Löcher im Becken ??

von S.D.@.S, 16.05.06.

  1. S.D.@.S

    S.D.@.S Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    3.02.08
    Beiträge:
    9
    Ort:
    76889 Steinfeld in der Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.06   #1
    Hallo ihr da,

    Ich habe mal ein MEINL MCS Ride Becken (so eins habe ich auch) gesehen da waren Löcher drin, über das ganze Becken verteilt und mit der Bohrmaschine rein gemacht

    jetzt wollte ich fragen was genau bewirken die Löcher ??


    hoffe die frage ist ok und bekomme keine - punkte
     
  2. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
    Erstellt: 16.05.06   #2
    Bin mir noch nicht sicher was du genau meinst aber is es denn sowas: http://www.form-holz.de/drums/Sizzleride.jpg

    Das ist ein Becken, mit einer best. Anzahl an Löchern, in die kleine Metalkugel (ähnlich wie bei einem Piercing) eingearbeitet wurden. Dadurch entsteht ein bestimmter Effekt des Beckens bzw. eine leichte Klangveränderung, die öfters im Jazz vorkommt.
    Hast du das Becken im Internet gesehen oder war es "Live" vor dir? (Könnte dann ein noch nicht fetiggestelltes selbstgemachtes Sizzlebecken gewessen sein.)

    Punkte bekommst du nur, wenn du gegen die Boardregeln verstößt, oder schon eine gewisse Anzahl sinnloser Threads/Posts geschrieben hast (was ich mir dein deiner Posting-Zahl nicht vorstellen kann ;) ).
     
  3. S.D.@.S

    S.D.@.S Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    3.02.08
    Beiträge:
    9
    Ort:
    76889 Steinfeld in der Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.06   #3

    Hallo mb20 nein das becken habe ich Live gesehen durfte aber nicht Testen und die Löcher waren einfach so auf dem Becken verteilt und es wa auch keine Kugel drin oder was du da meinst einfach nur löcher. naja die frage ist ja auch ein bisschen blöd
     
  4. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
    Erstellt: 16.05.06   #4
    Aber warum ist es ein Ride, und warum von Meinl?! :screwy:

    Sabian hat z.B. Crashbecken, mit Löchern drin, aber das ist nicht Meinl und auch kein Ride! ...Da bin ich dann erlich gesagt etwas überfragt...:o
     
  5. S.D.@.S

    S.D.@.S Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    3.02.08
    Beiträge:
    9
    Ort:
    76889 Steinfeld in der Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.06   #5
     
  6. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
    Erstellt: 16.05.06   #6
  7. S.D.@.S

    S.D.@.S Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    3.02.08
    Beiträge:
    9
    Ort:
    76889 Steinfeld in der Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.06   #7
    ja wie das MCS Ride Becken aus seht weis ich selber hab ja selber eins aber ich schau mal ob ich ein bild finde such ja schon die ganze zeit
     
  8. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 16.05.06   #8
    Das hat der Typ warscheinlich selber gemacht.
    Ich kenne auch einen der seine Becken kauft und sie dann kaputt sägt oder Löcher reinmacht. Wems gefällt....

    @SD@S
    Gefällt dir der Sound und willst es auch machen oder warum Fragst du??

    Die Löcher bewirken, dass das Becken nicht mehr so klar klingt und der Sound etwas verwaschener und unkontrollierter ist. Eventuell auch lauter.

    Sabian hat jetzt in seiner neuen Legacy Serie ein Ride mit Löchern.

    O-Zone Ride 20" (Guckst du unten Links.)


    Die von mb20 angesprochenen Crashs sind aus der HHX Evolution Serie.

    O-Zone 16"

    O-Zone 18"
     
  9. S.D.@.S

    S.D.@.S Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    3.02.08
    Beiträge:
    9
    Ort:
    76889 Steinfeld in der Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.06   #9
    so hab eins mehr oder weniger das becken sah ca. so aus und hatte einfach nur löcher nix drin
     

    Anhänge:

  10. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 16.05.06   #10
    Die Löcher hat er wie gesagt, wöhl selber rein gemacht. Ist kein großes Ding. Einfach mit Bohrmaschine Löcher reinbohren...
     
  11. S.D.@.S

    S.D.@.S Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    3.02.08
    Beiträge:
    9
    Ort:
    76889 Steinfeld in der Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.06   #11

    ok danke euch 2. wollte ja nur wissen was das am sound aus macht und ob das auch wirklich was bringt naja das mach ich jetzt noch nicht evtl. wenn ich das MCS Ride 2 mal haben dann vllt .

    aber danke :great:
     
  12. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 16.05.06   #12
    Solche Löcher, wie sie in den Sabians zu finden ist, macht man nicht mit ner Borhmaschine...
    Die großen Löcher bei den Sabians, zumindesten den O-Zone Crashs bewirken, dass der Klang recht dunkel und bauchig wird. Dafür weniger schneident. Aber eher als Effektbecken gut zu gebrauchen.
    Allerdings sollte man das mit seinem Crash nicht unbedingt nachmachen, da es a.) so wie bei den O-Zones nicht leicht selber zu machen ist und b.) da sicherlich auch noch andere Faktoren bei den Sabians zum guten Klang beitragen, wie Herstellungsverfahren, wie viel Material wo an welcher Stelle am Becken usw.

