Lohnt es sich, mit Bass anzufangen?

von gigatobi, 07.07.07.

  1. gigatobi

    gigatobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    185
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    63
    Erstellt: 07.07.07   #1
    Guten Tag die Damen und Herren ;)
    Ich und ein paar Freunde möchten eine Metal-Band gründen (genauer wissen wir das Genre noch nicht) und uns fehlt jetzt eigentlich nur noch ein Bassist. Ich kann aber momentan lediglich Keyboard spielen und wir sind uns nicht sicher, ob wir Keyboards überhaupt einbauen können und wollen. Also hab ich mir überlegt, wieso fange ich nicht mit Bass an. Allerdings bin ich ja dann erst mal blutiger Anfänger. Hab mich aber mal schlau gemacht und festgestellt, dass die Bassstimme meißt überhaupt nicht so schwer ist, wie die der Gitarre, und dass man einige Songs schon nach wenigen Übestunden mitspielen kann.
    Allerdings braucht man auch Rhythmusgefühl dafür, da der Bass ja den Rhythmus maßgeblich unterstützt.
    Ich wollte euch also mal fragen, ob man es einigermaßen schnell hinbekommt, Bass zu lernen und auch in einer Band spielen zu können (wenn auch vllt. nicht perfekt) und zwar möglichst ohne dass ich Unterricht nehme, denn ich nehm ja schon Keyboard-Unterricht (womit ich auch recht ungern aufhören möchte) und meine Eltern wären sicher nicht damit einverstanden, dass auch noch zu bezahlen.

    Liebe Grüße
    gigatobi
     
  2. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 07.07.07   #2
    also meiner meinung nach geht das ;-)
    Ich habe auch zum zeitpunkt der bandgründung mit bassspielen angefangen und kam damit klar...Man entwickelt sich ja dabei und habe am anfang auch keinen lehrer gehabt aber konnte trotzdem mitspielen!
    Probierts aus!
     
  3. kaffeetrinker

    kaffeetrinker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    449
    Erstellt: 07.07.07   #3
    Also ich spiel Bass als Zweitinstrument (hab nach ca. 7 Jahren vorheriger musikalischer Ausbildung an paar Instrumente, hauptsächlich Saxophon angefangen, hatte also durchaus ne gewisse "Vorbildung") und konnt so leichte Sachen wie halt Standard Begleitung aus geachtelten Geundtönen ziemlich schnell hinzimmern. Ist natürlich immer die Frage, wie man sich da reinhängt (Bass war zeimlich schnell mein Liebling ;) ) und wie das Rhythmusgefühl so aussieht und so weiter...aber im Prinzip würd ich immer wieder anfangen ;)
    Hab kurz drauf dann auch schon in ner Band gespielt und recht schnell ne eigene mitgegründet :)
     
  4. kloppi

    kloppi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    28.04.14
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Bei Trier - RLP
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    984
    Erstellt: 07.07.07   #4
    hi,
    so wie ich dich verstehe willst du einfach nur aus spass an der freude in der band spielen?!
    ich sag mal so...ich hab mir auch samstag meinen bass gekauft ( ohne vorher gitarre zu spielen ), und hab montags in der band angefangen.
    in einer band einfach nur grundtöne zu achteln bekommst du normalerweise sehr schnell hin, womit das minimum in einer band quasi erfüllt ist.
    aber es gibt halt leute die spielen bass, die andern spielen bässer ;)
    dem verbessern werden nie grenzen gesetzt sein.
    doch würde ich dir am anfang zu 1-2 stunden raten in denen du grundlegende sachen (handhaltung, stimmen, ...) lernst.
    weil ein fehler in der handhaltung kann böse enden muss aber nicht ( -> thread mit sehnenscheidenentzündung), und die sind im nachhinein schwer zu korrigieren wenn man sich mal dran gewöhnt hat.
    also würde ich sagen:
    JA es lohnt sich.
     
