keyboardern, weil die dir sicher gut helfen können.

    Gesamt hört sich dein Material doch recht gut an. Für Bass und Drums, sollte der DR880 vollkommen reichen. Ich hab den auch. Vom Sound her, wird der 3080 nicht besser sein und die Keyboards auch nicht.

    Mit dem Umschalten weiß ich grad nicht genau, weil ich nich weiß, was das KN5000 schon alles konnte. Aber beim 6000er konnte man schon Programm Change und Bank Select senden.
    mfG
    Thorsten
     
  3. raeton

    raeton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.05   #3
    Nur als Anregung:

    Ihr könnt euch ja auch eine Art "MIDI- Schaltzentrale" basteln; z.B. mit 2 Stück CTM64 von doepfer. Dann einfach das MIDI- Signal an die Instrumente senden, und mit einer Speichereinheit fertige Setups abrufen. Jemand, der gerne bastelt, hat sicher Spaß daran... Wäre eine Alternative zu "noch ein Masterkey kaufen"
     
  4. KeyTom

    KeyTom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.05
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Neubiberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.05   #4
    Erstmal Danke für die Antworten... wow, habe mir gerade die Bedienungsanleitung von dem CTM64 angeschaut, ist mir ein bisschen zu heftig (bin nicht ganz so der Bastler:confused: )
    Wir haben uns das ganze eigentlich ein bisschen einfacher vorgestellt:
    Keyboard KN-5000 ist sowas wie die Midi-Zentrale (achja, das 5000er kann auch Bank-Select und ProgramChange Befehle senden) von der aus der DR-880 mit Einstellungen (Sound, Tempo, Drum-Kit, usw.) gefüttert wird und der XV-3080 mit Soundeinstellungen gefüttert wird. Nur wissen wir beide nicht ob das so üblich ist oder ob man das mit einer "externen" Midizentrale (wie z.B. dem Miditemp) machen soll.

    Danke für Eure Antworten
     
  5. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 02.08.05   #5
    Das geht auch damit, wenn du es eh hast und mitnimmst.
    Wenn du das zuhause lassen willst, kannst du dir auch ein MP44 kaufen.
    Sind auch nicht mehr wirklich teuer.

    Aber muss eben nicht.
    mfG
    Thorsten
     
Die Seite wird geladen...

mapping