    Solche kleinen Löcher in Ridebecken sind in der Tat bei sogenannten Sizzlerides anzutreffen. Dort sind eigentlich Nieten montiert, die dem Becken eben den sizzligen, rauschenden Klang verschaffen. Diese Becken haben in der Regel aber nur sehr wenig (meistens 6) und regelmäßig (am Rand) verteilte Löcher.

    Bei dem Meinl, von dem oben die Rede war, wurde mit Sicherheit wahllos nachbearbeitet. Was das klanglich bringt, Simon sagte es im Prinzip, weniger schneidente Obertöne, tieferer, aber auch muffigerer Klang. Schlechteres Ansprechvearhalten. Im Prinzip mit Abkleben, also Dämpfen des Beckens, zu erreichen.
     
  13. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 17.05.06   #13
    Macprinz hat vollkommen recht, solche Effektbecken produziert man nicht gerade mal so mit der Bohrmaschine.

    Ich zum Beispiel spiele eine Meinl 14 Generation X Filter China, ein spezieles Effekt-Chinabecken. In diesem China befinden sich auch Löcher, diese bewirken das das Becken nicht so lange ausklingt (Verkürzung des Substains).

    Dies findet man bei vielen Effektbecken im Bereich Crashes, Chinas und sogar HiHats.

    Groove,

    JC
     
  14. ColdBlade

    ColdBlade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    22.03.08
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Sundern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 17.05.06   #14
    soweit ich mich entsinnen kann hat das china einen sehr hellen klang..was dem post zuvor, das die löcher das becken dunkler machen wieder spricht, oder kommt es davon das unser drummer es *andersrum* spielt...?
     
  15. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 17.05.06   #15
    Coldblade:

    Es liegt nicht daran ob man es "converted" spielt oder nicht. Bei den Filter China ist es etwas anders als bei manch anderen, da es aus einer FX9 Legierung besteht (69% Kupfer, 15% Zink, 15% Mangan und 1% Aluminum). Dies zeigt sich auch schon in der Farbe der Generation X Becken ansich.

    Du hast demzufolge damit recht, die FX9 Legierung klingt wirklich "scharf" und hoch, was aber durch den kuzen Substain (Löcher plus gewellter Rand) wieder kompensiert wird.

    Groove,

    JC
     
  16. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 17.05.06   #16
    Das seh ich nicht ganz so. So ne Löcher wie auf dem Bild zu sehen sind, die einen kleinen Durchmesser haben (5-7mm), kann man locker selber machen. Größere Löcher wie bei HHX und Legacy (ca. 5cm) kann man natürlich nicht einfach so machen, aber bei Kleinen klappt das.
    Oder Löcher wie bei einer Zildjian Quickbeat kann man auch noch selber machen.
    Aber ab einer bestimmten größer wirds natürlich schwer.
     
  17. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 17.05.06   #17
    Simon, dann bohr mal fleisig an deinen guten Becken rum und berichte uns von den Ergebnissen? Und nicht die 0815 Becken anbohren, sondern die die du evtl. für teuer Geld erworben hast. Billigbecken kann jeder anbohren - aber aus Sch. macht man kein Gold - da sind wir uns einig, oder? ;)

    Ich würde generell die Finger von solchen "Bohraktionen" lassen - entweder man hat das Geld Effektbecken zu kaufen, die auch speziel darauf abgestimmt sind, oder man muß sich mit dem begnügen was man hat.

    Ich würde jedenfalls niemals auf die Idee kommen meine K-Customs, Anatolians oder Istanbuls - anzubohren .. sry - no way!

    Groove,

    JC
     
  18. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 17.05.06   #18
    ICh gehe davon aus, das die Löcher dazu da sind (waren?) das man "Sizzles" (hier in vor von kleinen Schrauben mit Kontermutter) rein und rausschrauben kann, um so noch weitere Sounds zur verfügung zu haben.

    Irgendwo hab ich mal gelesen, das man das nicht Bohren sollte, sondern mit nem Körner durchtreiben, das osnst die Gefahr groß ist, das Becken frühzeitig zu zerstören.

    Grüße

    Bob
     
  19. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 17.05.06   #19
    Sry Bob, es ging gerade um die "Löcher" von z.B. Generation X Filter Chinas bzw. Zildjian Quickbeat Hats. Simon meinte so etwas läßt sich leicht selbst bohren, da der Durchmesser gering ist.

    Gebe dir vollkommen recht, entweder beim Bohren ansich bilden sich Risse (Haarrisse) oder die Bohrstelle wird nicht richtig nachbearbeitet und die Risse bilden sich nach einer gewissen Zeit.

    Demzufolge meine Aussage - ich würde mich hüten gute teure Becken einfach mal so anzubohren! ;)

    Groove,

    JC
     
  20. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 17.05.06   #20
    Meine Aussage bezieht sich auf das von s.teve.@leiner.drumer@d. (oder wie auch immer) gestellte Ausgangsfrage.


    Grüße

    Bob
     
Die Seite wird geladen...

mapping