  5. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 07.07.07   #5
    also ich hab vorher 9 jahre klavier gespielt, und dann hab ich mit bass angefangen.
    hab mir alles selbst beigebracht, ich mein, ich konnte ja die musiktheorie perfekt (okay, annähernd ^^).
    als ich dann meinen bass hatte, hab ich jeden tag geübt, viele sachen ausprobiert. "was klingt wie?!"
    jetzt spiel ich schon über 2 jahren...ziemlich praxis erfahren und spiele seit einem jahr in ner metal-band.
    und ich hatte nie unterricht...

    mfg
    FtH
     
  6. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 07.07.07   #6
    das ist wohl in diesem subforum eine rein rhetorische frage, oder? ;)
    wäre ich als vater auch nicht. aber ich würde mich durchaus breitschlagen lassen, vll. mal einen monat stattdessen in bassunterricht zu investieren (so das angebotsmäßig, vertraglich etc. mgl. ist). dann habt ihr eine richtung, ob´s passt und du könntest autodidaktisch weiterkommen.
    gleich in die band? warum nicht. ihr müsst dann für gebrauchtes equipment ca. 400,00 tacken veranschlagen. ich habe schon schülerbands erlebt, die sich im genre punk-/garagenrock oder was-weiss-ich-core vll. nach 1/2 oder 1jahr aus dem proberaum ´rausgetraut haben. die spielten nicht nur vor ihrem mitgebrachten publikum und ich bin auch nicht geflüchtet ;) .
     
  7. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 07.07.07   #7
    hab so ähnlich angefangen hatte miene bass grade mal ne woche und schon den ersten gig (hehe schulsommerkonzert mitm chor) musste coversongs lernen aber das ging eigentlich recht fix also lernbar isses eh wenn du spass dran hast.....
    mitlerweile sind fast 3 jahre vergangen und ich hab ne eigene band in der man auch mal anspruchsvollere bassachen spielt und es läuft prima... wenn du spass an dem instrument entdeckst probiers auf jeden fall.... leih dir doch mal nen bass von nem kumpel (du kennst doch bestimmt jemanden? der kann dir dann auch direkt etwas beibringen) ansonsten frag mal im musikgeschäft deines vertrauns ob die dir n paar anregungen gebn können, wie man schnell bass lernen kann und freude dabei hat.....


    achja: geile entscheidung unserer gilde beizutreten :D bass is einfach nur das geilste instrument wasses gibt (neben der e-Triangel)
     
  8. gigatobi

    gigatobi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    185
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    63
    Erstellt: 08.07.07   #8
    Okay danke für eure Hilfe Leute. Ich denke meine Entscheidung steht. Hab auch schon einige Foren über Anfänger-Bässe und deren Auswahl durchgeackert und ich denke momentan, dass ich mir einen "BC RICH WARLOCK PLATINUM BASS" oder einen "BC RICH WARLOCK BRONCE BASS" zulegen werde, aber was den AMP angeht hab ich noch keine Ahnung.
    Also wir haben in unserm Proberaum 2 solche Boxen stehen, wie sie meißt auf Konzerten auf der Bühne zu den Instrumentalisten ausgerichtet sind (damit diese sich selbst spielen hören). Daran wird einfach Gitarre angeschlossen, also denk ich mal dass ich den Bass auch daran anschließen kann und kein AMP brauche (oder ?). Und für Zuhause würden mir 20-Watt denne schicken denke ich.
    Passt jetzt nicht wirklich zum Threadthema aber deswegen einen neuen Thread aufzumachen ist wohl nich nötig, is ja n ganz spezifisches Problem.

    Das ist ne gute Idee =) Ich werd mal sehen ob das irgendwie machbar ist.
     
  9. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 08.07.07   #9
    Du meinst Monitore. Ich denke, die Lösung ist nicht so empfehlenswert. Denn ein großer Nachteil ist, dass du dort wahrscheinlich einen (verglichen mit echten Bassamps) miesen Sound rausbekommen wirst. Diese Boxen sind halt eher zu Wiedergabe als zur Klangerzeugung /prägung geeignet. Es seie denn Du hast davor noch ein Mischpult. Ich persönlich bevorzuge einen eigenen Amp mit eigener Box und eigenem EQ, was dann natürlich (leider) die teurere Variante ist :rolleyes:
    Zum Proben mag es reichen, für ein Auftritt wohl eher nicht.


    Achja und auch als Anfänger sollte man nicht blind Bässe bestellen :p. Such dir einen (halbwegs) erfahrenen Bassisten (wenn du einen kennst) und bitte ihn mit dir Bässe antesten zu gehen. Er kann dann auf die Qualität achten und dir vielleicht den Sound in etwa ein bisschen beschreiben, und du solltest feststellen, welcher Bass dir besser in der Hand liegt. Welcher sich einfach besser anfühlt. Und natürlich muss dir der Sound auch selber zusagen (auch wenn man den als Anfänger meist noch nicht so differenziert hört) Also immer schön vergleichen.
     
  10. gigatobi

    gigatobi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    185
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    63
    Erstellt: 08.07.07   #10
    Okay, ich denke mal dann werde ich mir auch einen halbwegs gescheidten AMP kaufen müssen, armes Sparbuch :D. Aber das ist logisch, sehe ich ein, die Monitore :-)D) sind nun mal nomal zur Wiedergabe gedacht... Ich glaube ein Mischpult haben wir da aber auch noch ich muss mal genauer nachsehen.

    Ja.. das man sich am besten von einem erfahrenen Bassisten beraten lässt, das hab ich auch schon ein paar mal gelesen. Nur ist das Problem, dass das hier eine total Musiker-arme Gegend ist, wir suchen ja nun schon seit einiger Zeit nen Bassisten aber wir haben alle samt noch niemand gefunden.
    (Obwohl mir fällt gerade jmd ein.. xD.. der käme zwar nicht für unsere Band in Frage aber er könnte mich vielleicht mal beraten wenn er denn so nett sein sollte.)

    Ich werde aber mal in ein kleines Musikgeschäft in der Nähe fahren und mich da beraten lassen. Bezweifle aber stark dass die auch nur einen der beiden oben genannten Bässe im Sortiment haben :rolleyes:.
     
  11. Transient-Shaper

    Transient-Shaper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    245
    Erstellt: 08.07.07   #11
    Es loht sich damit anzufangen ich habe damals (1996) Gitarre, Bass, und Drums fast zeitgleich angefangen und das hat auch geklappt :) und nach ca 2 wochen habe ich schon in einer Band gespielt.

    Mit der schnelligkeit: hängt auch von der Person ab man kann ja nicht auf anhieb sagen das du das jetzt in so vielen tagen spielen kannst. Gedult ist der schlüssel zum erfolg,
    also schnapp dir einen Bass eine Amp (wenns in der Band sein soll schon was mehr als 30 watt) und hau rein.

    Liebe Grüße Michael
     
  12. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 08.07.07   #12
    Ich würde eher sagen, wenns in der (Rock)Band sein soll, schon was mehr als 100Watt.
     
  13. sanderbasser

    sanderbasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    19.08.15
    Beiträge:
    226
    Ort:
    sand am main(ehmalig)
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    210
    Erstellt: 08.07.07   #13
    Nein es lohnt sich überhaupt nich Bass zu spielen, macht überhaupt keinen Spass. (Vorsicht Ironie)
     
  14. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 08.07.07   #14
    n tipp leg dir den platinum zu, die bronce serie find ich extrem schlecht gemacht!
     
  15. gigatobi

    gigatobi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    185
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    63
    Erstellt: 08.07.07   #15
    Das wird nicht meine billigste Investition hab ich das Gefühl..
    Generell hab ich das Problem dass mein Vater das (noch) für ne schlechte Idee hält, da er zufällig mal mit einem Arbeitskollegen geredet hat der Gitarre in einer Band spielt und dieser dann erwähnt hat, dass er NIEMALS Bass spielen wöllte -.- Und naja es ist halt nicht ganz billig und jetzt hat er Angst dass es mir im Nachhinein dann gar nicht gefällt und alles ne Fehlinvestition war. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es nicht so kommen wird, erst recht nicht wenn ich in ner Band spielen kann. Und als Bassist hat man wohl besonders gute Chancen irgendwo einzusteigen, gibt halt nich so viele Bassisten aber jede Band braucht einen..


    Na dann :D
     
  16. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 08.07.07   #16
    hmm kennste nich irgend nen basser? der kann dir doch mla zeigen wies is etwas mehr im hintergrund zu stehn und zu grooven

    was hat dnen der arbeitskollege von deinem dad damit zu tun? mach dem mal klar, dass bass genau so vollwertig wenn nicht sogar noch vollwertiger is als die klampfen, denn ohne bass geht meines erachtens anch gar nichts inner band (es gab irgendwo mal n thread in dem gesagt wurde, dass man keinen bass braucht,m wenn man 2 7saiter klampfer hätte xD)

    warum solls eigentlich der warlock werden? gefällter dir vom sound so gut? ich find den relativ unflexibel musst auch beachten bei ner klampfe is das nich so extrem wie bei nem bass mit der kopflasigkeit und die is bei den Warlocks schon ziemlcozh ausgeprägt (geht aber noch schlmimer siehe thunderbird)...
    hohl dir doch mal noch den ein oder anderen tipp, denn optik is beim bassen wirklcih nicht das wichtigste (klar n schicker bass der gut klingt is was feines) denn wenn du in ner metalband spielst passt da auch alles andere mehr oder weniger gut und du bekommst zum beispiel von LTD für dein geld mehr (irgendwie mach ich dauernd werbund für die xD)... oder ibanez bässe mit dem richtigen setupe passsen da auch gut rein
    ich persönlich mag die BC Bässe aber allgemein nicht so sehr, der einzige der mich da interessiern würde wär der "zombie" aber das is eindeutig zu viel geld für sowas wo ich den sound nich kenn ;)

    kommen wir nochmal zurück auf deinen dad: sach ihm einfach, dass er sich das mal ansehn soll und vll mal mit dir in nen musikladen kommen soll (finanziert er dir den spass?) dann sieht er wohl auch wie toll das instrument is... klar ne e klmapfe amcht auf nen musik-neuling nen dickeren eindruck aber bei der musik kommtes auch auf die sachen an,die man nciht direkt hört, sondendern eben den bass ;)

    viele worte wenig inhalt wenn du dich zum bass spielen entschieden hast machst du auf jeden fall nichts falsches.... und da du musikalisch schon vorgebildet bist wird dir der einstieg auch nicht allzuschwer fallen.....
    und deinen dad kriste schon dahin geprügelt, dasser sein ok gibt
    und wenn du dann wirklcih ans basskaufen kommst informier dicih hier (nur mach keinen suche metalbass-thread auf :D) sonst machste vll nen fehler, und auf jeden fall anspiuelen was geht jedes mal wenn du nen muskladen siehst rein und anspielen/wa szeigen lassen ;)
     
  17. gigatobi

    gigatobi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    185
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    63
    Erstellt: 10.07.07   #17
    Naja ich kenne einen den ich nich ausstehen kann^^ aber sonst nein.

    Mein vater vertraut ja jedem mehr wie mir, also hört er lieber auf den Herrn Arbeitskollegen anstatt auf mich. Und nein er bezahlt mir den Bass nicht, aber er bestimmt gerne ob ich mein Geld für dieses und jenes ausgeben darf.

    Den B.C. Warlock hab ich mir jetzt mal so aus dem Internet ausgeguckt, natürlich ohne ihn irgendwie real testen zu können. Ist im moment so das maximale was ich für nen Bass ausgeben kann wenn ich mir noch nen AMP dazubestelle. Außerdem denke ich mir, die bezeichnung Heavy-Metal-Bass ist nicht ausschließlich aufs Aussehen bezogen sondern ich schätze dass der Bass dann auch eher für diese Musikrichtung ausgeelgt ist. Und naja das Aussehen gefällt mir einfach saugut, im Gegensatz zu den meißten Bässen mit dieser rundlichen Standart-Form. Im Musiker-Shop hat das Ding ausserdehm 5 Sterne bei Preis/Leistung.
    Hier gibts auch in etwa 30km Umgebung nur einen einzigen Musikladen und der ist winzig und ich glaube nicht dass die sonen Bass dort haben. Aber ich werd die Woche mal hinfahren und gucken was die haben. Zudem kann ich ja noch nicht wirklich entscheiden wie ein guter und wie ein schlechter Bass klingt^^
     
  18. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 10.07.07   #18
    Von nem Warlock als ersten Bass rate ich dir echt ab.

    Ist halt kopflastig, die Form ist im Sitzen echt schwer spielbar, und vom SOund her solltest du schon genau wissen, was du möchtest. Du solltest du auf jeden Fall anspielen, und dich auch mal durch nen paar Bässe "durchspielen", dabei ist das vollkommen egal, was du bisher draufhast. Einfach die Blicke ignorieren.
    Und es lohnt auf jeden Fall, sich mal in nen grösseren Musikladen zu begeben, da hast du dann ne wesentlich grössere Auswahl, und bist nicht auf 3-4 Bässe festgelegt, die in deinem Budget liegen.
    Musik Produktiv wär da zum Beispiel so nen Laden. Sollte auch nicht unerreichbar sein, nen Bahn Wochenendeticket lohnt da schon.
     
  19. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 10.07.07   #19
    hey der local dealer kann dir bestimmt so einen bestellen sagst ihm ienfach du willst den anspielen und wenner dir gefällt nimmst ihn... und wenn nicht hatter zumindest was im schaufenster, was leute anlockt, denn warlock bässe sind immer interessant und gehn bestimmt fix wech ;)

    ansonstzen wirklich mal in nen größeren musikladen rein ich muss bis nach beyers auch ca ne stunde fahrn je nach verkehr aber es lohnt sich auf jeden fall! Denn wenn ein laden so große auswahl hat kannst du tage/wochen/monate darin verbringen und du findest auf jeden fall das instrument, was momentan einfach perfekt für dich ist (obs dann bezahlbar is is was anderes aber kompromisse gibtes ja dann auch)

    Oo dein dad bestimmt wie du "dein" geld auszugeben hast? komisch
     
  20. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 10.07.07   #20
    am thema ladenhüter hast du dich doch gestern im parallelthread
    https://www.musiker-board.de/vb/e-baesse/218399-warlock-heavy-metal-baesse.html beteilig :rolleyes: . nichtdestotrotz steht da einiges interessantes für gigatobi drin.
    nein, tobi ist erst 15. und auch wenn er 16 und älter wäre, ist es nicht verkehrt solche investitionen mit den eltern abzusprechen. man will doch deren unterstützung (und sei es betr. der transportfrage ;) ) und nicht sinnlosen krawall.
    @gigatobi: ich hoffe, dass dein vater kein gänzlich musikalischer blindgänger ist ;) . vll. gefällt ihm ja etwas aus der https://www.musiker-board.de/vb/pla...age-eure-bewegendsten-songs-aller-zeiten.html.
    wenn du es schaffst, ihm zu erklären, was der bass in einem song, den er mag macht, hast du u.u. gewonnen.
    und was meinst du, was er dann vll. stolz auf dich ist, wenn du´s in angemessener zeit selbst kannst. :) - das geht dann auch auf einem sog. "metal-bass". ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping